ProA

Herkenhoff bleibt Rasta Vechta erhalten

TheBloob am 14.07.2017 um 20:01

Philipp Herkenhoff (18) spielt auch in der kommenden Saison für RASTA Vechta. Der umworbene Junioren-Nationalspieler gab letzte Saison sein Debut in der easyCredit Basketball Bundesliga und unterschrieb jetzt einen Vertrag bei den RASTAnern.

Zwischen U19-Weltmeisterschaft und U18-Europameisterschaft hatten Philipp Herkenhoff und RASTA Vechta die Zeit, den Vertragsabschluss unter Dach und Fach zu bringen. Jetzt unterschrieb der Forward seinen ersten Profivertrag. „Ich freue mich sehr auf mein erstes Jahr als Profi. Nun kann ich mich vollends auf Basketball konzentrieren. Und darauf habe ich einfach sehr große Lust. Ich werde alles geben, um mich im Training für Spielzeit zu empfehlen. Wir haben bereits einen sehr erfahrenen Kader zusammen. Man muss sich seine Minuten also redlich verdienen“, so der Absolvent der Adolf-Kolping-Schule in Lohne.

RASTAs Coach Doug Spradley hatte den 2,06 Meter großen und 94 Kilogramm schweren Forward bereits zum Ende der letzten Saison in der easyCredit Basketball Bundesliga eingesetzt. Der Trainer freut sich sehr auf die weitere, auf mehrere Jahre angelegte Zusammenarbeit: „Philipp hat viel Potential, offensiv wie defensiv. Natürlich hat er in seinem Alter noch nicht die Athletik, wie sie andere Profis haben. Aber daran werden wir gemeinsam arbeiten und dann kann Philipp besser und noch besser werden. Im Frühjahr hat er beim Training und bei seinen BBL-Einsätzen schon zeigen können, dass er bereit ist, den nächsten Schritt zu gehen. Das erste Jahr als ‚richtiger‘ Profi ist natürlich eine Umstellung zum bisherigen Dasein als Sportler. Philipp ist aber schon sehr weit in seiner Denke, verinnerlicht immer mehr, was es braucht, um in diesem Geschäft voranzukommen.“

Seit zwei Jahren bereits spielt Philipp Herkenhoff für RASTAs Farmteam in der 1. Regionalliga, gehörte dort bereits als Teenager zu den Leistungsträgern. Kurzeinsätze in der 2. Basketball-Bundesliga ProA sammelte Herkenhoff schon 2015/2016. Und mit den YOUNG RASTA DRAGONS erreichte der 18-Jährige im Mai Platz 3 in der Meisterschaft der Nachwuchs Basketball Bundesliga (U19). „Dass sich Philipp dafür entschieden hat, den nächsten Schritt in seiner Karriere bei RASTA Vechta zu unternehmen, ist eine tolle Sache für den Klub. Als Junioren-Nationalspieler mit Potential verkörpert er eine deutsche Generation, die nicht nur sehr talentiert, sondern auch sehr fokussiert ist. Wir als Klub werden uns sehr anstrengen, um Philipp weiterhin die bestmögliche Ausbildung zu geben. Ich bin auch sehr zuversichtlich, dass er sich in der 2. Basketball-Bundesliga ProA zurechtfinden wird und eine gute Rolle im Team spielen wird“, erklärte RASTAs Geschäftsführer Stefan Niemeyer.

RASTA Vechta 2017/2018

Radii Caisin (16, D), Chris Carter (25, USA), Robin Christen (26, D), Jeremy Dunbar (29, D), David Gonzalvez (29, USA), Philipp Herkenhoff (18, D), Seth Hinrichs (24, USA), Dirk Mädrich (33, D), Christopher Razis (29, D), Luc van Slooten (15, D) und Josh Young (29, USA).


Pressemitteilung: Rasta Vechta 

 



0 Kommentare

 

26 Mitglieder
737 Gäste online

Anmeldung

Benutzeranmeldung

Registrieren

Passwort vergessen?

Schönen-Dunk bei FacebookSchönen-Dunk bei TwitterSchönen-Dunk-Newsfeed BIG - Basketball in Germany

Offiziell

BBL

# T P Diff

ProA

# T P W/L

ProB

Nord

# T P W/L

Süd

# T P W/L

Alternativ

BBL

# T P W/L

ProA

# T P Diff

ProB

Nord

# T P Diff

Süd

# T P Diff
 

Werbung

Werbung