Brose Bamberg

Brose Baskets zu Gast bei Phoenix Hagen: Nicht mit dem Feuer spielen

TheBloob am 05.03.2016 um 10:54

Am Sonntag (15:00 Uhr/live auf telekombasketball.de) treffen die Brose Baskets im Rahmen des 25. Spieltags der Beko BBL auf Phoenix Hagen und haben dazu eine etwas längere Anfahrt als gewohnt. Der deutsche Meister reist über Frankfurt am Main direkt aus Kaunas nach Hagen. Keine 44 Stunden vor dem Jump gegen die Feuervögel standen Brad Wanamaker & Co. noch auf dem Parkett des litauischen Meisters und mussten sich dort nach hartem Kampf, aber schwacher Reboundarbeit (43 Abpraller zugelassen, 18 davon am eigenen Brett) mit 73:75 geschlagen geben.

Die Spielweise der Hagener ist seit Jahren geprägt von hohem Tempo, schnellen Abschlüssen und vielen Offensiv-Rebounds. Auch in dieser Saison wirft kein Team häufiger von jenseits der Dreierlinie und holt mehr Rebounds am offensiven Brett als die Jungs vom langjährigen Head Coach Ingo Freyer. Knapp 77-mal pro Spiel können die Hagener den Ball durch diese Spielweise in den eigenen Reihen behaupten, so oft, wie kein anderes Team der Liga. Die Brose Baskets kommen in ihren Spielen im Schnitt auf knapp über 70 Ballbesitze. Allerdings nutzen die Bamberger ihre Ballbesitze zu über 90 Punkten im Schnitt pro Spiel. Die Hagener kommen auf 85 Punkte. Trotzdem: wer sich auf die Hagener Spielweise einlässt, spielt mit dem Feuer und kann sich leicht die Finger verbrennen.

Im Hinspiel in Bamberg hielten die Brose Baskets ihren – ersatzgeschwächten – Gegner bei einem mühelosen 95:65 gleich zwanzig Punkte unter dessen Schnitt. Nur acht ihrer 26 Drei-Punkte-Versuche trafen die Feuervögel in der brose ARENA. Auf heimischen Parkett und mit der Unterstützung einer der engagiertesten Fangruppen der Liga, werden die Hagener Schützen vermutlich nicht noch einmal eine solche Quote auflegen. Mit Owen Klasen steht der Mannschaft im Gegensatz zum Hinspiel zudem der beste Offensivrebounder wieder zur Verfügung. Die Topscorer sind mit David Bell (15,7 PpS) und dem nur 1,75m großen Brandon Jefferson (13,6 PpS) auf den Guard-Positionen zuhause.

Die Brose Baskets fliegen am Samstag um zwölf Uhr aus Litauen zurück nach Frankfurt. Von dort geht es mit dem Bus direkt nach Hagen, wo am Abend noch eine Trainingseinheit auf dem Programm steht.

Das nächste Heimspiel findet dann wieder am kommenden Donnerstag statt. Um 20 Uhr empfängt der deutsche Meister in der brose ARENA das griechische Spitzenteam Olympiacos Piraeus.

Telekombasketball.de zeigt alle Partien der Brose Baskets live. Radio Bamberg berichtet ebenfalls live vom Spielfeldrand. Ausführliche Berichterstattung rund um die Brose Baskets wie immer auf brosebaskets.tv. Tickets und Informationen zu Ticketpaketen sowie zu den Heimspielen der Brose Baskets gibt es auf brosebaskets.de. Karten auch auf eventim.de, im Kartenkiosk an der brose ARENA (0951 – 2 38 37) sowie an allen bekannten Vorverkaufsstellen und an der Tageskasse. Telefonische Kartenbestellungen unter 01805 – 350 000 (0,14 €/Min. inkl. MwSt., Mobilfunkpreise max. 0,42 €/Min. inkl. MwSt.).


Pressemitteilung: Brose Baskets 



0 Kommentare

 

56 Mitglieder
502 Gäste online

Anmeldung

Benutzeranmeldung

Registrieren

Passwort vergessen?

Schönen-Dunk bei FacebookSchönen-Dunk bei TwitterSchönen-Dunk-Newsfeed BIG - Basketball in Germany

Offiziell

BBL

# T P Diff

ProA

# T P W/L

ProB

Nord

# T P W/L

Süd

# T P W/L

Alternativ

BBL

# T P W/L

ProA

# T P Diff

ProB

Nord

# T P Diff

Süd

# T P Diff
 

Werbung

Werbung