MHP RIESEN Ludwigsburg

MHP RIESEN beenden Siegesserie des MBC und gewinnen im Heimspiel

TheBloob am 24.03.2016 um 23:31

Wieder einmal eine starke Mannschaftsleistung der MHP RIESEN Ludwigsburg! In der mit 4.034 Zuschauern gut gefüllten MHPArena besiegten die Schützlinge von Head Coach John Patrick am Gründonnerstag den Mitteldeutschen BC deutlich mit 97:73 (55:36). Topscorer für die Barockstädter waren Jon Brockman (22) und Rocky Trice (18).

Nach zuletzt vier Siegen hintereinander konnten die Barockstädter den Gästen aus Sachsen-Anhalt am Donnerstag einen dicken Strich durch die Rechnung machen und die Serie der Wölfe beenden. Dabei lagen die Hausherren die gesamte Spielzeit über in Führung und waren vom Sprungball weg die bessere Mannschaft. Mit 9 Treffern bei 17 Versuchen erwischten die Barockstädter am Donnerstag auch von der Dreierlinie ein gutes Händchen und zeigten mit 28 Assists tolles Teamplay. Am Ende punkteten mit Jon Brockman (18), Rocky Trice (18), Adam Waleskowski (15) und Shawn Huff (11) vier Spieler zweistellig, sodass letztlich auch der Ausfall von Tekele Cotton gut weggesteckt werden konnte, um den wichtigen 19. Saisonsieg einzufahren.

Punkte MHP RIESEN Ludwigsburg: Brockman (22, 6 Rebounds), Trice (18, 3 Steals), Waleskowski (15), Huff (11), Johnson (6, 8 Assists), Boone (6, 2 Blocks), Loesing (6), Munoz (5, 4 Assists), McNaughton (3), McCray (0), Armbrust (0)

Punkte Mitteldeutscher BC: Massenat (17, 9 Assists), Southerland (17, 5 Rebounds), Thomas (12), Otule (11), Hatten (6), Darby (4), Haukohl (3), Johnson (3), Zinn (0), Maier (0)

Schiedsrichter: Benjamin Barth, Christoph Madinger, Jonas Reiter

Zuschauer: 4.034

Die Stimmen zum Spiel:

John Patrick (Head Coach MHP RIESEN Ludwigsburg): „Wir haben heute gezeigt, dass wir auch von außen treffen können. In der Liga sind wir was die Dreier angeht zwar auf dem letzten Platz aber heute lief es besonders bei Rocky Trice richtig gut. Der Hauptpunkt ist allerdings, dass wir heute 28 Assists gespielt haben. Wir haben den Ball gegen eine Mannschaft, die zuletzt vier Spiele in Folge gewonnen hat, sehr gut bewegt und den freien Mann gefunden. Ein Kompliment geht auch an unsere Big Men, die dafür gesorgt haben, dass unsere Defense heute gut funktioniert hat. Das war ein wichtiger Sieg für uns.“

Predrag Krunic (Head Coach Mitteldeutscher BC): „Gratulation an Ludwigsburg zu diesem verdienten Sieg. Sie haben heute besser gespielt, waren aggressiver in der Verteidigung und haben auch in der Offense bessere Entscheidungen getroffen. Dazu kam die gute Quote aus dem Feld. Bei uns war leider besonders in der 1. Halbzeit unsere Defense nicht stark genug. In der 2. Halbzeit wurde es zwar besser aber da war es schon zu spät. Meine Mannschaft hat allerdings bis zum Ende gekämpft, das war sehr wichtig für unsere Moral.“

Zum Spielverlauf:

Ohne den immer noch angeschlagenen Tekele Cotton schickte Head Coach John Patrick zu Spielbeginn Kerron Johnson, Rocky Trice, Alvaro Munoz, Royce O’Neale und Jon Brockman auf das Parkett der MHPArena und die Startformation der Barockstädter erwischte einen guten Start. Nach einem erfolgreichen Munoz-Dreier lagen die Hausherren schnell mit 8:2 in Führung und Gästetrainer Predrag Krunic nahm seine erste Auszeit. Danach kam der MBC durch sechs Punkte von Chris Otule besser ins Spiel, hatte jedoch keinerlei Wurfglück von außen und so blieben die Barockstädter die spielbestimmende Mannschaft um einen 22:13 Vorsprung aus den ersten zehn Minuten zu nehmen. Auch im zweiten Abschnitt war Ludwigsburg zunächst am Drücker und erhöhte seine Führung durch einen 9-0 Lauf zwischenzeitlich auf 18 Zähler. Anschließend stoppten Franz Maissenat und Marcus Hatten den Run der Gastgeber, da sich bei der Krunic-Truppe nun aber in der Verteidigung immer größere Löcher auftaten, hielten die MHP RIESEN ihren Gegner auf Abstand. Die Patrick-Schützlinge punkteten phasenweise nach Belieben, trafen stark von der Dreierlinie und eilten so weiter davon. Zur Halbzeit nahmen die Barockstädter folgerichtig eine 55:36 Führung mit in die Kabine.

Im zweiten Durchgang machten die Hausherren da weiter wo sie aufgehört hatten, erzielten die ersten acht Punkte und setzten sich so weiter ab. Die Gäste aus Sachsen-Anhalt hatten an diesem Tag weder offensiv noch defensiv die Mittel um mit den ausgeglichenen Barockstädtern mitzuhalten und so war die Vorentscheidung beim Stand von 78:55 bereits vor dem Schlussviertel gefallen. Die letzten zehn Minuten wurden so zum Schaulaufen für die MHP RIESEN, die von ihren Fans gebührend gefeiert und mit stehenden Ovationen ins Osterwochenende verabschiedet wurden.


Pressemitteilung: MHP RIESEN Ludwigsburg  



0 Kommentare

 

57 Mitglieder
451 Gäste online

Anmeldung

Benutzeranmeldung

Registrieren

Passwort vergessen?

Schönen-Dunk bei FacebookSchönen-Dunk bei TwitterSchönen-Dunk-Newsfeed BIG - Basketball in Germany

Offiziell

BBL

# T P Diff

ProA

# T P W/L

ProB

Nord

# T P W/L

Süd

# T P W/L

Alternativ

BBL

# T P W/L

ProA

# T P Diff

ProB

Nord

# T P Diff

Süd

# T P Diff
 

Werbung

Werbung