Regionalliga

Liga gehalten. Jetzt kommt die Kür...

TheBloob am 07.03.2016 um 19:18

Die Hannover Korbjäger haben mit dem Heimsieg gegen die BBC White Devils Cottbus den Klassenerhalt am vergangenen Samstagabend gesichert. Mit 109:94 ließ man nichts anbrennen und begrüßte zudem ein neues Gesicht an der Seitenlinie: Allen Ray wohnte der ersten Korbjägerpartie als Co-Trainer bei und wird das Rudel vorerst für den Rest der Saison betreuen. Eine nähere Vorstellung des sympathischen Amerikaners soll folgen.
In den ersten fünf Minuten der Partie dominierte man die Herausforderer mit perfekter Trefferquote, sodass der Zwischenstand von 16:9 Cottbus zur Auszeit drängte. Erneut bekam das Publikum ein paar hungrige Korbjäger zu sehen, die alles daran setzen würden, die Liga zu halten. Cottbus fand langsam zu seinem Rhythmus. Oder eher Amerikaner Christopher Iles, der allein im ersten Abschnitt 15 Zähler sammelte und mit insgesamt 33 Punkten bester Spieler der Partie werden sollte. Dessen ungeachtet konnte man Iles‘ Beiwerk größtenteils aus der Partie nehmen, sodass eine 31:25 Führung nach den ersten zehn Minuten verbucht war.
Im zweiten Viertel akklimatisierte man sich mit einem 8:2-Lauf angeführt von Spielertrainer Ishmael Fontaine. Die grüne Maschinerie kam ordentlich ins Rollen und die Hausherren sollten zwischenzeitlich eine 14-Punkte-Führung ihr Eigen nennen dürfen. Dann jedoch leistete man sich mit Schrittfehlern und Fehlpässen Unaufmerksamkeiten im Angriff, die den Halbzeitstand von 58:49 wieder relativierten. Mit 27:24 hatte man das zweite Viertel zwar gewonnen, alle Beteiligten wussten aber auch, dass da noch mehr ging.
6:2-Lauf Cottbus – Guten Morgen, korbjaegerz! Aus dem beruhigenden Punktepolster war ein überschaubarer 60:56 Vorsprung geworden. Pater Fontaine intervenierte mit einer Auszeit. Danach riss man sich wieder am Riemen und profitierte von harter Verteidigung gepaart mit einer konzentrierten Leistung im Angriff. Der dritte Abschnitt verlief daher also recht ausgeglichen und die Korbjäger sollten mit 82:73 in das Schlussviertel starten.
Ein letztes Mal bäumten sich die Teufel aus dem entlegensten Winkel der Regionalliga Nord auf und stellten das Rudel vor große Herausforderungen. Trotzdem ging der 7er-Rotation der Gäste irgendwann die Puste aus, während die Korbjäger weiterhin ihren Stiefel herunterspielten. Mit einem Endstand 109:94 fand man an diesem Samstag schließlich einen versöhnlichen Ausgang und klettert mit diesem Sieg erneut auf den 6. Tabellenplatz.
Nun ist erstmal wieder Ruhe im Ihmebunker, denn die Korbjäger bestreiten zwei Auswärtsspiele in Folge (Rendsburg und Stade) und freuen sich auf die kurze Osterpause. Der Vorbericht zur kommenden Partie diesen Samstag bei den BC Rendsburg Twisters folgt.
Ausbeute der Korbjäger: Zents 20 (Saisonbestleistung), Garrett 19, Fontaine 14, Kelmelis 13, Simonis 12, Mpacko 10 (Saisonbesteleistung), Ebanks 8, Hrkac 8, Brauner 5


Pressemitteilung: Hannover Korbjäger 



0 Kommentare

 

2 Mitglieder
134 Gäste online

Anmeldung

Benutzeranmeldung

Registrieren

Passwort vergessen?

Schönen-Dunk bei FacebookSchönen-Dunk bei TwitterSchönen-Dunk-Newsfeed BIG - Basketball in Germany

Offiziell

BBL

# T P Diff

ProA

# T P W/L

ProB

Nord

# T P W/L

Süd

# T P W/L

Alternativ

BBL

# T P W/L

ProA

# T P Diff

ProB

Nord

# T P Diff

Süd

# T P Diff
 

Werbung

Werbung