DBB

U18-Jungen: Erfolgreicher EM-Auftakt

TheBloob am 17.12.2016 um 10:15

92:63 gegen Finnland

So kann es weitergehen! Die deutsche U18-Nationalmannschaft der Jungen hat bei der Europameisterschaft in Samsun/Türkei ihr erstes Vorrundenspiel klar gewonnen. Gegen Finnland setzte sich das Team von Bundestrainer Harald Stein mit 92:63 (21:16, 26:12, 23:18, 22:17) durch. Punktemäßig am besten aufgelegt zeigte sich Kostja Mushidi (18). Morgen geht es mit der Partie gegen Griechenland weiter, das heute der Türkei mit 78:82 unterlag.

Die von der FIBA als klarer Gruppenfavorit ausgemachte DBB-Auswahl begann mit Bennet Hundt, Ferdinand Zylka, Leon Oscar Da Silva, Lars Lagerpusch und Isaiah Hartenstein. Zylka brach nach nervösen Auftaktminuten den Bann und Lagerpusch setzte mit zwei Dunkings die ersten Höhepunkte (6:4, 4.). Auch Da Silva "stopfte", aber hinten war man noch viel zu offen. Als Louis Olinde zum 11:6 traf, schien die Richtung vorgegeben (5.). Der Rhythmus fehlte aber noch, man ging es hin und wieder auch einfach zu kompliziert an (14:10, 8.). So machten es die ING-DiBa-Korbjäger dem Gegner relativ leicht dran zu bleiben. Zum Ende des ersten Viertels führten ein Dreier von Nelson Weidemann sowie Freiwurftreffer von Mushidi und Philipp Herkenhoff zum 21:16.

Mushidi lief Anfang des zweiten Viertels langsam warm und traf nach mehreren schönen Anspielen zweimal in Folge (24:18, 12.). Olinde legte per "and one" nach und endlich drückte sich die deutsche Überlegenheit auch zahlenmäßig aus (29:18, Dunking Hartenstein, 13.). Einzig die deutlich größere Körperhöhe des DBB-Teams schlug sich zu diesem Zeitpunkt in der Statistik noch nicht so recht durch (11:12 Rebounds). Der Vorsprung bewegte sich immer um die zehn Punkte, Deutschland hatte das Spiel unter Kontrolle (35:24, 17.). Der Ball wurde jetzt offensiv gleich mehrfach sehr gut bewegt, die zahlreichen deutschen Optionen waren erkennbar (41:26, zwei Dreier Zylka). Zum Seitenwechsel sah alles nach einer recht sicheren Angelegenheit für Deutschland aus (47:28).

LagerpuschLars2016vssFIN-250Das DBB-Team setzte nach der Pause direkt nach (52:28, Dreier Hundt, 23.), wollte die Partie offenbar schnell endgültig entscheiden. Stein hatte bereits alle seine zwölf Spieler eingesetzt und alle hatten gepunktet. Finnland hatte in dieser Phase nicht viel entgegen zu setzen. Die Würfe fielen (59:34, Dreier Zylka, 25., 64:34, Dreier Mushidi, 27.). Erste Nachlässigkeiten schlichen sich fortan ein und der Bundestrainer nahm sofort eine Auszeit, wollte die Konzentration hoch halten. Doch das gelang nicht, aber nach 30 Minuten war dennoch klar, wer der Sieger sein würde (70:46).

Deutschland fand im Schlussabschnitt nicht mehr hundertprozentig in die Partie, dominierte insgesamt aber eindeutig (83:53, zwei Dreier Mushidi, 34.). Stein ließ in der Defense variieren, die Partie wirkte bisweilen wie eine willkommene Trainingseinheit vor größeren Aufgaben. Mushidi zauberte einen "alley oop" auf Hartenstein, aber im Eifer des Gefechts gingen auch einige Aktionen daneben. Am klaren deutschen Erfolg änderte das nichts.

Harald Stein meinte nach dem Spiel: "Das war ein guter Start in das Turnier. Es haben alle gespielt und alle Erfahrungen gemacht. Es läuft natürlich noch nicht alles wie gewünscht nach so wenig Training. Das Team konnte heute die heiße Schlussphase des Spiels Türkei gegen Griechenland sehen und freut sich auf das Spiel morgen gegen die Griechen. Die geben nie auf und glauben immer an ihre Chance. Wir müssen uns bei den Ballverlusten verbessern und generell in jedem Spiel etwas besser werden."

Für Deutschland spielten:
Bennet Hundt (ALBA Berlin, 5), Nelson Jeremias Weidemann (FC Bayern München, 5), Leon Oscar Da Silva (MTSV Schwabing/IBA München, 10), Philipp Hadenfeldt (ASC 46 Göttingen/BBT Göttingen, 1), Louis Olinde (Brose Bamberg/Baunach Young Pikes, 9), Ferdinand Zylka (ALBA Berlin/SSV Lok Bernau, 13), Kostja Mushidi (BC Mega Leks/Serbien, 18), Philipp Herkenhoff (SC RASTA Vechta/Young RASTA Dragons, 3), Lars Lagerpusch (SG MTV Herzöge Wolfenbüttel/Junior Löwen Braunschweig, 9), Moritz Sanders (Igeko Nürnberg Falcons BC/Nürnberger BC, 8), Marten Linßen (Bayer Giants Leverkusen/TSV Bayer 04 Leverkusen, 2), Isaiah Hartenstein (Zalgiris Kaunas/Litauen, 9).

Alle Spiele der U18-EM werden im Youtube-Kanal der FIBA live gestreamt.

Alle weiteren Infos, Ergebnisse, Statistiken und Tabellen finden Sie hier.


Pressemitteilung: DBB 



0 Kommentare

 

0 Mitglieder
221 Gäste online

Anmeldung

Benutzeranmeldung

Registrieren

Passwort vergessen?

Schönen-Dunk bei FacebookSchönen-Dunk bei TwitterSchönen-Dunk-Newsfeed BIG - Basketball in Germany

Offiziell

BBL

# T P Diff

ProA

# T P W/L

ProB

Nord

# T P W/L

Süd

# T P W/L

Alternativ

BBL

# T P W/L

ProA

# T P Diff

ProB

Nord

# T P Diff

Süd

# T P Diff
 

Werbung

Werbung