medi bayreuth

Heroes Of Tomorrow gewinnen Nervenschlacht gegen WALTER TIGERS Tübingen

TheBloob am 19.03.2017 um 10:06

De’Mon Brooks sichert medi bayreuth per Buzzer-Beater den 18. Saisonsieg

Jeder der 3.119 Zuschauer in der Oberfrankenhalle wird diese Partie zwischen medi bayreuth und den WALTER Tigers Tübingen sicherlich so schnell nicht vergessen. Da schien medi bayreuth die Partie 15 Sekunden vor dem Ende schon so gut wie gewonnen zu haben, als die Tigers mit Dreiern von Alvaro Munoz und Barry Stewart das Spiel mit weniger als einer Sekunde Spielzeit nochmals komplett auf den Kopf stellten.

Die Gäste führten und kaum einer hätte noch einen Pfifferling auf das Team von Head Coach Raoul Korner gegeben. Der Österreicher aber zauberte in seiner letzten Auszeit einen finalen Spielzug auf sein Taktikboard, welchen sein Team perfekt umsetzen und in den Sieg bringenden Korberfolg verwandeln sollte. Nate Linhart spielte aus dem Einwurf den idealen Pass direkt unter den Korb exakt in die Hände von De’Mon Brooks, der zuvor stark von Kyan Anderson freigeblockt worden war. Brooks ging hoch, der Ball zum 82:81 in den Korb und der kurz zuvor durch den Stewart-Dreier scheinbar geplatzte Traum vom zehnten Heimsieg war plötzlich wieder Realität. Und spätestens nachdem Schiedsrichter Robert Lottermoser nach Kontrolle des Instant Replay den Korberfolg bestätigte, löste sich auch die Schockstarre bei den Fans in eine stimmungsvolle Siegesfeier.

Der 18. Saisonsieg der Heroes Of Tomorrow gewann an diesem 26. Spieltag noch an zusätzlichem Wert, da alle direkten Konkurrenten der Bayreuther um den vierten Tabellenplatz - Berlin, Bonn und Oldenburg - an diesem Spieltag verloren.

Das sagt David Gonzalvez

“Tübingen war in der ersten Halbzeit das aggressivere Team. Ich denke, das haben wir in der Halbzeit endgültig realisiert. Wir wollten in der zweiten Halbzeit den Kampf annehmen und das aggressivere Team sein. Das haben wir auch geschafft. Wir konnten einige Big Plays machen und haben den Weg zurück ins Spiel gefunden. Jeder hat heute Abend das gemacht, was er konnte, wir haben das Spiel zusammen gewonnen.
Das Ende war natürlich verrückt, für uns und für die Fans. Tübingen hätte das Spiel auch verdient gewonnen. Ich habe schon viele Spiele bestritten, an ein ähnliches Ende kann ich mich nicht erinnern. Dieses Spiel werde ich so schnell nicht vergessen. Ich persönlich habe heute das gemacht, was meine Aufgabe ist. Ich habe Energie ins Spiel gebracht und dem Team einen Boost verschafft. Der Funke ist übergesprungen, noch dazu konnte ich ein paar Würfe nehmen und treffen. Für mich war es die Art von Spiel, die ich gerne spiele.”


Weitere ausführliche Informationen (Spielverlauf, Trainerstimmen und Statistik) zum Heimspiel von medi bayreuth gegen die WALTER Tigers Tübingen finden Sie hier.


Pressemitteilung: medi bayreuth



0 Kommentare

 

54 Mitglieder
403 Gäste online

Anmeldung

Benutzeranmeldung

Registrieren

Passwort vergessen?

Schönen-Dunk bei FacebookSchönen-Dunk bei TwitterSchönen-Dunk-Newsfeed BIG - Basketball in Germany

Offiziell

BBL

# T P Diff

ProA

# T P W/L

ProB

Nord

# T P W/L

Süd

# T P W/L

Alternativ

BBL

# T P W/L

ProA

# T P Diff

ProB

Nord

# T P Diff

Süd

# T P Diff
 

Werbung

Werbung