Fraport SKYLINERS

78:69 – In Bayreuth wacker behauptet

TheBloob am 17.09.2017 um 19:48

Mit nur acht Spielern treten die FRAPORT SKYLINERS beim Halbfinale des Vorbereitungsturniers in Bayreuth gegen den Gastgeber an und müssen sich trotz kämpferischer Leistung mit 78:69 (19:15, 19:16, 17:15, 23:23) geschlagen geben. Ohne Mike Morrison, Niklas Kiel, Armin Trtovac und Felix Hecker (siehe Aufgebot unten) hatten die Frankfurter dabei vor allem unter den Körben Schwächen beim Rebounding. Topscorer wurde Phil Scrubb mit 20 Punkten. Tai Webster zeigte sich mit 15 Punkten und vier Assists ebenfalls stark. Morgen treffen die Frankfurter um 14:30 Uhr im Spiel um Platz drei auf den Verlierer der zweiten Halbfinalbegegnung, die um 19:45 zwischen Bamberg und PAOK Thessaloniki ausgetragen wird.


Aufgebot

Mit nur acht Spielern sind die FRAPORT SKYLINERS angetreten. Der Trainerstab entschied dabei, ohne Mike Morrison nach Bayreuth zu fahren. Niklas Kiel steigt aufgrund einer im Training zugezogenen Gehirnerschütterung voraussichtlich am Donnerstag wieder ins Training ein. Felix Hecker und Armin Trtovac sind aufgrund kleinerer Blessuren ebenfalls nicht mit nach Bayreuth gereist. Shawn Huff bekam nach der Basketball-EM noch ein paar Tage frei. Er landet am Sonntag in Frankfurt. Dafür stand der US-Amerikaner Alex Fountain mit im Aufgebot. Er soll in dieser Saison in der ProB-Mannschaft der FRAPORT SKYLINERS Juniors zum Einsatz kommen.

Stimme

Gordon Herbert: „Das war für uns ein sehr schwieriges Spiel, weil wir nur zu acht waren und außerdem unseren neuen Spieler für die ProB integrieren mussten, der erst seit wenigen Trainingseinheiten dabei ist. Dennoch können wir viel Positives aus dem Spiel mitnehmen. Wir haben uns an beiden Enden des Feldes durch schwierige Situationen durchkämpfen müssen.“


Spielverlauf

Eine kleine Rotation schickt Gordon Herbert auf das Feld. Mit Tai Webster, Isaac Bonga und Phil Scrubb stehen gleich drei Spieler in der Startformation, die den Ball nach vorne bringen können. Richard Freudenberg startet auf der Power Forward Position und Jonas Wohlfarth-Bottermann bekleidet die Centerposition. Den Ball soll also sicher in den eigenen Händen gehalten und viel Druck auf die gegnerischen Aufbauspieler ausgeübt werden.

Das gelingt zunächst auch gut, die ersten drei Punkte gehen auf das Frankfurter Konto. Doch nach dem 8:8 gelingt den Wagnerstädtern ein 9:0-Lauf (17:8). Die Frankfurter finden jedoch direkt die richtige Antwort, können mit sieben Punkten in Folge auf 17:15 verkürzen – Viertelpausenstand 19:15. Das Wurfglück will auf Seiten der FRAPORT SKYLINERS noch nicht einkehren. Bayreuth kann das aber auch nicht konsequent nutzen. Zur Halbzeitpause steht dennoch ein 38:31-Rückstand, auch weil am defensiven Brett nicht fest genug zugepackt wird (neun Bayreuther Offensivrebounds, daraus zehn erzielte Punkte zur Halbzeit).

Bayreuth kommt anschließend besser aus der Halbzeitpause und kann den Vorsprung bis auf 52:36 ausbauen. Unterkriegen lässt sich aber vor allem Phil Scrubb davon nicht. Elf Zähler gelingen ihm im dritten Abschnitt und kann sein Team mit einem 8:0-Lauf wieder auf 52:44 in Schlagdistanz bringen – Viertelpausenstand 55:46. Immer wieder sind die Frankfurter auch im Abschlussviertel kurz davor, wieder entscheidend heran zu kommen, Bayreuth reagiert jedoch abgeklärt und kann den Vorsprung verwalten. Am Ende steht eine 78:69-Niederlage zu Buche.


Schlüsselstatistik

Unter dem Korb haben die FRAPORT SKYLINERS deutliche personelle Nachteile. 45 Abpraller landen auf Bayreuther Seite, 36 Rebounds greifen sich die Frankfurter. Den Unterschied machen dabei die Offensivrebounds (17:8). Insgesamt haben die Gastgeber fünf Wurfgelegenheiten aus dem Feld mehr, ebenso wie fünf Freiwürfe. Die Wurfquoten sind dabei nahezu identisch.


Einzelticketvorverkauf gestartet

Ab sofort sind Einzeltickets für die ersten drei Heimspiele der neuen Saison verfügbar. Die Termine sind
• Dienstag, 03.10.2017 um 15 Uhr gegen Göttingen
• Mittwoch, 11.10.2017 um 19 Uhr gegen Braunschweig
• Sonntag, 22.10.2017 um 17:30 Uhr gegen Bayreuth
Erhältlich sind die Einzeltickets über Tel. 069-92887619 oder online über www.fraport-skyliners.de/tickets


Die nächsten Spieltermine

• Saisonauftakt: Freitag, 29.09.2017 um 20:30 in Jena
• HEIMSPIEL: Dienstag, 03.10.2017 um 15 Uhr gegen Göttingen
Tickets für die Heimspiele sind erhältlich unter www.fraport-skyliners.de/tickets oder Tel. 069-92887619.

 

Pressemitteilung: FRAPORT SKYLINERS 



0 Kommentare

 

28 Mitglieder
757 Gäste online

Anmeldung

Benutzeranmeldung

Registrieren

Passwort vergessen?

Schönen-Dunk bei FacebookSchönen-Dunk bei TwitterSchönen-Dunk-Newsfeed BIG - Basketball in Germany

Offiziell

BBL

# T P Diff

ProA

# T P W/L

ProB

Nord

# T P W/L

Süd

# T P W/L

Alternativ

BBL

# T P W/L

ProA

# T P Diff

ProB

Nord

# T P Diff

Süd

# T P Diff
 

Werbung

Werbung