ProA

Gladiators gewinnen deutlich in Rhöndorf

TheBloob am 06.03.2016 um 11:48

Die Gladiators Trier haben den nächsten Schritt in Richtung Playoffs in der 2. Basketball-Bundesliga gemacht. Nach dem 60:100 (37:53)-Erfolg gegen die Dragons Rhöndorf fehlen den Profibasketballern aus der Moselstadt noch maximal zwei Siege, um in die Runde der besten acht Mannschaften einzuziehen.

Die Gladiators starteten mit Kevin Smit, Simon Schmitz, Brandon Spearman, Jack Eggleston und Dwayne Evans in das erste Viertel gegen den Tabellenletzten aus Rhöndorf. Doch anders als erwartet waren es nicht die Trierer, die besser ins Spiel kamen: Die Dragons Rhöndorf führten bereits nach wenigen Minuten mit 11:5, ehe Trier die ersten Akzente setzen konnte. Allen voran Brandon Spearman und Dwayne Evans zeigten im ersten Spielabschnitt ihre Klasse. Zwei Dreier von Spearman und ein Hook-Shot von Evans bescherten den Gästen einen 8:0-Lauf zum zwischenzeitlichen 12:17. Doch die Drachen aus Rhöndorf wussten sich zu wehren und kamen durch Punkte von Tim Schönborn und Jordan Hamilton wieder auf einen Punkt heran (19:20). Justin Raffington, der wiedergenesene Kwadzo Ahelegebe (Achillessehnenreizung) und Sebastian Herrera antworteten prompt und sorgten für den Zwischenstand von 22:28 nach dem ersten Viertel.

Den zweiten Spielabschnitt begannen die Trierer nun konzentrierter sowie fokussierter und erzielten durch einen Dreier von Benedikt Breiling ihre ersten Punkte. Doch auch auf Seiten der Dragons fielen die Körbe im zweiten Viertel sicherer, wodurch die Differenz zu den Gladiators lange Zeit bei maximal sechs Punkten lag. Zum Ende der zweiten zehn Minuten läutete jedoch Jack Eggleston mit insgesamt drei aufeinander folgenden Treffern und sechs erzielten Punkten einen erfolgreichen Endspurt der Gäste bis zur Halbzeitpause ein. Den Schlusspunkt der ersten Halbzeit setzte Kwadzo Ahelegbe mit einem Mitteldistanztreffer zum 37:53 aus Sicht der Gastgeber.

Auch in der zweiten Spielhälfte bot sich den Zuschauern in der Sporthalle Menzenberg ein unverändertes Bild. Mit zunehmender Spieldauer dominierten die Trierer das Geschehen und den Gegner nach Belieben. Durch eine aggressive Defensivleistung und kluges Handeln in der Offensive, lenkte und leitete Point Guard Simon Schmitz das Spiel auf Seiten der Gäste. Mit insgesamt 5 Assists und 3 Steals trug der 25-jährige maßgeblich zum schnellen Umschaltspiel der Trierer bei, das die Schützlinge von Marco van den Berg am Samstagabend an den Tag legten. Immer wieder waren es Dwayne Evans, Jack Eggleston, Brandon Spearman und Justin Raffington, die Unkonzentriertheiten der Dragons eiskalt bestraften. Tim Weber verwandelte zum Ende des dritten Viertels einen Korbleger zum Stand von 48:82 und sorgte damit bereits für eine Vorentscheidung.

Im letzten Spielabschnitt nahmen die Gladiators das Tempo ein wenig aus dem Spiel heraus und zeigten vor allem in den letzten drei Minuten noch einmal ihr Können. Center Kilian Dietz krönte zum Abschluss noch einmal die Leistung der Trierer und schloss einen „Up&Under“-Korbleger zum finalen Stand von 60:100 ab.

Durch den Sieg in Rhöndorf festigen die Gladiators den sechsten Tabellenplatz und kommen den Playoffs ein gewaltiges Stück näher.

Am kommenden Freitag gastieren die van den Berg-Schützlinge in Jena, ehe es vor heimischem Publikum am Sonntag, den 13. März um 17:30 Uhr gegen die HEBEISEN WHITE WINGS Hanau um den endgültigen Einzug in die Runde der letzten acht Teams geht.

Scoring:

Dwayne Evans (22 Punkte/11 Rebounds/5 Assists), Brandon Spearman (13/0/0), Jack Eggleston (12/2/1), Justin Raffington (11/6/1), Kwadzo Ahelegbe (9/2/2), Kevin Smit (7/1/2), Tim Weber (6/1/0), Simon Schmitz (5/6/5), Marian Dahlem (5/2/2), Sebastian Herrera (5/1/2), Benedikt Breiling (3/0/1), Kilian Dietz (2/1/1)


Pressemitteilung: Gladiators Trier 



0 Kommentare

 

12 Mitglieder
290 Gäste online

Anmeldung

Benutzeranmeldung

Registrieren

Passwort vergessen?

Schönen-Dunk bei FacebookSchönen-Dunk bei TwitterSchönen-Dunk-Newsfeed BIG - Basketball in Germany

Offiziell

BBL

# T P Diff

ProA

# T P W/L

ProB

Nord

# T P W/L

Süd

# T P W/L

Alternativ

BBL

# T P W/L

ProA

# T P Diff

ProB

Nord

# T P Diff

Süd

# T P Diff
 

Werbung

Werbung