ProA

Hamburg Towers verlieren zum Abschluss der Hauptrunde 62:72 in Heidelberg

25shooter am 27.03.2016 um 20:21

 

Hamburg, 27. März 2016. Am letzten Spieltag der Hauptrunde in der ProA verlieren die Hamburg Towers das Auswärtsspiel bei den MLP Academics Heidelberg mit 62:72 (27:32). Die meisten Punkte für die Hamburger erzielten an diesem Abend Bazoumana Koné mit 18 Punkten und Helge Baues mit 16 Zählern.

 

Die Anreise nach Heidelberg konnten die Towers nur mit acht Spielern antreten. Jonathon Williams und Steffen Kiese fielen kurzfristig wegen einer Erkrankung aus. Dennoch starteten die Gäste gut in die Partie. Mit einem Dreier erzielte Rob Ferguson die ersten Punkte im Heidelberger Olympiastützpunkt. Doch die Academics antwortete direkt mit einem 7:0-Lauf. Auf der Gegenseite gelang den Towers im ersten Viertel nicht mehr viel. Lediglich vier von 16 Versuchen aus dem Feld fanden ihr Ziel. Nach zehn Minuten lag Heidelberg mit 15:9 in Führung. Im zweiten Viertel kamen die Türme besser ins Spiel. Ein 10:2-Run mit zwei Dreipunktewürfen von Helge Baues brachte die Hamburger nach 12:41 Minuten mit 19:17 in Führung. Beide Teams trafen in dieser Phase ihre Würfe. Xavier Roberson erzielte mit einem Korbleger das 23:21 für die Towers, was jedoch die letzte Führung in dieser Begegnung sein sollte. Lediglich ein Freiwurf und ein Dreier von Roberson gelangen den Hamburgern noch bis zur Halbzeit. Bei Heidelberg traf vor allem Devin White, und so lagen die Gastgeber nach 20 Minuten 32:27 in Führung.

 

Der ehemalige Towers-Spieler Max Rockmann eröffnete das dritte Viertel sofort mit einem Dreier für die Academics. Trotzdem ließen sich die Hamburger nicht abschütteln. Erst ein unsportliches Foul von Xavier Roberson ermöglichte Heidelberg die erste zweistellige Führung der Partie. Niklas Würzner traf die fälligen Freiwürfe und Albert Kuppe nutzte den anschließenden Ballbesitz und erhöhte den Spielstand für seine Mannschaft auf 50:39. Nach dem dritten Viertel stand es 51:41 für die Gastgeber. Hamburg versuchte im letzten Spielabschnitt noch einmal alles, um das Spiel zu drehen. Knapp fünf Minuten vor Schluss kamen die Towers noch einmal auf 55:61 heran, dann setzte sich Heidelberg wieder ab. „Wir haben unser Bestes gegeben, aber es hat leider nicht gereicht“, sagt Towers-Head Coach Hamed Attarbashi nach dem Spiel. Im Gegensatz zum Offensivspektakel in der Vorwoche in Trier, war die Begegnung in Heidelberg aus Sicht von Attarbashi auf niedrigerem Niveau. „Es war in meinen Augen ein schwaches Spiel von beiden Seiten“, bewertete er die Partie. „Heidelberg war nicht gut, wir konnten nicht besser.“ Sportlich war die 62:72-Niederlage ohne Folgen, da die Towers bereits als Tabellenfünfter feststanden. Deshalb war für den Übungsleiter der Türme auch ein anderer Aspekt wichtiger. „Wir sind gesund geblieben“, freute sich Attarbashi darüber, dass die Verletztenliste der Towers keinen Zuwachs bekam.

 

Auf welchen Gegner die Hamburg Towers in den Playoffs treffen, steht zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht fest, da für die ProA-Begegnung des 5. Spieltags der Kirchheim Knights gegen die HEBEISEN WHITE WINGS aus Hanau aktuell noch ein Rechtsverfahren anhängig ist und dieses Spiel möglicherweise wiederholt wird. Eine Finale Entscheidung hierzu wird das Schiedsgericht der 2. Basketball-Bundesliga am 31.03.16 verkünden (http://www.zweite-basketball-bundesliga.de/proa-ungewisses-hauptrundenende/). Kommt es nicht zu einem Wiederholungsspiel, hat die Abschlusstabelle bestand und die Hamburg Towers spielen in der ersten Runde der Playoffs gegen die Gotha Rockets. Unabhängig vom Erstrundengegner beginnen die Playoffs am Freitag, 08. April mit einem Auswärtsspiel. Am Sonntag, 10. April um 17:00 Uhr spielen die Hamburger das zweite Spiel in der Best-of-Five-Serie vor heimischer Kulisse in der Inselpark-Arena. Tickets für die Partie sind unter http://www.hamburgtowers.de/tickets erhältlich.

 

Pressemitteilung: Hamburg Towers



0 Kommentare

 

51 Mitglieder
457 Gäste online

Anmeldung

Benutzeranmeldung

Registrieren

Passwort vergessen?

Schönen-Dunk bei FacebookSchönen-Dunk bei TwitterSchönen-Dunk-Newsfeed BIG - Basketball in Germany

Offiziell

BBL

# T P Diff

ProA

# T P W/L

ProB

Nord

# T P W/L

Süd

# T P W/L

Alternativ

BBL

# T P W/L

ProA

# T P Diff

ProB

Nord

# T P Diff

Süd

# T P Diff
 

Werbung

Werbung