Regionalliga

Sturmfest und erdverwachsen

TheBloob am 15.03.2016 um 11:28

Verrückt, wie sich die Liga in dieser Woche die Punkte zugeschustert hat: ALBA schlägt
Aufstiegsaspiranten Cuxhaven dank 41-Punkte-Darbietung von Zylka, Abstiegskandidat 1
Magdeburg klaut Abstiegskandidat 2 Cottbus die Punkte und Schlusslicht Bremerhaven schlägt
den ASC Göttingen. Wie gut, dass in diesen unsicheren Tagen wenigstens auf Eure
Basketballmannschaft des Vertrauens Verlass ist. Ein Nachwort zum 25. Spieltag.
Eine der letzten Auswärtspartien der Saison stand für das Rudel auf dem Stundenplan. Beim
Heimsieg über Cottbus hatte man Selbstvertrauen getankt und wollte bevor die richtig
schweren Brocken (Bitterfeld & Bernau) kommen noch einmal Punkte erhaschen. Nach einer
schnellen 0:6-Führung in der ersten Minute sah es so aus, als ob sich Rendsburg dem nicht in
den Weg stellen würde. Dennoch wachten die Herausforderer auf und signalisierten
Gegenwehr. Zur Mitte des ersten Abschnitts sah man eine Partie auf Augenhöhe, wobei die
Korbjäger mit 7:13 vorerst die Oberhand behielten. Auszeit Rendsburg. Nun kroch auch
Rendsburgs bester Punktesammler Billups mit einem Dreier aus der Versenkung hervor. Der
offene Schlagabtausch begann, doch die Gastgeber sollten die Führung nicht an sich reißen
können.
Dies sollte sich im zweiten Viertel ändern, als Billups seinen Korbleger zum 30:28 verwandelte
und den Korbjägern damit den ersten Rückstand der Partie bescherte. Es war an der Zeit, den
Dreh- und Angelpunkt der Twisters zu neutralisieren, wusste Spielertrainer Fontaine. In einer
Auszeit diktierte der Engländer die Strategie und wurde zur Halbzeitpause mit der 36:44
Führung entlohnt. #allesklar
Erfrischt kam man aus der Umkleide und nach ein bisschen Geplänkel nahm man seine Arbeit
schließlich wieder auf. Ein 11:0-Lauf sollte Mitte des dritten Viertels die Vorentscheidung
liefern. Auch die Auszeit der Twisters nützte der Heimmannschaft nichts mehr. Ein weiterer
10:3-Lauf der Korbjäger kurz vor Ende des Viertels besiegelte den Auswärtssieg vorzeitig.
Das Schlussviertel eröffnete Garrett mit einem weiteren Stopfer der Wocher (Video folgt) und
das muntere Scheibenschießen wurde fortgesetzt. Besonders das litauische Duo aus Kelmelis
und Simonis nutzte die Gunst der Stunde nochmal, um seine Statistiken ein wenig
aufzupeppen. Beim 60:91 verließ man schließlich das Herdergymnasium Rendsburg und
feierte seinen Auswärtssieg als auch die kommende spielfreie Woche. Mit 10 Punkten hielt
man einen der besten Punktesammler der vergangenen und aktuellen Saison unter seinen
Möglichkeiten halten und verdient den Sieg davontragen. Damit klettert das Rudel in der
Tabelle wieder an Rasta Vechta vorbei und besetzt den 5. Tabellenplatz.
Weiter geht es am Sonntag, dem 03. April, wenn man vom VfL Stade empfangen wird.
Vorbericht folgt.
Ausbeute der Korbjäger: Garrett 31, Kelmelis 14, Fontaine 12, Simonis 12, Brauner 8, Zents 5,
Ebanks 4, Hrkac 3, Mpacko 2

Pressemitteilung: Hannover Korbjäger, Text Nico Wieckhorst 



0 Kommentare

 

47 Mitglieder
445 Gäste online

Anmeldung

Benutzeranmeldung

Registrieren

Passwort vergessen?

Schönen-Dunk bei FacebookSchönen-Dunk bei TwitterSchönen-Dunk-Newsfeed BIG - Basketball in Germany

Offiziell

BBL

# T P Diff

ProA

# T P W/L

ProB

Nord

# T P W/L

Süd

# T P W/L

Alternativ

BBL

# T P W/L

ProA

# T P Diff

ProB

Nord

# T P Diff

Süd

# T P Diff
 

Werbung

Werbung