WALTER Tigers Tübingen

Der Nächste bitte! Jacob Mampuya unterschreibt in Tübingen

TheBloob am 08.07.2017 um 08:57

Nur einen Tag nach der Verpflichtung von Adrian Lind können die WALTER Tigers Tübingen den nächsten Neuzugang vermelden. Jacob Mampuya wechselt vom Pro B-Ligisten PS Karlsruhe LIONS an den Neckar und hat bei den Raubkatzen einen Ein-Jahres-Vertrag bis zum Ende der Saison 2017/2018 unterschrieben. Gemeinsam mit Adrian Lind wird der gebürtige Berliner die Positionen elf und zwölf im Tübinger Kader besetzen. Ebenso wie sein letztjähriger Teamkollege - Mampuya verbrachte die erste Saisonhälfte in Nördlingen - wird der ebenfalls 22-Jährige alle Regionalliga-Begegnungen des SV 03 Tigers Tübingen bestreiten sowie aktiv am Trainingsbetrieb der Bundesliga-Mannschaft teilnehmen. Zudem kann Mampuya ohne Nachmeldung bis zu fünfmal in der easyCredit BBL eingesetzt werden, im Falle einer Nachmeldung bedingungslos. Jedoch würde dann das Einsatzrecht in der Regionalliga seine Gültigkeit verlieren. Mit dieser Verpflichtung können sich die Verantwortlichen damit auf die verbleibenden vier Ausländerspots konzentrierten. "Mit Mampuya und Lind können wir das Team nun qualitativ und quantitativ verbessern. Dies wird sich in der tagtäglichen Trainingsarbeit auf jeden Fall positiv bemerkbar machen. Beide Spieler bringen die notwendige Fähigkeiten mit, um das Trainingsniveau anzuheben und sich gleichzeitig verbessern zu können", so ProBasket-Geschäftsführer Robert Wintermantel.

Mampuya: Ein Allrounder mit guter Physis

Aufgrund seiner beeindruckenden Athletik und guter physischer Grundvoraussetzungen von zwei Metern Größe sowie 88 Kilogramm Körpergewicht kann der Deutsche mit kongolesischen Wurzeln nicht nur beide Guard-Positionen bekleiden, sondern auch problemlos auf die Rolle des Small Forwards ausweichen. Diese Vielseitigkeit - gepaart mit der Tatsache, dass Mampuya noch nicht an seinem Leistungslimit angekommen ist - hat den 22-Jährigen für die Schwaben interessant gemacht. Ohne Zweifel wird der Allrounder dem Regionalliga-Team eine neue Qualität verschaffen und gleichzeitig hart für seine ersten Minuten im deutschen Basketball-Oberhaus arbeiten. "Ich freue mich riesig auf die neue Herausforderung bei einem BBL-Team. Mein Ziel ist, viel Erfahrung in der tagtäglichen Arbeit mit dem Team", übermittelte Mampuya in einer ersten Stellungnahme, der bei den Tigers die Nummer 35 bekommt.

Nachdem er mit der JBBL-Mannschaft von TuS Lichterfelde die Meisterschaft gewonnen hatte, entschied sich der Neu-Tübinger 2011 für einen Tapetenwechsel: Bremerhaven lautete das Ziel. Dort nahm ihn Hamed Attarbashi, heutiger Head Coach des ProA-Ligisten Hamburg Towers, unter seine Fittiche. Gemeinsam erreichten sie das „Final Four“ der NBBL, was damals einen großen Erfolg für die Nordlichter bedeutete. Nach Auslandserfahrungen an der Christian Academy in Saint Louis, Missouri/USA kehrte Mampuya 2014 nach Deutschland zurück, wo er in Kirchheim seinen ersten Profivertrag unterschrieb. Doch beim Zweitligisten kam Mampuya nicht wie gewünscht zum Zuge, sodass er zur Folgesaison eine Liga tiefer bei den Artland Dragons anheuerte. Dort gelang ihm ein ordentlicher Leistungsschub: Mehr als acht Punkte, drei Rebounds und zwei Assists pro Partie standen am Ende auf seinem Leistungsnachweis.

Aufstieg mit Karlsruhe in die ProA

Doch erneut verlängerte Mampuya seinen Kontrakt nicht, sondern wechselte zum Ligakonkurrenten Nördlingen, wo er bekanntlich gemeinsam mit Lind auflief. Im Januar diesen Jahres bot sich dann eine sportlich äußerst attraktive Möglichkeit: Die PS Karlsruhe LIONS, in der Tabelle deutlich höher anzusiedeln als Nördlingen, zeigten Interesse an Mampuya, der am 19. November 2016 34 Punkte gegen Lich erzielt hatte, und nahmen ihn schließlich unter Vertrag. Und tatsächlich sollte sich dieser Wechsel für beide Seiten mehr als nur auszahlen, denn nicht zuletzt dank des Berliners gelang den Karlsruhern der Aufstieg in die ProA. In allen insgesamt 28 ProB-Einsätzen während der Spielzeit 2016/2017 kam der Highschool-Absolvent auf 10,7 Zähler, 3,3 Abpraller und 2,6 Vorlagen. Genau diese Vielseitigkeit soll Jacob Mampuya nun auch in Tübingen unter Beweis stellen.


Pressemitteilung: WALTER Tigers Tübingen 



0 Kommentare

 

22 Mitglieder
416 Gäste online

Anmeldung

Benutzeranmeldung

Registrieren

Passwort vergessen?

Schönen-Dunk bei FacebookSchönen-Dunk bei TwitterSchönen-Dunk-Newsfeed BIG - Basketball in Germany

Offiziell

BBL

# T P Diff

ProA

# T P W/L

ProB

Nord

# T P W/L

Süd

# T P W/L

Alternativ

BBL

# T P W/L

ProA

# T P Diff

ProB

Nord

# T P Diff

Süd

# T P Diff
 

Werbung

Werbung