Science City Jena

Saisonauftakt für Jenas junge Regionalliga-Basketballer

TheBloob am 21.09.2017 um 19:25

Mit einem stark verjüngten Kader startet die 2. Mannschaft von Science City Jena am Samstag ab 14.00 Uhr in die bevorstehende Saison der Regionalliga Südost. Das Team des ebenfalls neu für die Thüringer an der Seitenlinie stehenden Trainers Christopher Schreiber empfängt auf dem Parkett der Trainingshalle hinter der Sparkassen-Arena – dem meTecno court – die Gäste der TSV Breitengüßbach. Die Reserve von Science City Jena geht in der vierthöchsten Spielklasse mit der Zielstellung Klassenerhalt an den Start. „Der Saisonbeginn ist immer so ein bisschen eine Wundertüte. Man weiß nicht, wo man selbst sportlich steht, wie stark der Gegner ist, hat nur wenige Anhaltspunkte, an denen man sich orientieren kann. Insofern werden wir auf uns schauen müssen“, sagt Trainer Chris Schreiber vor dem Heimspielauftakt gegen die Franken aus dem starken Bamberger Basketball-Programm.

„Güßbach hat in den letzten beiden Testspielen gegen das ProB-Team des BBC Coburg gewonnen, was für eine ziemlich starke Qualität der Gäste spricht. Wir kämpfen unterdessen mit einigen Verletzungsproblemen, konnten uns im Verlauf dieser Woche nicht sonderlich optimal auf das Duell vorbereiten“, sagt Schreiber. Mit den angeschlagenen Dominik Shusel und Marco Rahn befinden sich derzeit zwei wichtige Leistungsträger im Lazarett. Unterdessen dürfte Lasse Meier wohl einsatzfähig sein. „Mit Jan Heber, Moritz Schneider und Richard Rietschel werden uns aber drei von vier Doppellizenzspielern zu Verfügung stehen, die eine wichtige Rolle in unserem Team einnehmen“, so Schreiber.

Über den zurückliegenden Sommer hat sich die Struktur der Jenaer Mannschaft stark verändert. Erfahrene Routiniers und Leistungsträger wie Georg Glück und Moritz Morschhäuser sind aufgrund beruflicher Gegebenheiten ausgeschieden, Darian Cardenas hat sich nach Rostock in die ProB verabschiedet. Der US-Amerikaner Vincent Garrett wurde gegen den physisch stabileren Jacob Lawson getauscht und so besteht die Herausforderung für Trainer Chris Schreiber zunächst darin, eine homogene Einheit zu formen, sowie das diesjährige Erfahrungsdefizit mit jugendlichem Elan auszugleichen. Wie schnell dieses Vorhaben gelingt, wird eher sekundär vom Auftaktduell gegen Breitengüßbach abhängen. „Unser Anspruch muss sein, dass wir in jedes Spiel gehen, um zu gewinnen. Unabhängig von der Stärke des Gegners, von Verletzungen, Ausfällen oder anderen widrigen Komponenten. Wir wollen unsere jungen Spieler in ihrer Entwicklung voranbringen, die Zuschauer mit gutem Mannschaftsspiel unterhalten und am Ende des Tages natürlich sportlich erfolgreich auftreten“, sagt der 25-jährige Schreiber voller Motivation. Jugendlicher Elan, der seiner ebenfalls jungen Mannschaft gut tun dürfte.


Pressemitteilung: Science City Jena 



0 Kommentare

 

34 Mitglieder
580 Gäste online

Anmeldung

Benutzeranmeldung

Registrieren

Passwort vergessen?

Schönen-Dunk bei FacebookSchönen-Dunk bei TwitterSchönen-Dunk-Newsfeed BIG - Basketball in Germany

Offiziell

BBL

# T P Diff

ProA

# T P W/L

ProB

Nord

# T P W/L

Süd

# T P W/L

Alternativ

BBL

# T P W/L

ProA

# T P Diff

ProB

Nord

# T P Diff

Süd

# T P Diff
 

Werbung

Werbung