DBB

DBB-TV blickt auf das Viertelfinale

TheBloob am 12.09.2017 um 16:51

at Deutschland den Sprung unter die Top-Acht Europas geschafft. Nun heißt es wieder fokussieren und nach vorne blicken, denn mit Spanien wartet morgen um 17.45 Uhr der nächste Brocken auf die junge deutsche Mannschaft.

Doch auch wenn der amtierende Europameister auf die DBB-Jungs trifft, sind Spieler und Trainer optimistisch: „Es geht morgen zwar gegen den Topfavorit des Turniers, wir müssen uns aber trotzdem nicht verstecken. Wenn wir als Mannschaft zusammen kämpfen und wieder mit viel Charakter spielen, ist alles möglich“, so Kapitän Robin Benzing.

Der Vergleich zwischen den Spaniern und den Deutschen ist auch ein Duell des Alters. Während bei den Südeuropäern mit Rodriguez, San Emeterio, Navarro und den Gasol-Brüdern gleich fünf Spieler über 30 sind, ist Lucca Staiger mit gerade einmal 29 auf deutscher Seite der Älteste. Die zusammen mit den Slowenen jüngste Mannschaft fordert also die im Schnitt drei Jahre älteren Spanier heraus. Nur die Finnen und die Italiener sind älter.

Dementsprechend wird ein Rezept sein, schnell zu spielen. Ein Vorteil ist für die DBB-Herren vielleicht auch der zusätzliche Tag Pause vor dem Spiel. Während die Spanier noch gestern Abend gegen die Gastgeber aus der Türkei spielen mussten, waren die Jungs von Bundestrainer Chris Fleming bereits wieder in der Regenerationsphase. Ihren Schritt ins Viertelfinale ging die Mannschaft nämlich bereits tags zuvor, wo sie gegen Frankreich mit 84:81 gewann.

Zum Video...

 

 

 

Novi Sad gewinnt den ING-DiBa Berlin 3x3 Challenger 2017

Hochklassiges Finale unter Flutlicht auf dem Alexanderplatz in Berlin

Beim ING-DiBa Berlin 3x3 Challenger 2017 setzte sich die Nummer eins der Welt durch! Team Novi Sad AlWahda blieb im gesamten Turnier ohne Niederlage und sicherte sich in einem spannenden Finale gegen Team Liman, die Nummer drei der FIBA-Weltrangliste, den Sieg und das Preisgeld in Höhe von 6.000 US-Dollar. Team Liman kann sich über ein Preisgeld von 4.000 US-Dollar freuen!

Nachdem die Spiele von Freitag aufgrund des unbeständigen Wetters verschoben werden mussten, war am Samstag hochklassige Action geboten. 16 internationale Teams aus der ganzen Welt, darunter auch lokale Teams aus der deutschen 3x3-Szene, waren auf zwei Courts aktiv, um sich für den Mexico City Masters zu qualifizieren. Während der Challenger indoor gespielt werden musste, war auf dem Alexanderplatz durch die Partner ING-DiBa, KICKZ, UNIQLO, der AOK und einem Mitmachangebot von ALBA Berlin für alle Zuschauer etwas geboten. Die Teams aus dem Side-Event trotzten dem unbeständigen Wetter und kämpften auf dem Center-Court um den Sieg im Rahmenturnier. Zahlreiche Zuschauerinnen und Zuschauer hatten sich im Herzen von Berlin auf dem Alexanderplatz eingefunden und verfolgten die Begegnungen.

Pünktlich zum Halbfinale waren die besten vier Teams dann zurück auf dem Alex! Die Halbfinalspiele des Challengers fanden unter Flutlicht statt und begeisterten die Fans. Novi Sad setzte sich 22:14 gegen Team Belgrade durch und buchte damit das Final-Ticket. Im zweiten Halbfinale standen sich Team Liman und das Team aus Lausanne gegenüber. Hier setzte sich Liman mit 21:16 durch.


Pressemitteilung: DBB 



0 Kommentare

 

9 Mitglieder
491 Gäste online

Anmeldung

Benutzeranmeldung

Registrieren

Passwort vergessen?

Schönen-Dunk bei FacebookSchönen-Dunk bei TwitterSchönen-Dunk-Newsfeed BIG - Basketball in Germany

Offiziell

BBL

# T P Diff

ProA

# T P W/L

ProB

Nord

# T P W/L

Süd

# T P W/L

Alternativ

BBL

# T P W/L

ProA

# T P Diff

ProB

Nord

# T P Diff

Süd

# T P Diff
 

Werbung

Werbung