BBL

Spielplan: easyCredit BBL terminiert Spieltage 1-7 zeitgenau

TheBloob am 10.08.2017 um 21:09

Taggenaue Planung bis zum Ende der Hauptrunde / Alle Begegnungen live, "on demand" und in Zusammenfassungen bei "Telekom Sport" / SPORT1 zeigt an den ersten sieben Spieltagen sieben Partien

Die easyCredit BBL hat die Spieltage 1-7 für die Saison 2017/2018 zeitgenau terminiert. Dabei tritt der Deutsche Meister und Pokalsieger Brose Bamberg am 1. Spieltag auswärts bei s.Oliver Würzburg an. Spielbeginn des Franken-Derbys am Freitag, den 29. September, ist um 20.30 Uhr – live zu sehen auf „Telekom Sport“ und SPORT1. Vizemeister EWE Baskets Oldenburg gastiert am Samstag, den 30. September, um 18.00 Uhr bei der BG Göttingen. Die zeitgenauen Ansetzungen der Spieltage 8-10 werden dann am 15. September bekannt gegeben.

Hinsichtlich der jeweiligen Tage ist der Spielplan bis zum Ende der Hauptrunde durchdekliniert – wobei es aufgrund von möglichen, weiteren TV-Anforderungen sowie den Verpflichtungen der international spielenden Klubs nach Beendigung der Gruppenphasen noch zu Spielverlegungen kommen kann.

Der 1. Spieltag im Überblick:
Freitag, 29.09.2017
s.Oliver Würzburg – Brose Bamberg (20.30 Uhr, live auf SPORT1)
Basketball Löwen Braunschweig – Eisbären Bremerhaven (20.30 Uhr)
Science City Jena – FRAPORT SKYLINERS (20.30 Uhr)

Samstag, 30.09.2017
ratiopharm ulm – ALBA BERLIN (18.00 Uhr)
BG Göttingen – EWE Baskets Oldenburg (18.00 Uhr)
GIESSEN 46ers – FC Bayern München (20.30 Uhr)
WALTER Tigers Tübingen – medi bayreuth (20.30 Uhr)
Mitteldeutscher BC – Oettinger Rockets (20.30 Uhr)

Mittwoch, 27.12.2017
MHP RIESEN Ludwigsburg – Telekom Baskets Bonn (19.00 Uhr)

Die zeitgenauen Spieltage 1-7, die vorgezogene Partie des 10. Spieltags (ALBA BERLIN vs. Eisbären Bremerhaven) sowie den taggenauen Spielplan finden Sie hier.

Sämtliche Hauptrunden-Begegnungen der easyCredit BBL sind live, „on demand“ und in Zusammenfassungen bei „Telekom Sport“ zu sehen. „Telekom Sport“ ist ein Fernseh-Angebot (IP-TV), das auch über Streams Kunden bedient.

Darüber hinaus überträgt SPORT1 in der Saison 2017/2018 bis zu 48 Begegnungen im Free-TV. An den ersten sieben Spieltagen sieht das Sende-Angebot wie folgt aus:

1. Spieltag, Freitag, 29.09.2017
s.Oliver Würzburg – Brose Bamberg (20.30 Uhr)
2. Spieltag, Dienstag, 03.10.2017
Oettinger Rockets – EWE Baskets Oldenburg (20.30 Uhr)
3. Spieltag, Sonntag, 08.10.2017
MHP RIESEN Ludwigsburg – FRAPORT SKYLINERS (19.15 Uhr)
4. Spieltag, Freitag, 13.10.2017
FC Bayern München – s.Oliver Würzburg (19.30 Uhr)
5. Spieltag, Sonntag, 15.10.2017
FC Bayern München – EWE Baskets Oldenburg (19.15 Uhr)
6. Spieltag, Samstag, 21.10.2017
ALBA BERLIN – Oettinger Rockets (18.00 Uhr)
7. Spieltag, Sonntag, 29.10.2017
Brose Bamberg – ALBA BERLIN (15.00 Uhr)
Neue Kraft für die Karriere-Crunchtime

IST wird Bildungspartner der easyCredit BBL / "Duale Ausbildung ist für uns ein wichtiges Thema" / Knapp 60 Bewerbungen für ersten Master-Studiengang

IST und die easyCredit BBL kooperieren ab sofort im Bereich Studium, Aus- und Weiterbildung eng miteinander. Eckpfeiler der Partnerschaft werden die Themen Bildung und Personal sein.

Neben der Liga werden auch die Vereine der Basketball Bundesliga von der Zusammenarbeit mit dem IST-Studieninstitut und der IST-Hochschule profitieren. So unterstützen IST und die easyCredit BBL künftig gemeinsam die Vereine in Personalfragen und bieten den Spielern während ihrer aktiven Zeit auf Top-Niveau die Möglichkeit, sich durch sportspezifische Bildungsangebote beruflich für die Karriere nach der Karriere zu qualifizieren.

„Als offizieller Bildungspartner der easyCredit BBL bieten wir allen Spielern und Mitarbeitern der Klubs unsere Weiterbildungen zu Sonderkonditionen an. Aufgrund unserer modernen Lehrmethoden können sich Basketball-Profis während ihrer aktiven Karriere zeitlich flexibel und ortsunabhängig auf das Berufsleben vorbereiten, ohne täglich einen Hörsaal aufzusuchen“, erläutert Benjamin Willems von der IST-Hochschule die Bildungskooperation. Darüber hinaus bietet das IST auch den Geschäftsstellen der Klubs alternative Lösungen zu Personalfragen, beispielsweise mit den dualen Bachelor- und Masterstudiengängen für die Bereiche Sportbusiness, Eventmanagement, Medienkommunikation und Business Administration.

Über diese Möglichkeit freut sich natürlich auch Dr. Stefan Holz, Geschäftsführer der easyCredit BBL: „Die duale Karriere unserer Profis und die duale Ausbildung der Basketballmanager von morgen ist für den deutschen Basketball ein wichtiges Thema. Neben der sportlichen Laufbahn gilt es auch, die berufliche Entwicklung im Auge zu behalten. Für die Herausforderungen im Bereich Personal brauchen wir alternative Konzepte, wie die dualen Studiengänge des IST. Wir sind froh, dass wir mit dem IST nun einen Branchenexperten als Partner gewonnen haben.“

Die easyCredit BBL und die IST-Hochschule hatten zum Beginn der Kooperation für das Wintersemester einen Ausbildungsplatz für den dualen Master-Studiengang „Sportbusiness Management“ ausgeschrieben. Vergangene Woche endete die Bewerbungsfrist. „Wir sind hoch erfreut von der Vielzahl der Bewerbungen und besonders von der Qualität der Bewerber. Aus den knapp 60 Bewerbungen werden wir nun eine engere Auswahl vornehmen“, erklärte Felix Kaiser, Leiter Marketingkommunikation der easyCredit BBL.

Weitere Information zum Master-Studiengang „Sportbusiness Management“, der auch in Voll- und Teilzeit besucht werden kann, finden Sie hier.


Pressemitteilung: BBL 



0 Kommentare

 

2 Mitglieder
405 Gäste online

Anmeldung

Benutzeranmeldung

Registrieren

Passwort vergessen?

Schönen-Dunk bei FacebookSchönen-Dunk bei TwitterSchönen-Dunk-Newsfeed BIG - Basketball in Germany

Offiziell

BBL

# T P Diff

ProA

# T P W/L

ProB

Nord

# T P W/L

Süd

# T P W/L

Alternativ

BBL

# T P W/L

ProA

# T P Diff

ProB

Nord

# T P Diff

Süd

# T P Diff
 

Werbung

Werbung