Fraport SKYLINERS

85:86 – Spannung bis in die letzte Sekunde beim FRAPORT SKYLINERS Benefizspiel

TheBloob am 09.09.2017 um 17:27

Im traditionellen Benefizspiel zugunsten der Hans-Thoma-Schule, das gleichzeitig das erste Spiel des Dreierturniers mit Antwerpen und Bonn bildet, liefern wir uns mit den Belgiern einen spannenden Schlagabtausch. Viele Läufe beider Teams sorgen für ein abwechslungsreiches Spiel, welches die Gäste mit drei erfolgreichen Freiwürfen bei abgelaufener Spieluhr mit 85:86 (17:18, 20:27, 20:17, 28:24) für sich entscheiden können. Neuzugang Tai Webster kommt zu seinem ersten Einsatz im Frankfurter Trikot, erzielt dabei in 24 Spielminuten zehn Punkte, holt drei Rebounds und spielt zwei Passvorlagen. Topscorer wird wieder einmal der stark aufspielende Phil Scrubb mit 17 Punkten. Am morgigen Samstag trifft Antwerpen um 17 Uhr auf die Telekom Baskets Bonn (freier Eintritt für Dauerkarteninhaber). Am Sonntag spielen die FRAPORT SKYLINERS dann ebenfalls um 17 Uhr gegen die Rheinländer (Eintritt 10€, ermäßigt 5€).


Stimmen


Gordon Herbert: „Ich bin ein klein wenig frustriert über den Spielverlauf. Aber man muss die Partie auch in einen gewissen Zusammenhang stellen. Wir hatten einige Verletzte und konnten erst wenige Tage zusammen trainieren. Dazu hatte Tai gerade mal eine Trainingseinheit. Die zweite Halbzeit war in Ordnung. Da haben wir mit guter Intensität und als Team gespielt. In der ersten Hälfte hat mir unsere Verteidigung nicht gefallen. Wir wollen jetzt in den kommenden Tagen weiter den Fokus darauf setzen, besser zu werden. Wir wollen lieber einige Dinge sehr gut machen, als viele Dinge zu implementieren und diese aber schlecht zu machen. Wir haben eine gute Teamchemie und gute Charaktere im Team. Diese beiden Faktoren können eine Mannschaft schon alleine sehr weit tragen.“


Tai Webster (FRAPORT SKYLINERS): „Das war eine großartige Atmosphäre heute. Das hatte ich für ein Vorbereitungsspiel gar nicht so erwartet. Ich bin schon gespannt, wie das dann in der fortlaufenden Saison sein wird. Ich habe mich nach dem gestrigen Flug noch ein bisschen eingerostet gefühlt, speziell in der ersten Halbzeit. Da waren auch ein paar vergebene leichte Würfe dabei. Bis zum Saisonstart gibt es da also noch sehr viel zu tun. Dennoch war es eine gute Möglichkeit, die Laufwege und die Mitspieler besser kennenzulernen.“


Spielverlauf


Jonas Wohlfarth-Bottermann kann den ersten Angriff der Partie direkt mit seinem Hakenwurf nutzen. Antwerpen kommt mit einem 9:0-Lauf dennoch besser ins Spiel – 2:9 (3.). Mit geduldigem Spiel, der Einwechslung von Neuzugang Tai, einem krachenden Dunk von Mike Morrison und einem Vierpunktspiel von Richard Freudenberg erkämpfen sich die FRAPORT SKYLINERS eindrucksvoll die Führung zurück – 17:16 (8.). Wieder gelingt den Gästen jedoch ein Lauf. Bis auf 19:30 können sie sich absetzen (15.). Drei Dreier von Richard Freudenberg, Phil Scrubb und Quantez Robertson sowie ein vollendeter Fastbreak von Garai Zeeb gestalten das Spiel wieder eng – 30:32 (17.). Bis zur Halbzeitpause können die Belgier die Führung aber halten – 37:45.


Den Rückstand können die FRAPORT SKYLINERS zunächst nicht weiter verkürzen, bleiben aber dennoch in Reichweite – 45:51 (24.). Kurz darauf ist es zunächst Quantez Robertson von außen und Mike Morrison, der die Zuschauer per spektakulärem Dunk beeindruckt und sein Team auf zwei Punkte heranbringt. – 50:52 (26.). Tai Webster erzielt kurz vor Viertelende seine ersten Punkte im Frankfurter Trikot per Korbleger. Antwerpen kann sich aber dennoch wieder etwas absetzen und die Führung Anfang des vierten Abschnitts zweistellig ausbauen – 57:69 (33.). Ein unsportliches sowie technisches Foul gegen die Gäste können die FRAPORT SKYLINERS wieder nutzen, um sich auf vier Punkte heranzuspielen 67:71 (36.). Phil Scrubb sorgt kurz vor dem Ende mit zwei erfolgreichen Dreiern für die Frankfurter Führung. Den Gästen werden jedoch bei abgelaufener Uhr noch drei Freiwürfe nach einem Foul an der Dreipunktelinie zugesprochen. Alle drei werden versenkt, sodass am Ende eine knappe 85:86-Niederlage zu B
uche steht.


Duell des Spiels


Isaac Bonga vs Paris Lee – es ist nicht das spielentscheidende Duell, aber es ist sehr interessant zu beobachten. Denn auf der einen Seite steht Antwerpens Paris Lee mit 1.83 Meter Größe, auf der anderen Seite Frankfurts Nachwuchstalent Isaac Bonga mit 2.03 Metern. Beide jung (Bonga 17; Lee 22), beide auf der Point Guard Position zu Hause. Der eine blitzschnell, der andere mit ewig langen Armen und Beinen. Beide können sie ihre Vorzüge immer wieder in Szene setzen. Am Ende stehen für Lee zehn Punkte und vier Rebounds zu Buche. Isaac Bonga erzielt am Ende fünf Punkte.


Highlight des Spiels


Mike Morrison sorgt für die erste spektakuläre Aktion des Spiels. Geschickt postiert er sich so, dass sein Gegenspieler auf einmal vor ihm steht. Mit seiner Kraft drückt er ihn weiter weg vom Korb und bekommt den Ball als Lob-Anspiel von der Dreierlinie zugepasst. Die gut gefüllte Basketball City Mainhattan hält den Atem an. Mike fängt den Ball, stemmt sich in den Boden. Der Gegenspieler versucht verzweifelt an ihn oder den Ball zu kommen – aber zu spät. Mit zwei Beinen katapultiert sich Mike in die Höhe, den Ball in beiden Händen. Und dann kracht der Ball durch den Ring zum 13:16 in der achten Minute. Von Atem anhalten nun keine Spur mehr! Vor allem die Kids der Hans-Thoma-Schule schreien und brüllen vor Vergnügen. Mike macht es Ihnen nach, lässt sich mit lauten Gebrüll vom Korb hinunter – und rennt zurück in die Defense. Weiter geht’s…


Die defensive Rotation bringt es, dass Mike Morrison an der Dreierlinie gegen Antwerpens Schützen Jason Clark verteidigt. Dieser denkt sich im Geschwindigkeitsvorteil und will aus dem Dribbling gegen Mike den Dreier ansetzen. Aber das Kraftpaket ahnt den Spielzug und blockt den Wurf. Der Ball landet in den Händen von Quantez Robertson. Der sieht, dass Mike nach vorne gerannt ist und nun völlig frei steht. Der Pass landet präzise beim Centerspieler, der macht noch ein Powerdribbling und beginnt förmlich zu fliegen! Der beidhändige Dunk zum 52:56 (27.) sieht so brachial aus, dass selbst dem ein oder anderen Spieler auf der Frankfurter Auswechselbank ein lautstarkes `Wow!´ entweicht.


Alle Augen auf… Tai Webster

Natürlich geht der besondere Blick bei seinem ersten Einsatz auf Aufbauspieler Tai Webster. Eine Trainingseinheit hat der 22-jährige Neuzugang mit dem Team absolviert. Einmal die Systeme gesehen und den neuen Teamkameraden die Hand geschüttelt. Im Spielgeschehen lässt er zwar immer wieder seine Geschwindigkeit aufblitzen, doch liegt der Fokus bei Testspielen eben auf dem Laufen der Systeme, im Abstimmen der tausend Kleinigkeiten. Und so ist es nicht weiter verwunderlich, dass ein wenig Sand ins Frankfurter Getriebe kommt, sobald der am Donnerstag angekommene Neuzugang auf dem Feld steht. Vielleicht steckt auch noch ein klein wenig Jetlag in seinen Knochen. Macht aber alles nix! Das läuft sich noch ein und aus. Gut zu beobachten ist, dass Tai defensiv seinen Mann vor sich halten kann und auch Würfe aus der Distanz nimmt. Zudem sucht er die Kommunikation mit Gordon Herbert, um das Verständnis für das Frankfurter Spiel zu vertiefen. Alles andere kommt in den nächsten Tagen. Für
sein erstes Spiel kann sich Tai am Ende zehn Punkte erarbeiten.


Zahlenspiele

Statistik: https://www.fraport-skyliners.de/fileadmin/bilder/sonstiges/BENEFIZ_FRA_ANT_boxscore.CP.pdf


Vier Frankfurter Spieler treffen zweistellig neben Phil Scrubb (17 Punkte) und Tai Webster (10 Punkte) kommen auch Mike Morrison (14 Punkte) und Quantez Robertson (12 Punkte) auf eine zweistellige Ausbeute.

Mike Morrison bleibt ohne Fehlwurf aus dem Feld. Alle seiner sieben Versuche erreichen ihr Ziel.

Sieben Führungswechsel gibt es im Laufe der Partie.


Einzelticketvorverkauf gestartet

Ab sofort sind Einzeltickets für die ersten drei Heimspiele der neuen Saison verfügbar. Die Termine sind

• Dienstag, 03.10.2017 um 15 Uhr gegen Göttingen
• Mittwoch, 11.10.2017 um 19 Uhr gegen Braunschweig
• Sonntag, 22.10.2017 um 17:30 Uhr gegen Bayreuth

Erhältlich sind die Einzeltickets über Tel. 069-92887619 oder online über www.fraport-skyliners.de/tickets


Die nächsten Spieltermine

• Testspiel gegen Bonn: Sonntag, 10.09.2017 um 17 Uhr gegen Bonn in Basketball City Mainhattan

• Saisonauftakt: Freitag, 29.09.2017 um 20:30 in Jena

• HEIMSPIEL: Dienstag, 03.10.2017 um 15 Uhr gegen Göttingen
Tickets für die Heimspiele sind erhältlich unter www.fraport-skyliners.de/tickets oder Tel. 069-92887619.

 

Pressemittteilung: FRAPORT SKYLINERS 



0 Kommentare

 

12 Mitglieder
429 Gäste online

Anmeldung

Benutzeranmeldung

Registrieren

Passwort vergessen?

Schönen-Dunk bei FacebookSchönen-Dunk bei TwitterSchönen-Dunk-Newsfeed BIG - Basketball in Germany

Offiziell

BBL

# T P Diff

ProA

# T P W/L

ProB

Nord

# T P W/L

Süd

# T P W/L

Alternativ

BBL

# T P W/L

ProA

# T P Diff

ProB

Nord

# T P Diff

Süd

# T P Diff
 

Werbung

Werbung