TSK Würzburg

Faschings-Derby am Sonntag

Lomax am 03.02.2005 um 14:28

Wenn am Karnevals-Sonntag der große Würzburger Faschingszug vorbei ist, soll die Party in der s.Oliver-Arena weiter gehen. Zum 15. Frankenderby hat der TSK Würzburg um 17:30 Uhr GHP Bamberg zu Gast. Das letzte Heimspiel gegen den zweifachen deutschen Vizemeister haben die X-RAYS noch in bester Erinnerung: Im März gewannen sie das Pokal-Viertelfinale gegen die Mannschaft von Bundestrainer Dirk Bauermann in letzter Minute mit 65:64 und zogen in das TOP4-Turnier um den Deutschen Basketball-Pokal ein.

Auch im Bundesliga-Hinspiel im Bamberger Forum hielten die Würzburger lange mit und mussten sich am Ende relativ knapp mit 58:67 geschlagen geben. Zur Wiederholung des Erfolges aus dem Pokalspiel wird allerdings eine deutliche Leistungssteigerung im Vergleich zum vergangenen Samstag nötig sein: Im Auswärtsspiel bei EnBW Ludwigsburg wurden die TSK-Profis vor allem in der Verteidigung über weite Strecken den eigenen Ansprüchen nicht gerecht und unterlagen mit 82:100.

"Bamberg ist in meinen Augen die beste Mannschaft der Bundesliga und vor allem auswärts in dieser Saison sehr stark. Sie haben eine hervorragende Verteidigung und eine sehr physische Spielweise. Meine Spieler müssen von Anfang an dagegen halten und dürfen keine Schwäche zeigen. Ich hoffe, dass bis Sonntag alle gesund sind", sagt X-RAYS-Headcoach Aaron McCarthy. Mitte der Woche konnten die erkrankten Johannes Tesfaldet und Mustapha Hoff nicht am Training teilnehmen. Hoffnung macht dagegen die ansteigende Form von Igor Perovic, der bereits in Ludwigsburg mit 11 Punkten (3/4 Dreier) zu den besseren TSK-Profis zählte und auch im Benefizspiel am Dienstag im Bamberger Forum im Trikot der "Franken Allstars" gegen GHP Bamberg mit 17 Punkten (5 Dreier) überzeugte. Milan Zivkovic steuerte 14 Punkte und 12 Rebounds bei.

Im Vergleich zu dem Show-Spiel zu Gunsten der Flutopferhilfe, bei dem beim Bamberger 79:57-Erfolg vor allem "Gunman" Hurl Beechum (17 Punkte/5 Dreier), Mike Nahar (17 Punkte) und Demond Mallet (12 Punkte) Akzente setzten, wird es am Faschingssonntag in der s.Oliver-Arena richtig zur Sache gehen. Tickets für das Frankenderby sind im Vorverkauf wie immer im Computerfachgeschäft "PC's" in der Eichhornstraße sowie im WOB-Shop in der Sterngasse 3 in Würzburg erhältlich.

Presseinfo: TSK Würzburg (Patrick Wötzel)

0 Kommentare

 

37 Mitglieder
516 Gäste online

Anmeldung

Benutzeranmeldung

Registrieren

Passwort vergessen?

Schönen-Dunk bei FacebookSchönen-Dunk bei TwitterSchönen-Dunk-Newsfeed BIG - Basketball in Germany

Offiziell

BBL

# T P Diff

ProA

# T P W/L

ProB

Nord

# T P W/L

Süd

# T P W/L

Alternativ

BBL

# T P W/L

ProA

# T P Diff

ProB

Nord

# T P Diff

Süd

# T P Diff
 

Werbung

Werbung