s.Oliver Würzburg

Negativserie soll am Ostermontag enden

25shooter am 25.03.2016 um 16:49

s.Oliver Baskets empfangen die WALTER Tigers Tübingen um 15 Uhr – Noch Resttickets verfügbar – Live auf T-Entertain und telekombasketball.de

Drittes Heimspiel in Folge für die s.Oliver Baskets: Am Ostermontag um 15 Uhr werden die WALTER Tigers Tübingen in der Würzburger Turnhölle zu Gast sein. Nach drei Niederlagen in Folge wollen die Unterfranken gegen die Schwaben in die Erfolgsspur zurückkehren. Für das 14. Baskets-Heimspiel der Saison sind noch Rest-Tickets im Vorverkauf zu haben. Die Liveübertragung auf T-Entertain und telekombasketball.de mit Kommentator Jan Lüdeke beginnt am Montag um 14:45 Uhr.

An den letzten Auftritt der Tübinger Raubkatzen in Würzburg haben die Fans der s.Oliver Baskets alles andere als gute Erinnerungen: Anfang Februar 2014 gewannen die Schwaben mit 82:63 in der s.Oliver Arena. Dadurch sicherten sie sich den direkten Vergleich, der in der Endabrechnung den Klassenerhalt für die Gäste und den Abstieg für die Gastgeber bedeutete. Es ist bis dato der einzige Erfolg der Tübinger in sieben Beko BBL-Begegnungen beider Teams.

Das Hinspiel in der Paul-Horn-Arena war eine spannende Angelegenheit: Erst als Tigers-Topscorer Vladimir Mihailovic (29 Punkte / 5 Dreier) drei Sekunden vor dem Ende einen Drei-Punkte-Wurf nicht traf, standen die s.Oliver Baskets als Sieger fest. Mit sieben Siegen stecken die Tigers mitten drin im Abstiegskampf, konnten aber am vergangenen Wochenende mit einem deutlichen Sieg im Kellerduell bei der BG Göttingen eine sechs Spiele dauernde Niederlagenserie beenden.

„Es wäre ein großer Fehler, auf die Tabelle zu schauen“, warnt s.Oliver Baskets Headcoach Doug Spradley vor dem Rückspiel gegen den Tabellenfünfzehnten: „Tübingen ist ein sehr gefährlicher Gegner. Sie kämpfen in jedem Spiel darum, in der Liga zu bleiben. Sie haben athletische Spieler und gute Schützen und kommen mit dem Selbstvertrauen des wichtigen Siegs in Göttingen. Sie haben eine gute Mannschaft, die auch besser dastehen könnte.“

Die drei gefährlichsten Scorer der WALTER Tigers sind auf den kleinen Positionen zu finden: William Buford (14,4 Punkte/4,8 Rebounds pro Spiel), Garlon Green (13,8 Punkte) und Vladimir Mihailovic (12,7 Punkte/40,6 Prozent Dreierquote) profitieren am häufigsten von den Spielmacher-Qualitäten von Jared Jordan, mit 8,4 Assists pro Spiel der beste Vorlagengeber der Liga. Sein 450. Beko BBL-Spiel bestreitet am Montag der inzwischen 39-jährige Aleksandar Nadjfeji, der unter den Körben von dem jungen Trio Toarlyn Fitzpatrick, Bogdan Radosavljevic und Mahir Agva unterstützt wird.

Wenige Wochen nach dem Hinspiel warf Trainer Igor Perovic in Tübingen das Handtuch, Ende Dezember wurde Tyron McCoy als neuer Headcoach vorgestellt. Mit dem 43-Jährigen an der Seitenlinie holten die WALTER Tigers drei Siege aus den letzten elf Partien. Insgesamt sind die Schwaben auswärts (4 Siege / 9 Niederlagen) erfolgreicher als vor eigenem Publikum (3 Siege / 10 Niederlagen).

„Wir hatten in Tübingen Probleme. Aber wenn wir unsere Stärken ausspielen, sollten wir als Sieger vom Parkett gehen“, sagt Ruben Spoden, der Ex-Tübinger im Kader der s.Oliver Baskets. Für das Oster-Heimspiel sind aktuell (Stand Karfreitag 14 Uhr) noch gut 60 Tickets im Vorverkauf zu haben. Auch für die kommenden Heimspiele gegen die FRAPORT SKYLINERS (Mittwoch, 6. April, 20 Uhr) und die Telekom Baskets Bonn (Freitag, 12. April, 18:30 Uhr) sind noch Eintrittskarten aller Kategorien verfügbar. Das letzte Heimspiel der BBL-Hauptrunde gegen den FC Bayern München (Freitag, 29. April, 20 Uhr) ist dagegen so gut wie ausverkauft.

 

Pressemitteilung: s.Oliver Baskets



0 Kommentare

 

9 Mitglieder
292 Gäste online

Anmeldung

Benutzeranmeldung

Registrieren

Passwort vergessen?

Schönen-Dunk bei FacebookSchönen-Dunk bei TwitterSchönen-Dunk-Newsfeed BIG - Basketball in Germany

Offiziell

BBL

# T P Diff

ProA

# T P W/L

ProB

Nord

# T P W/L

Süd

# T P W/L

Alternativ

BBL

# T P W/L

ProA

# T P Diff

ProB

Nord

# T P Diff

Süd

# T P Diff
 

Werbung

Werbung