Mitteldeutscher BC

Mit den Bayern lange auf Augenhöhe

TheBloob am 04.09.2017 um 22:42

Die Mannschaft des MBC hat im Trainingslager im slowenischen Zrece einen positiven Entwicklungsprozess durchgemacht. Das haben nach Ansicht von Cheftrainer Igor Jovovic die Trainingseinheiten sowie die drei Spiele gegen erstklassige Gegner gezeigt. Am Sonntag ist das Team des Mitteldeutschen Basketball Clubs nach Weißenfels zurückgekehrt und bestreitet das nächste Testspiel bereits am Dienstag um 18 Uhr beim Kooperationspartner BSW Sixers Sandersdorf.

03.09.2017 Mit einer beherzten Partie gegen Bayern München im italienischen Bruneck hat der Mitteldeutsche Basketball Club sein Trainingslager im slowenischen Zrece beendet. Die wichtigste Erkenntnis nach Einschätzung von Cheftrainer Igor Jovovic ist, dass die Mannschaft einen kontinuierlichen Entwicklungsprozess durchgemacht hat und eine Aufwärtsentwicklung deutlich geworden ist. Im Spiel gegen Bayern München am Samstagabend war sie über weite Strecken dem deutschen Topteam, das in der Vorsaison erst im Play-off-Halbfinale am späteren Meister Bamberg gescheitert ist, ebenbürtig. „Wir haben vor allem in der ersten Halbzeit auf Augenhöhe gespielt und mehrfach geführt“, sagte Jovovic. Unter anderem lag der MBC 18:13 und 26:22 vorn. Erst als in der zweiten Halbzeit Aufbauspieler Marcus Hatten aufgrund einer Zerrung im Oberschenkel vorsichtshalber geschont wurde, sei die Kreativität ein wenig verloren gegangen. Außerdem musste sich der Trainer mit einer kleineren Rotation abfinden, so dass die Münchener doch noch zu einem ungefährdeten 72:55-Sieg kamen. „Der fiel letztlich aber ein wenig zu hoch aus“, sagte Jovovic.

Speziell in dem Spiel konnte der Trainer erstmals abgesehen vom verletzten Kapitän Malte Schwarz und dem erkrankten Sergio Kerusch seine besten Leute einsetzen. Allerdings noch mit der Einschränkung, dass Power Forward Till Gloger erst am Vortag zu Mannschaft gestoßen war und der neue Guard Jordan Sibert nach drei Trainingseinheiten sein Spieldebüt gab. Dennoch sei zu sehen gewesen, dass der MBC nun trotz der Ausfälle ein wettbewerbsfähiges Team beisammenhabe, erklärte Teammanager Martin Geissler.

Jovovic hat bei seiner Mannschaft gegenüber dem 62:89 gegen Enisey Krasnoyarsk und dem 74:74 gegen Union Olimpija Ljubljana - die Teams hatten sich darauf geeinigt, keine Verlängerung zu spielen – eine klare Steigerung gesehen. „Man muss aber auch realisieren, dass wir in den bisherigen Testspielen immer unterschiedlich besetzt waren“, sagte der Trainer. In den nächsten Wochen soll nun an der Teamchemie gefeilt werden. Dazu sei im Trainingslager aufgrund der Verletzungen, der Neuverpflichtungen von Sibert und Marc Liyanage und der durch den Auswahleinsatz verspäteten Anreise von Gloger noch nicht ausreichend Gelegenheit gewesen. „Wir haben aber sehr gut auf konditionellem Gebiet sowie im basketballerischen Bereich arbeiten können“, machte Jovovic deutlich. Anteil daran hat auch der für die Vorbereitungszeit verpflichtete Jermont Horton, ohne den zeitweise kein Training fünf gegen fünf möglich gewesen wäre. „Und mit dem Rafting auf der Save kam auch der Spaß nicht zu kurz“, fügte Geissler an.

Nach den hochkarätigen Gegnern der letzten Tage probt der MBC am Dienstagabend in der Sandersdorfer Ballsporthalle gegen den Kooperationspartner BSW Sixers, der drei Spielklassen tiefer in der Regionalliga seine Saison bestreiten wird. „Wir gehen das Spiel dennoch sehr ernsthaft an, um unseren Rhythmus zu finden“, sagte Jovovic. Für Gloger und Sibert ist es die Gelegenheit, sich weiter in die Mannschaft und das vom Headcoach gewünschte Spiel hineinzufinden. Der gegnerische Trainer Tomas Grepl, der zugleich Leiter des MBC-Nachwuchsprogramms ist, wird auf drei der vier Spieler zurückgreifen können, die mit einer Doppellizenz sowohl für Weißenfels als auch für Sandersdorf spielberechtigt sind. „Benedikt Turudic, Eimantas Stankevicius sowie Ference Gille werden für Sandersdorf spielen, Jonas Niedermanner voraussichtlich für den MBC“, erklärte Teammanager Martin Geissler. Das öffentliche Testspiel beginnt um 18 Uhr.

MBC im Spiel gegen München: Hatten (5), Jones (5), Stankevicius (6), Sibert (6), Pantelic (2), Drenovac (13), Pinkins (9), Gloger (9)


Pressemitteilung: MBC, Autor: Birger Zentner 



0 Kommentare

 

32 Mitglieder
616 Gäste online

Anmeldung

Benutzeranmeldung

Registrieren

Passwort vergessen?

Schönen-Dunk bei FacebookSchönen-Dunk bei TwitterSchönen-Dunk-Newsfeed BIG - Basketball in Germany

Offiziell

BBL

# T P Diff

ProA

# T P W/L

ProB

Nord

# T P W/L

Süd

# T P W/L

Alternativ

BBL

# T P W/L

ProA

# T P Diff

ProB

Nord

# T P Diff

Süd

# T P Diff
 

Werbung

Werbung