WALTER Tigers Tübingen

Zurück zu den Wurzeln! Robert Zinn spielt ab sofort für seine Heimatstadt

TheBloob am 20.06.2017 um 19:36

Seine Eltern wohnen bis heute in Tübingen. Die letzten Sommer über trainierte Robert Zinn stets in der Ballspielhalle im Französischen Viertel. Ab der kommenden Spielzeit wird der inzwischen 22-Jährige tagtäglich in Tübingen dem orangefarbenen Spielgerät nachjagen. Zinn wechselt zur kommenden Spielzeit für zwei Jahre zurück an den Neckar und erhält bei den Raubkatzen einen Zwei-Jahres-Vertrag bis zum Ende der Spielzeit 2018/2019. In Tübingen wird der 1,96 Meter große Guard mit der Nummer acht auflaufen.

Schneller Ersatz für Marin

Nach dem unerwarteten Abgang von Mauricio Marin nach Gießen musste das Tübinger Management wieder auf den deutschen Positionen aktiv werden. Mit Zinn können die Schwaben nun kurzfristig einen Spieler verpflichten, der ebenfalls auf den Guard-Positionen beheimatet ist. "Zinn ist sicher nicht der identische Spieler wie Marin, doch mit seinem Gesamtpaket passt er gut in unser Team. Zudem bleiben wir flexibel mit einem dritten Guard", so ProBasket-Geschäftsführer Robert Wintermantel, bei dem das Telefon in dieser Woche kaum still stand.

Zinn kommt vom ProA-Ligisten Nürnberg Falcons nach Tübingen, wo er in 30 Begegnungen auf ausbaufähige 4,0 Punkte, 2,6 Rebounds und 2,1 Assists kam. Keine optimale Runde für den Point Guard. Der 22-Jährige will an seiner neuen Wirkungsstätte und gleichzeitigen Heimat wieder voll angreifen. Dass er dies kann, hat er vor allem unter Silvano Poropat beim Mitteldeutschen BC in der Saison 2015/2016 bewiesen. "Zinn ist unter Poropat richtig aufgeblüht. Er hat ihm viel Vertrauen geschenkt und seine Sache für das Team gut gemacht", kann Tübingens NBBL-Trainer Manu Pasios über Zinn berichten, die gemeinsam im Sommer oft in Tübingen trainieren. In jener Spielzeit kam Zinn auf 2,0 Zähler, 1,8 Assists und 1,0 Rebounds. Pasios freut sich auf die Rückkehr des 22-Jährigen: "Mit Zinn bekommt unser Team einen guten Typen, der durch seine Größe eine gute Spielübersicht mitbringt, einen guten Zug zum Korb hat und auch eine ordentlicher Verteidiger ist. Verbessern kann er sich weiter an seinem Wurf", charakterisiert Pasios Zinn, der den Werdegang des vierten Tübinger Neuzugangs stets aufmerksam verfolgt hat.

Zinn: Es ist wie ein Traum, dass es nun endlich geklappt hat."

Zinn ist indes begeistert, nun beim Club in seiner Heimatstadt unter Vertrag zu stehen. "Es ist wie ein Traum, dass es nun endlich geklappt hat. Nach dem Abgang von Marin hat mich Coach McCoy kontaktiert. Er kannte mich, da ich die letzten vier Wochen im Training der Tigers mit trainiert habe. Wir konnten schnell eine Lösung finden. Nun freue ich mich sehr, dass ich bald das Tigers-Trikot tragen werde", so der 22-Jährige, der bis zum Saisonstart beim Entdecker von Dirk Nowitzki, Holger Geschwindner, in Bamberg an sich arbeitet. Nach acht Jahren an verschiedenen Standorten in der Republik kehrt Zinn nun wieder in seine Tübinger Heimatstadt zurück.

McCoy kommentiert die Verpflichtung von Zinn wie folgt: "Wir sind glücklich, dass wir Zinn verpflichten konnten. Für uns ist er kein Unbekannter, hat er doch die letzten Wochen und Monate immer wieder mit uns trainiert. Durch seinen guten Basketball-IQ kann er seine Mitspieler in Szene setzen, gleichzeitig kann er mehrere Positionen verteidigen. Wir werden ihm helfen, dass er bei uns sein ganzes Potential abrufen kann", so der 44-Jährige über den neuen Tübinger "local hero".

Zur Person:

Robert Zinn wurde am 22. Februar 1995 in Filderstadt geboren. Zinn hat zwei Brüder und eine Schwester. Bis zum 14. Lebensjahr lebte Zinn in Tübingen, wo er auf die Partnerschule der Raubkatzen, die Geschwister-Scholl-Schule, ging. Beim SV 03 Tübingen spielte der Point Guard in sämtlichen Jugendteams. Im Alter von 14 Jahren machte sich der 22-Jährige dann auf zu neuen Erfahrungen: Für vier Jahre ging es im Anschluss ins Basketball-Internat nach Ludwigsburg. Bei den Barockstädtern spielte Zinn erfolgreich in der JBBL (Deutscher Vizemeister - Niederlage gegen Urspring) und NBBL (Deutscher Pokalsieger mit der U18). Zinn durchlief sämtliche Jugend-Nationalmannschaften. Mit dem U16- und U18-Team nahm der Point Guard an den Europameisterschaften teil. Seinen bisher größten Erfolg feierte der 22-Jährige im Jahr 2014 bei der "Drei gegen Drei"-Weltmeisterschaft in Madrid/Spanien, wo er für Deutschland die Goldmedaille holte. Nach seiner Zeit in Ludwigsburg unterschrieb Zinn für drei Jahre beim deutschen Meister Brose Bamberg. Doch nach einem Jahr wurde die Verbindung aufgelöst, es folgten zwei Jahre beim Mitteldeutschen BC und zuletzt in Nürnberg. Nun, nach acht Jahren die Rückkehr nach Tübingen. Welcome home, Robert Zinn!


Pressemitteilung: WALTER Tigers Tübingen 



0 Kommentare

 

11 Mitglieder
447 Gäste online

Anmeldung

Benutzeranmeldung

Registrieren

Passwort vergessen?

Schönen-Dunk bei FacebookSchönen-Dunk bei TwitterSchönen-Dunk-Newsfeed BIG - Basketball in Germany

Offiziell

BBL

# T P Diff

ProA

# T P W/L

ProB

Nord

# T P W/L

Süd

# T P W/L

Alternativ

BBL

# T P W/L

ProA

# T P Diff

ProB

Nord

# T P Diff

Süd

# T P Diff
 

Werbung

Werbung