Jugend

NBBL-Playoffs: Niederlage in Spiel 1

TheBloob am 20.03.2017 um 20:01

Für das NBBL-Team der Porsche BBA Ludwigsburg stand am Sonntag Spiel 1 der Playoff-Achtelfinalserie gegen den FC Bayern München auf dem Programm. Nach einem tollen ersten Viertel und einer 3-Punkte Führung zur Halbzeit musste sich die Mannschaft von Head Coach Felix Czerny am Ende mit 73:82 geschlagen geben, sodass man im Heimspiel am 26. März unbedingt einen Sieg benötigt um weiter im Wettbewerb zu bleiben.

Gut vorbereitet und mit einer ordentlichen Portion Selbstbewusstsein aus den erfolgreichen letzten Wochen machten sich die Porsche BBA’ler am Sonntagmittag auf zum Auswärtsspiel nach München. Eine Vollsperrung auf der Autobahn sorgte auf der Hinfahrt dann jedoch für erhebliche Komplikationen, sodass der Spielbeginn in Absprache mit den Verantwortlichen des FC Bayern München kurzfristig auf 17.30 Uhr verlegt werden musste.

Trotz des Chaos auf der Autobahn und obwohl man erst ca. 45 Minuten vor dem Tip-Off an der Säbener Straße angekommen war, schienen die Barockstädter in den Anfangsminuten des ersten Achtelfinalduells besser ins Spiel zu finden. Daniel Franz erzielte fünf schnelle Punkte und beim Stand von 9:3 gab es die erste Auszeit der Bayern. Anschließend antworteten die Gastgeber mit einem 8-0 Lauf, ein starker Matej Jelovcic sowie erfolgreiche Dreier von Malik Kudic sorgten jedoch dafür, dass im weiteren Verlauf des ersten Viertels Ludwigsburg das spielbestimmende Team war und so nahm man eine 28:18 Führung aus den ersten zehn Minuten. Angefeuert von den Barock Pirates und zahlreich mitgereisten Eltern, weiteren Familienmitgliedern und Porsche BBA-Mitarbeitern machte man im zweiten Abschnitt zunächst weiter Druck und erhöhte auf elf Punkte Differenz, ehe Ballverluste den Offensivrhythmus durcheinanderbrachten. Gepaart mit schlechten Entscheidungen und zu wenig Intensität sorgten die Nachlässigkeiten der Barockstädter dafür, dass München bis zur Halbzeit auf 41:38 verkürzen konnte.

Der Start in Halbzeit zwei ging dann leider komplett daneben und die Hausherren erzielten die ersten sechs Punkte des dritten Viertels, um sich die Führung zurück zu erobern. Mateo Seric mit einem erfolgreichen Dreier und vier Punkte durch Rückkehrer Jonathan Luyeye, der nach überstandener Knieverletzung und monatelanger Pause erst im letzten Hauptrundenspiel sein Comeback im Porsche BBA-Trikot feiern konnte, stoppten den Lauf der Bayern und die Zuschauer an der Säbener Straße sahen eine hart umkämpfte Partie, die mit einem 60:60 Gleichstand ins Schlussviertel ging. Hier konnte sich der FCB nach einem Distanztreffer von Jannick Jebens erstmals etwas absetzen, Ludwigsburg blieb durch Seric jedoch im Spiel und fünf Minuten vor dem Ende war es ein 3-Punkte Rückstand für die Barockstädter. In den folgenden drei Minuten sollten die Czerny-Schützlinge dann allerdings ohne Korberfolg bleiben, während bei den Bayern Amar Gegic wichtige Punkte erzielte und die Gastgeber an der Freiwurflinie vorentscheidend davonziehen konnten. Das Porsche BBA-Team hingegen ging fahrlässig mit seinen Chancen von der Linie um (12/25) und ließ im Angriff die nötige Geduld vermissen, um durch gute Entscheidungen zum Erfolg zu kommen. Auch im Rebound hatte man nach ausgeglichenem Duell zur Halbzeit am Ende mit 38:48 deutlich das Nachsehen, sodass man sich letztendlich mit 73:82 geschlagen geben musste.

Für die Porsche BBA spielten: Jelovcic (21, 6 Rebounds, 4 Assists, 4 Steals), Seric (20, 8 Rebounds), Kudic (9), Stierlen (7), Luyeye (5), Franz (5), Urbansky (4), Bär (2), Gil Fuentes (0), Emanga (0), Herzog (0) und Abraha (0)

Durch die Niederlage in München liegen die Porsche BBA’ler in der Achtelfinalserie mit 0:1 in Rückstand und benötigen im Modus „best-of-three“ nun unbedingt einen Sieg in Spiel 2, um ihre Chancen auf das Weiterkommen in die Runde der besten acht Mannschaften zu wahren. Im ersten Duell konnte die Czerny-Truppe beweisen, dass sie mit dem Bayern-Team um die Nationalspieler Amar Gegic (Bosnien / 20 Punkte, 6 Rebounds) und Marko Pecarski (Serbien / 20 Punkte, 13 Rebounds, 2 Blocks) auf Augenhöhe agieren kann. Lange lag Ludwigsburg am Sonntag in Führung und obwohl man nicht seinen besten Basketball zeigen konnte, war die Chance Spiel 1 zu klauen bis in die Schlussphase hinein da. Daher richtete Head Coach Felix Czerny den Blick nach Spielende schnell auf die nun anstehende Aufgabe in der kommenden Woche. Vor heimischem Publikum und mit der Unterstützung der Fans in der Rundsporthalle im Rücken soll am Sonntag der Ausgleich her. Spielbeginn am 26.03. ist um 17.00 Uhr.


Pressemitteilung: Porsche Basketball-Akademie 



0 Kommentare

 

40 Mitglieder
618 Gäste online

Anmeldung

Benutzeranmeldung

Registrieren

Passwort vergessen?

Schönen-Dunk bei FacebookSchönen-Dunk bei TwitterSchönen-Dunk-Newsfeed BIG - Basketball in Germany

Offiziell

BBL

# T P Diff

ProA

# T P W/L

ProB

Nord

# T P W/L

Süd

# T P W/L

Alternativ

BBL

# T P W/L

ProA

# T P Diff

ProB

Nord

# T P Diff

Süd

# T P Diff
 

Werbung

Werbung