ProA

Trotz hoher Niederlage: Fans die Gewinner des Spieltags

TheBloob am 19.03.2017 um 20:38

Dresden Titans unterliegen am Sonntag den Crailsheim Merlins mit 74:104 (14:33, 22:22, 24:27,14:22) vor 1665 Zuschauern in der Margon Arena

Dresden, 19.03.17 – Am 28. Spieltag der 2. Basketball-Bundesliga ProA mussten sich Dresdens Basketballer den Crailsheim Merlins mit 74:104 (36:55) am späten Sonntagnachmittag geschlagen geben. Gegen den Tabellenzweiten und Playoff-Teilnehmer aus Baden-Württemberg standen Headcoach Liam Flynn lediglich acht Spieler zur Verfügung. Neben Aufbauspieler Marqueze Coleman, der bereits erfolgreich an der Schulter operiert wurde, pausierten auch Jusuf El Domiaty (Knie) und Joseph Bertrand (Schambein) verletzungsbedingt.

Mit vier Siegen in Serie nach Elbflorenz gereist, bestätigten die Gäste aus Crailsheim ihre Playoff-Form. Der Tabellenzweite traf aus nahezu allen Lagen, allein Shooting Guard Chase Griffin (30 Punkte/3 Assists) erzielte im ersten Viertel fast so viele Punkte wie alle „Titanen“ zusammen. Dem energischen Auftreten des ehemaligen Bundesligisten hatte die Titans-Defense wenig entgegenzusetzen. In den zweiten zehn Minuten konnten sich Walter Simon und Co. besser auf die Angriffe des Gegners einstellen, die Merlins blieben dennoch spielbestimmend in der Margon Arena. So kontrollierten Crailsheims Basketballer das Geschehen, auf Seiten der Elberiesen waren es Guard RJ Price (19/7) sowie Forward Helge Baues (13), die immer wieder Nadelstiche setzen konnten. „Wir haben nach einem katastrophalen ersten Viertel gezeigt, dass wir auch Basketball spielen können. Natürlich war unsere Offensive durch die Verletzungen geschwächt“, erklärt Titans-Geschäftsführer Peter Krautwald und fügt an: „Crailsheim hat heute unter Beweis gestellt, dass sie über ein anderes Niveau verfügen und absolut berechtigt so weit oben stehen.“

„Wir haben heute gegen den stärksten Gegner seit meinem Amtsantritt gespielt. Crailsheim agiert auf einem unglaublich hohen Level, doch für unsere jungen Spieler war das heutige Match sehr lehrreich. Zuletzt müssen wir uns wieder einmal nach einer Niederlage bei unseren tollen Fans bedanken. Wie wir in jedem Spiel unterstützt und behandelt werden, ist faszinierend“, so Headcoach Liam Flynn nach dem Match. Mit zwei Siegen nach 28 Spieltagen stehen die Dresden Titans abgeschlagen auf dem letzten Tabellenplatz. Dass die Margon Arena trotz des sicheren Abstiegs weiterhin so mitfiebert und dem Team Unterstützung gibt, macht auch Center Max von der Wippel stolz: „Die Leute erkennen, dass wir uns reinhängen und danken es mit einer leidenschaftlichen Unterstützung, die wohl die wenigsten Mannschaften in solch einer Situation bekommen.“ Auch am Sonntagnachmittag fanden 1665 Zuschauer – knapp 150 Fans davon aus Crailsheim – den Weg an die Bodenbacher Straße.

Hinweis: Unter der Woche treten die „Titanen“ zum Nachholspiel in Heidelberg an. Die Partie vom Sonntag inklusive Pressekonferenz ist im relive abrufbar unter www.livestream.com/accounts/7613075/dresden-vs-crailsheim.

Beste Werfer

Dresden: Price (19 Punkte), Baues (13), Dunbar (11)

Crailsheim: Griffin (30), Dunn (22), Tiggs (11)


Pressemitteilung: Dresden Titans 



0 Kommentare

 

38 Mitglieder
479 Gäste online

Anmeldung

Benutzeranmeldung

Registrieren

Passwort vergessen?

Schönen-Dunk bei FacebookSchönen-Dunk bei TwitterSchönen-Dunk-Newsfeed BIG - Basketball in Germany

Offiziell

BBL

# T P Diff

ProA

# T P W/L

ProB

Nord

# T P W/L

Süd

# T P W/L

Alternativ

BBL

# T P W/L

ProA

# T P Diff

ProB

Nord

# T P Diff

Süd

# T P Diff
 

Werbung

Werbung