DBB

U16-Mädchen mit Jahresauftakt vor heimischer Kulisse

TheBloob am 02.01.2017 um 16:59

U16-Mädchen starten beim 4-Nationen-Turnier in Wolfenbüttel

Ein Highlight erwartet die deutschen U16-Mädchen gleich zu Beginn des neuen Jahres. Mit einem 4-Nationen-Turnier in Wolfenbüttel (4.-6. Januar 2017) eröffnet das Team von Bundestrainer Stefan Mienack am Mittwoch vor heimischer Kulisse das Basketball-Jahr. Der sieht im Heimturnier eine „sehr wertvolle Standortbestimmung“ zum Jahresbeginn.

Am Mittwoch um 19.30 Uhr startet die weibliche U16 des DBB ins Sportjahr 2017. Die Deutschen Korbjägerinnen haben dabei mit den Niederlanden, Litauen und Kroatien starke internationale Konkurrenz geladen. Alle drei Nationen sind auch bei der Europameisterschaft im August vertreten. Deshalb weiß Bundestrainer Stefan Mienack um die Aussagekraft des Vierer-Vergleichs: „Das Turnier ist für uns eine sehr wertvolle Standortbestimmung. Mit den Niederlanden und Kroatien testen wir gegen zwei Mannschaften der Vorrunden-Gruppe. Auch auf Litauen als eines der Hauptteams der Parallelgruppe könnten wir im Laufe der Europameisterschaft treffen.“

In der Auftaktpartie warten mit den Niederlanden ein physischer Gegner auf die deutsche Auswahl. Am Folgetag geht es gegen die EM-Sechsten aus Litauen. Den Abschluss bildet am Freitag das Duell mit Kroatien. Beim EM-Fünften des Vorjahres gehen gleich fünf Spielerinnen des Vorjahres auf das Parkett. Bei den Deutschen stehen vier Vize-Europameisterinnen des vergangenen Jahres im Zwölfer-Kader. Neben Emily Bessoir (TS Jahn München), Julia Förner (DJK Brose Bamberg) und Eléa Gaba (Chemcats Chemnitz) ist auch Lokalmatadorin Nina Rosemeyer (Wolfpack Wolfenbüttel/Girls Baskets Braunschweig-Wolfenbüttel) für das dreitägige Turnier nominiert. „Von den Erfahrungen dieses Quartetts werden wir enorm profitieren“, weist Bundestrainer Stefan Mienack auf die besondere Rolle von Bessoir, Förner, Gaba und Rosemeyer hin.

Die Spiele bilden einen idealen Einstieg in die Vorbereitung auf die diesjährige Europameisterschaft im französischen Bourges. Die Testmöglichkeit ist auch das Hauptaugenmerk des deutschen Trainergespanns, wie Mienack erklärt: „Ich wünsche mir, dass wir uns gut einspielen können. Der Hauptteil des Teams hat zwar in der U15-Nationalmannschaft zusammengespielt, durch die vier Spielerinnen, die 2016 bereits für die U16 auf dem Parkett standen, kommt der Kader nun jedoch das erste Mal in dieser Konstellation zusammen. Deshalb geht es hauptsächlich darum, uns auf dem Feld kennenzulernen und unsere Spielsysteme zu verinnerlichen.“

Für die anstehenden Aufgaben sieht Bundestrainer Stefan Mienack die Mannschaft gerüstet: „Unser Team kann viele Stärken haben. Sie ist groß, beweglich und daraus resultierend sehr stark im Rebound. Zudem sind wir im Angriff schwer berechenbar, weil wir viele Spielerinnen haben, die scoren und Gefahr ausstrahlen können und uns auch ohne Ball gut bewegen.“ Grund genug für einen positiven Blick nach vorne. „Auch wenn ich sehr enge Spiele erwarte, können wir grundsätzlich jedes der Teams schlagen. Es geht vor allem darum, 100 Prozent auf dem Feld zu sein und zusammen zu wachsen.“ Mit diesen guten Vorsätzen soll das anstehende Jahr für Stefan Mienack und sein Team erfolgreich verlaufen.

Der Spielplan im Überblick:

Mittwoch, 4. Januar 2017
16.30 Uhr: Kroatien – Litauen
Eröffnungsfeier
19.30 Uhr: Deutschland – Niederlande

Donnerstag, 5. Januar 2017
17.00 Uhr: Niederlande – Kroatien
19.30 Uhr: Deutschland – Litauen

17.00 Uhr: Litauen – Niederlande
19.30 Uhr: Deutschland – Kroatien

Tickets (Tageskasse)
Der Eintritt für Kinder und Jugendliche bis einschließlich zwölf Jahren ist frei!
– Tageskarte: 7 €
– Turnierkarte: 16 € (für alle drei Tage)


Pressemitteilung: DBB 



1 Kommentar

 

39 Mitglieder
482 Gäste online

Anmeldung

Benutzeranmeldung

Registrieren

Passwort vergessen?

Schönen-Dunk bei FacebookSchönen-Dunk bei TwitterSchönen-Dunk-Newsfeed BIG - Basketball in Germany

Offiziell

BBL

# T P Diff

ProA

# T P W/L

ProB

Nord

# T P W/L

Süd

# T P W/L

Alternativ

BBL

# T P W/L

ProA

# T P Diff

ProB

Nord

# T P Diff

Süd

# T P Diff
 

Werbung

Werbung