ProA

David gegen Goliath

TheBloob am 20.04.2017 um 20:07

Am Freitagabend startet für Kirchheims Zweitligabasketballer das Halbfinale der Playoffs mit dem ersten Spiel in Weißenfels gegen den MBC. Nach einer harten Serie gegen die MLP Academics aus Heidelberg hatten die Ritter nur wenig Zeit zur Regeneration, während der unangefochtene Tabellenführer sich frühzeitig mit 3:0 gegen Köln durchsetzen konnte. Die Rollen sind beim Halbfinale klar verteilt.
Anthony King, Richard Williams, Robin Christen, das sind klangvolle Namen, die im deutschen Basketball vielen bekannt sind. Sie alle spielen für die RheinStars aus Köln. Einer Mannschaft, der man den Aufstieg in die BBL durchaus zutrauen konnte. Wäre da nicht der MBC gewesen. Mit 3:0 erledigte die Mannschaft von Trainer Jovovic die Aufgabe in der ersten Playoff Runde. 97:68, 81:68 und 84:66 lauteten die klaren Endergebnisse, die verdeutlichen, dass bei diesem Duell ein Klassenunterschied festzumachen war. Anders als die Crailsheim Merlins, die nach starker Hauptrunde gegen die Oettinger Rockets ausscheiden mussten, marschieren die Wölfe auch durch die Playoffs. Insgesamt drei Niederlagen während der gesamten Saison stehen zu Buche. Ein beeindruckender Wert, der keinen Zweifel am Ziel der Weißenfelser aufkommen lässt. Nichts anderes als die sofortige Rückkehr in die Erste Bundesliga steht bei den Mannen aus Sachsen-Anhalt zur Debatte. Erfahrene Haudegen wie Point-Guard Marcus Hatten und Center Djordje Pantelic, wurden mit athletischen Akteuren wie Sergio Kerusch und Andrew Warren zusammengefügt, um diese Herausforderung zu bewältigen. Nur noch eine Hürde ist dabei zu erklimmen und die führt das Team des MBC`s nach Kirchheim. Die Ritter stehen nach einer packenden Best of Five Serie gegen Heidelberg hochverdient im Halbfinale. Eine herausragende Leistung der Mannen um Kapitän Andreas Kronhardt, die nun den MBC ärgern wollen. „Klar ist der MBC Favorit, aber wir haben bereits in der Saison gezeigt, dass wir gegen sie mithalten können, “ erklärt Kronhardt und spielt dabei auf das Heimspiel in der Sporthalle Stadtmitte an, bei dem die Teckstädter lange Zeit erfolgreich Paroli bieten konnten. Erst eine Leistungssteigerung im dritten Viertel und ein hervorragend aufgelegter Warren, der mit 22 Punkten immer wieder die passende Antwort parat hatte, sorgten für den 81:64 Sieg unter der Teck. Die Korbjäger sehen ihren Vorteil in der Geschwindigkeit und der Unbefangenheit. „Jeder weiß, dass der MBC der Favorit ist. Wir haben nichts zu verlieren. Unsere Mannschaft ist sehr jung, aber auch schnell und wir sind topfit. Das haben wir in der engen Serie gegen Heidelberg gezeigt. Der MBC hat einige ältere Spieler in seinem Kader. Sie sind erfahren und routiniert. Vielleicht liegt dort unsere Chance, “ so Point-Guard Carrington Love, der gemeinsam mit Jonathon Williams zu den Dauerbrennern auf dem Spielfeld gehört. Das erste Aufeinandertreffen findet am Freitag in Weissenfels statt. Am Sonntag treten dann beide Mannschaften in Kirchheims Sporthalle Stadtmitte an. Um 18:30 Uhr ertönt hier der Startpfiff. Bei beiden Spielen findet keine Livestream-Übertragung statt. Tickets können online über die Homepage der Knights erworben werden.
Der voraussichtliche Knights-Kader gegen den MBC: Andreas Kronhardt, Jonathan Maier, Jonathon Williams, Seth Hinrichs, Niclas Sperber, Justin Hedley, Carrington Love, Tim Koch, Brian Wenzel


Pressemitteilung: Kirchheim Knights 



0 Kommentare

 

29 Mitglieder
501 Gäste online

Anmeldung

Benutzeranmeldung

Registrieren

Passwort vergessen?

Schönen-Dunk bei FacebookSchönen-Dunk bei TwitterSchönen-Dunk-Newsfeed BIG - Basketball in Germany

Offiziell

BBL

# T P Diff

ProA

# T P W/L

ProB

Nord

# T P W/L

Süd

# T P W/L

Alternativ

BBL

# T P W/L

ProA

# T P Diff

ProB

Nord

# T P Diff

Süd

# T P Diff
 

Werbung

Werbung