DBB

DBB-TV Dirk Nowitzki

TheBloob am 14.03.2016 um 12:57

"Es war mir immer eine Ehre!"

Wir haben Dirk Nowitzki in Dallas besucht und ein ausführliches Interview mit ihm geführt. Zwei Teile sind daraus geworden. Einmal geht es um die altuelle NBA-Saison und im zweiten Teil spricht der Würzburger über seine Zeit in der deutschen Nationalmannschaft.

Der erfolgreichste DBB-Nationalspieler aller Zeiten steckt derzeit mitten im Kampf um die letzten Playoff-Plätze im Westen. Doch für Dirk Nowitzki läuft gerade nicht alles rund. In der NBA mussten die Dallas Mavericks zuletzt fünf Niederlagen in Folge hinnehmen. In der Western Conference ist man damit auf Rang 8 abgerutscht. Enttäuschend für den Kapitän der Mavericks, was Nowitzki auch im Interview äußert. “Wir haben ärgerliche Niederlagen einstecken müssen in den letzten Tagen. Jetzt müssen wir zusehen, dass wir nicht aus den Playoff-Rängen rutschen”.

Dass Nowitzki ein Kämpfer ist, hat man schon mehrfach in seiner Karriere bewundern können. Auch sein Werdegang beweist dies. Konfrontiert mit seinem Scheitern als Tennisspieler (Nowitzki wurde 1992 aus dem Kader des Bayerischen Tennisverbandes gestrichen) muss Nowitzki schmunzeln. “Der Rauswurf aus dem Kader hat mich eigentlich erst zum Basketball geführt. Das war also im Endeffekt alles gut so”. Aus jetziger Sicht kann er dabei auch über die Bewertungen lachen. “Vorhand: Beinarbeit verbessern. Rückhand: Beinarbeit verbessern. Volley: sehr steif.”


Hier der Link zum ersten Teil des Interviews


“Ich hatte immer noch die Hoffnung, dass wir das Qualifikationsturnier für die Olympischen Spiele 2016 bekommen. Dann hätte ich sicher noch einmal alles gegeben, um dabei sein zu können. Leider hat es nicht sein sollen. Natürlich ist es schade, dass meine Karriere in der Nationalmannschaft damit zu Ende ist, aber ich schaue mit sehr viel Freude auf meine Zeit im DBB-Trikot zurück”, sagte uns Dirk Nowitzki im zweiten Teil des Exklusiv-Interviews in Dallas.

"Ich hatte eine tolle Zeit. Von Beginn an. Ich durfte mit der Nationalmannschaft so viel erleben, habe tolle Orte gesehen und sehr viel Erfolg gehabt”, lässt er seine Zeit in der deutschen Auswahl Revue passieren und sagt: “Ich habe dem Sport, aber auch dem DBB und all seinen Mitarbeitern sehr viel zu verdanken.”

Dirk Nowitzki beendete nach 153 Spielen vor wenigen Wochen seine Karriere in der Nationalmannschaft. Der Würzburger debütierte im Februar 1997 in Portugal. In den letzten 18 Jahren erzielte er 3045 Punkte (19,90 im Schnitt). 2002 holte er mit dem Team Bronze bei der Weltmeisterschaft in Indianapolis. 2005 folgte bei der Eurobasket in Serbien und Montenegro die Silbermedaille. In beiden Turnieren war Nowitzki Topscorer und wurde zum wertvollsten Spieler gewählt. “Die größte Erfahrung waren aber die Olympischen Spiele 2008″, sagt Nowitzki selber. In Peking durfte er die Deutsche Olympiamannschaft ins Stadion einführen.


Hier der Link zum zweiten Teil des Interviews


Pressemitteilung: DBB 



0 Kommentare

 

39 Mitglieder
348 Gäste online

Anmeldung

Benutzeranmeldung

Registrieren

Passwort vergessen?

Schönen-Dunk bei FacebookSchönen-Dunk bei TwitterSchönen-Dunk-Newsfeed BIG - Basketball in Germany

Offiziell

BBL

# T P Diff

ProA

# T P W/L

ProB

Nord

# T P W/L

Süd

# T P W/L

Alternativ

BBL

# T P W/L

ProA

# T P Diff

ProB

Nord

# T P Diff

Süd

# T P Diff
 

Werbung

Werbung