Regionalliga

Starker Auftritt der Giraffen gegen Heidelberg

TheBloob am 06.03.2016 um 11:49

TV Langen - USC Heidelberg 86:57(39:34)

Dank einer starken und bis auf wenige Momente im ersten Viertel konzentrierten Mannschaftsleistung konnten die Giraffen am Samstagabend den ebenfalls abstiegsgefährdeten USC Heidelberg deutlich in die Schranken weisen und einen wichtigen Sieg einfahren. Mit dem wieder genesenen Cedric Quarshie und den beiden aus der zweiten Mannschaft ins Aufgebot genommenen Paul Schlegel und Julian Bölke hatte Coach Tim Michel bis auf Niclas Sperber sein stärkstes Team aufbieten können. Auch Sebastian Barth hatte trotz überstandener Grippe den Weg von Ulm nach langen auf sich genommen. Das Team legte auch gleich gut los und hatte sich nach fünf Minuten bereits einen 12:5 Vorsprung erspielt, an dem Preston Ross mit acht Punkten den Löwenanteil hatte. Die einzige schwächere Phase folgte, als Heidelberg in den folgenden drei Minuten einen 9:0 Lauf hatte und damit die Führung erobern konnte. Bei den Gästen fielen im ersten Viertel die Distanzwürfe sicher, während die Giraffen kein Glück damit hatten, obwohl etliche Weitwürfe gut herausgespielt werden konnte. Mit einem knappen 18:20 Rückstand gingen die Langener in den zweiten Abschnitt und standen den gefährlichen Schützen auf Seiten der Gäste nun enger auf den Füßen. Mit seinem ersten erfolgreichen Distanzwurf von Paul Schlegel zum 25:22 kippte die Partie dann zu Gunsten des Gastgebers, der zunehmend die Reboundhoheit gewinnen konnte. Vor allem Preston Ross und davor Karamatic pflückten die Bälle reihenweise vom Brett. Die beiden sorgten auch offensiv mit ihren Punkten für den 34:27 Zwischenstand nach rund 17 Minuten, den ihre Teamkameraden auch mit in die Halbzeitpause nehmen konnten.

Auf das obligatorisch schwächere dritte Viertel verzichteten die Giraffen zur Freude der rund 150 Zuschauer diesmal völlig und stellten nach zwei Punkten der Heidelberger mit einem 12:0 Lauf schnell die Zeichen auf Sieg. Vor allem unter den Körben setzten sich die Giraffen nun besser in Szene. Timothy Chabot und Cedric Quarshie schraubten den Vorsprung nach 27 Minuten auf 57:40 und die Giraffen waren endgültig Herr im eigenen Haus. Trotz einer bescheidenen Freiwurfquote von 60% gingen die Langener mit einer 62:46 Führung in das letzte Viertel.

Paul Schlegel mit seinem zweiten Dreier und Cedric Quarshie mit zwei erfolgreichen Drei-Punktspielen, als er sich kraftvoll zum Korb der Heidelberger durchgetankt hatte beseitigten letzte mögliche Zweifel am Sieg gegen die Heidelberger, die sich in der kompletten zweiten Halbzeit kaum noch mal im 1-1 durchsetzen konnten. Preston Ross mit krachendem Dunking und Cedric Quarshie per Alley-Hoop schlossen zwei Schnellangriffe spektakulär ab und sorgten für gute Stimmung in der Georg-Sehring-Halle. Mit 86:57 gelang den Giraffen der höchste Saisonsieg und das Team von Tim Michel scheint für die verbleibenden drei Spiele, in denen der Klassenerhalt gesichert werden soll, gut gerüstet.

Für Langen spielten: Paul Schlegel (8, 2 Dreier, 2 Rebounds, 2 Assists), Timothy Chabot
(8, 1 Rebound) Yannick Schicktanz (10, 3 Rebounds, 1 Assist), Niklas Pons (4 Punkte,
2 Rebounds, 1 Assist), Maxim Schneider (2, 7 Assists, 4 Rebounds, 4 Ballgewinne), Julian Bölke (2, 2 Rebounds), Cedric Quarshie (14, 5 Rebounds, 1 Assists), Davor Karamatic (12/1, 12 Rebounds, 3 Assists), Preston Ross (24, 15 Rebounds, 2 Assists), Joachim Feimann,
Sebastian Barth (2, 3 Assists, 3Rebounds).

Am nächsten Samstag führt der Weg der Giraffen nach Crailsheim zum nächsten wichtigen Spiel.


Pressemitteilung: TV Langen 



0 Kommentare

 

63 Mitglieder
491 Gäste online

Anmeldung

Benutzeranmeldung

Registrieren

Passwort vergessen?

Schönen-Dunk bei FacebookSchönen-Dunk bei TwitterSchönen-Dunk-Newsfeed BIG - Basketball in Germany

Offiziell

BBL

# T P Diff

ProA

# T P W/L

ProB

Nord

# T P W/L

Süd

# T P W/L

Alternativ

BBL

# T P W/L

ProA

# T P Diff

ProB

Nord

# T P Diff

Süd

# T P Diff
 

Werbung

Werbung