Science City Jena

Science City feiert verdienten Sieg in der Lokhalle und klettert auf Platz 10

TheBloob am 18.12.2016 um 21:21

Die BG Göttingen ist und bleibt einer der Lieblingsgegner von Science City Jena. Auch im Rahmen des 14. Spieltages der easyCredit BBL gelang es dem Team aus Ostthüringen beiden Pluspunkten einen Platz auf der Jenaer Gästebank zu reservieren. Nach dem schlussendlich verdienten 82:76-Sieg bleiben Jenas Basketball-Riesen gegen die Veilchen in der Beletage des deutschen Basketballs ungeschlagen, rutschen an den Niedersachsen vorbei und rangieren in der Tabelle der Eliteliga nunmehr auf dem 10.Platz. Zum Topscorer der Partie avancierte Jenas Sniper Julius Jenkins, der in der Endabrechnung straffe fünf Distanzwürfe durch die Reuse der Göttinger schickte.

In einer packenden Partie fanden die Saalestädter vor 3700 Zuschauern in der Lokhalle schnell ihren Rhythmus, führten nach dem ersten von insgesamt vier Dreiern durch Kapitän Wayne Bernard mit 5:0. Während das Team von Headcoach Johan Roijakkers in der Folge besser ins Spiel fand, nach einem Distanzwurf von Alex Ruoff auf 7:7 (3.) ausgleichen konnte, hangelte sich das Auftaktviertel mit acht Führungswechseln bis zum 22:19-Vorsprung der Hausherren. Mit Start in den zweiten Abschnitt sorgte Science City Jena durch einen 13:2-Lauf für ein richtungsweisendes, wichtiges Momentum der Partie, enteilte in der 13. Minute nach einen Distanzwurf von Wayne Bernard bis auf 32:24, um diesen Vorteil bis zum 46:40-Halbzeitstand zu konservieren.

Auch nach der Rückkehr aus den Kabinen lieferten sich beide Kontrahenten ein offenen Schlagabtausch mit hochgeklappten Visieren. Während sich die Gastgeber in Folge zahlreicher statistischer Annäherungsversuche kontinuierlich in Schlagdistanz befanden, gelang es dem Harmsen-Team mit einem guten Mix aus homogenem Teamplay und individuell starken Aktionen die Göttinger Versuche eines Richtungswechsels zu kontern. Ein Dreipunkte-Spiel von Julius Jenkins in der 26. Minute sorgte für den ersten komfortableren Vorsprung der Thüringer. Das Duell war trotz einer Jenaer 67:58-Führung nach drei Spielabschnitten dennoch längst nicht entschieden.

Einmal mehr lieferte das sich zuspitzende Finish im Abschlussviertel den perfekten Stoff für einen spannungsgeladenen Thriller. Die Niedersachsen wehrten sich in den letzten zehn Minuten kraftvoll gegen die drohende Heimniederlage, warfen sich mehrfach an die beständige Gästeführung der Jenaer heran. Doch weder Benas Veikalas' Korbleger zum 70:66 (33.) oder die beiden Freiwürfe von Alex Ruoff zum 73:70 (35.) noch die identische Ausbeute von Jesse Sanders an der Linie zum 79:74-Anschluss (37.) konnten das seit dem zweiten Viertel in Richtung Auswärtssieg segelnde Schiff des clever agierenden Erstliga-Aufsteigers vom Kurs in die Sonne abbringen. So erwiesen sich die Saalestädter trotz massiver Gegenwehr der Niedersachsen im Schlussfazit als das abgezocktere Team, brachten den wertvollen Auswärtssieg verdient über die Ziellinie.

Statement Johan Roijakkers (Headcoach BG Göttingen):

„Es war ein verdienter Sieg von Jena. Julius Jenkins ist ein außergewöhnlicher Spieler, ich kenne ihn noch aus meiner Zeit in Belgien. Wir haben immer ein paar Schwierigkeiten, uns an die LOKHALLE zu gewöhnen. Darum ist es für uns eher wie ein Auswärtsspiel.“

Statement Björn Harmsen (Headcoach Science City Jena):

„Das war ein wichtiger Sieg für uns. Göttingen hat bisher eine tolle Saison gespielt und stand zu Recht auf Platz zehn. Der Trainer macht sehr gute Arbeit. Es ist eine homogene Mannschaft, die gut zusammenspielt, sowohl defensiv, als auch offensiv. Das zeichnet sie aus. Dazu kommt diese Kulisse hier, das ist immer schwer. Respekt an meine Jungs. Immer, wenn Göttingen herankam und die Zuschauer laut wurden, hatten sie die richtige Antwort. Darum haben wir verdient gewonnen.“

SCJ: Jenkins 23 Punkte, Knight 15, Bernard 15, McElroy 8, Wolf 6, Frease 5, Schmidt 4, Clay 2, Haukohl 2, Mackeldanz 2, Goodwin, Reyes-Napoles


Pressemitteilung: Science City Jena 



0 Kommentare

 

38 Mitglieder
493 Gäste online

Anmeldung

Benutzeranmeldung

Registrieren

Passwort vergessen?

Schönen-Dunk bei FacebookSchönen-Dunk bei TwitterSchönen-Dunk-Newsfeed BIG - Basketball in Germany

Offiziell

BBL

# T P Diff

ProA

# T P W/L

ProB

Nord

# T P W/L

Süd

# T P W/L

Alternativ

BBL

# T P W/L

ProA

# T P Diff

ProB

Nord

# T P Diff

Süd

# T P Diff
 

Werbung

Werbung