Regionalliga

66:59-Triumph für Bayern-Talente im Topspiel um ProB-Aufstieg

TheBloob am 20.03.2016 um 11:33

Die zweite Mannschaft der Bayern-Basketballer hat den Aufstieg in die ProB vor Augen: Das junge Team um Cheftrainer Oliver Kostic und Assistent Demond Greene triumphierte am Samstagabend im Spitzenspiel der Regionalliga Südost bei der zweitplatzierten BG Leitershofen/Stadtbergen mit 66:59 (32:19) Punkten und baute damit die Tabellenführung aus. Da die Münchner, jetzt mit einer Bilanz von 19:3-Siegen notiert, auch den direkten Vergleich gegen die Schwaben (17:5/Hinspiel 62:59) für sich entschieden, fehlen ihnen aus den verbleibenden vier Partien noch zwei Erfolge zur angestrebten Meisterschaft.

 

Nachdem seine Truppe mit den mitgereisten FCBB-Fans den wegweisenden Auswärtssieg gefeiert hatte, lobte Coach Kostic nicht nur seine Talente (Durchschnittsalter: 20,4 Jahre): „Wir haben hier ein sehr schweres Spiel bei einem direkten Konkurrenten gewonnen, gegen eine sehr physische und erfahrene Mannschaft, die stark von ihren Fans unterstützt wird. Wir haben das Spiel trotzdem früh kontrolliert und bis zum Ende vorn gelegen, auch wenn wir dann in den letzten drei Minuten nicht mehr die richtigen Entscheidungen trafen. Doch wir sind ruhig geblieben und haben es zu einem guten Ende gebracht. Gratulation an meine Spieler, solche Partien machen sie stärker und besser – und Gratulation und danke auch an unsere tollen Fans und Unterstützer. Allerdings sind wir noch nicht am Ziel, wir müssen die Saison konzentriert beenden.“

 

Rund 1000 Zuschauer, darunter gut 100 aus München, erlebten in der Sporthalle Stadtbergen einen konzentrierten Start der Gäste. 11:2 (4. Minute) führten die Bayern, 19:9 hieß es nach dem ersten Viertel. Der FCBB dominierte die Rebounds, der 18-jährige Karim Jallow punktete selbstbewusst aus der Distanz zum 26:14. Auch eine Umstellung Leitershofens auf Zonenverteidigung irritierte die Münchner nicht. Die Hausherren scheiterten konstant von der Dreierlinie und standen zur Pause bei 11:23 –Rebounds. Allein die Ballverluste – 14 in der ersten Hälfte – bereiteten FCBB-Coach Kostic zunächst Sorgen.

 

Nach dem Wechsel setzen sich die Bayern weiter ab: 40:24 hieß es nach 23 Minuten aus ihrer Sicht, 14 Punkte Vorsprung waren es nach dem dritten Viertel (48:34) – und beim 54:36 (34.) schien die Partie entschieden zu sein. Doch die BG kämpfte sich mit der Unterstützung der lautstarken Kulisse heran, zu viele Bälle verlor das junge Bayern-Team (am Ende 26 Turnover): Mit einem 10:0 kam Leitershofen auf 52:57 heran (39.), 56 Sekunden vor Schluss hieß es sogar nur noch 55:58 – dann traf Tobias Korndörfer einen umjubelten Dreier zur Sechs-Punkte-Führung. Punkte von Jallow und Spielmacher Georg Beyschlag, 18, der acht Assists auflegte, besiegelten den Gästeerfolg.

 

Am 2. April tritt der FCBB II in Zwickau an, das nächste Heimspiel ist das Münchner Derby gegen Schwabing am Samstag, 9. April, 14 Uhr, im Audi Dome.

 

FC Bayern II: Sebastian Schmitt 3, Georg Beyschlag 11/8 Assists, Karim Jallow 19, Angelo Görsch, Ivo Garic 2, Luca Burkardt, Marvin Ogunsipe 5/7 Rebounds, Eddy Edigin, Tobias Korndörfer 8/7 Reb., Nemanja Markovic 10, Dejan Kovacevic, Daniel Mayr 8/6 Reb.

 


Pressemitteilung: FC Bayern München 



0 Kommentare

 

45 Mitglieder
443 Gäste online

Anmeldung

Benutzeranmeldung

Registrieren

Passwort vergessen?

Schönen-Dunk bei FacebookSchönen-Dunk bei TwitterSchönen-Dunk-Newsfeed BIG - Basketball in Germany

Offiziell

BBL

# T P Diff

ProA

# T P W/L

ProB

Nord

# T P W/L

Süd

# T P W/L

Alternativ

BBL

# T P W/L

ProA

# T P Diff

ProB

Nord

# T P Diff

Süd

# T P Diff
 

Werbung

Werbung