Brose Bamberg

Brose Baskets unterliegen in Kaunas

TheBloob am 05.03.2016 um 10:53

Die Brose Baskets mussten am 9. TOP16-Spieltag der Turkish Airlines Euroleague ihre sechste Niederlage hinnehmen und unterlagen bei Zalgiris Kaunas mit 73:75. Janis Strelnieks hatte 2,3 Sekunden vor Ende die Chance das Spiel auszugleichen, sein Floater verfehlte das Ziel. Die Partie aber hat der deutsche Meister in den 39 Minuten zuvor verloren. So ließen die Bamberger 43 Rebounds der Litauer zu, 18 davon am eigenen Brett. Dass das Spiel dennoch bis zum Schluss offen blieb, hatten die Brose Baskets Nikos Zisis zu verdanken. Der Grieche erzielte in seinem 248. Euroleague-Spiel mit 25 Punkten seine bis dato beste Punkteausbeute auf europäischem Parkett.

Andrea Trinchieri: „Es ist ein Fehler, wenn man die Niederlage auf den einen vergebenen Wurf schiebt. Ein offener Wurf ist niemals eine schlechte Entscheidung. Heute hat es daran gelegen, dass wir einfach nicht gut genug gereboundet haben. Wenn du deinem Gegner 18 Offensivrebounds zulässt, dann kannst du nicht spielen. Daher bin ich sogar überrascht, dass wir die Partie bis zur letzten Sekunden offen gehalten haben. Wir selbst haben gerade einmal drei Offensivrebounds geholt... Es war ein hartes Spiel. Wir hatten früh Foulprobleme, aber wir haben einen Weg gefunden zurück zu kommen. Dann haben wir aber im letzten Viertel einige schlimme Ballverluste praktiziert. Alles in allem aber kann ich meiner Mannschaft keinen Vorwurf machen, was Einstellung und Leidenschaft anging; aber was die Härte beim Rebound anbelangt.“

Brad Wanamaker, Janis Strelnieks, Patrick Heckmann, Nicolò Melli und Leon Radosevic hießen die ersten Fünf, die Broses Head Coach aufs Parkett der Zalgirio Arena sandte. Wanamaker und Melli waren die ersten Scorer für die Brose Baskets, Jankunas traf zwei Freiwürfe (2:4, 2.). Die Gäste standen in den ersten Minuten gut in der Verteidigung. Daher dauerte es über drei Minuten, ehe Kaunas den ersten Erfolg aus dem Feld verbuchen konnte. Im Gegenzug traf Strelnieks den ersten Dreier der Partie (4:9, 4.). Mitte des Viertels war es dann aber eine ausgeglichene Partie, nachdem auch die Gastgeber in Jankunas ihren ersten erfolgreichen Dreierschützen hatten: 11:11. Freiwürfe von Vougioukas brachten Kaunas kurz darauf erstmals in Führung (13:11, 6.). Daniel Theis war es, der drei Minuten vor Viertelende den zwischenzeitlichen 8:0-Lauf der Hausherren zum 17:13 unterbrechen konnte. Die letzten Punkte des Abschnitts gingen ebenfalls auf das Konto von Daniel Theis, der zwei Freiwürfe zum 25:19 versenkte.

Die ersten drei Minuten des zweiten Viertels waren ausgeglichen, mit leichten Vorteilen für Kaunas (30:23, 13.). Von Außen probierten es beide Mannschaften bis dato noch nicht häufig. Brad Wanamaker war es dann, der beim fünften Brose-Versuch seinen ersten Dreier traf; Daniel Theis brachte die Gäste kurz darauf wieder auf zwei Punkte ran (30:28, 15.). Kaunas konnte seinerseits aber die Führung wieder etwas ausbauen. Zweieinhalb Minuten vor der Pause traf Vougioukas zwei Freiwürfe zum 37:32. Vor allem Nikos Zisis war es in dieser Phase, der die Brose Baskets mit sechs Punkten in Folge im Spiel hielt. Zur Halbzeit betrug der Brose-Rückstand drei Punkte, stand es 41:38. Auffällig bislang: Kaunas durfte 16 Mal an die Freiwurflinie, die Brose Baskets nur sechs Mal. Beste Gäste-Scorer zur Pause waren Brad Wanamaker mit neun und Nikos Zisis mit acht Zählern.

Der Beginn der zweiten Halbzeit gehörte den Gastgebern: Jankunas und Seibutis waren in der ersten Minute erfolgreich (45:38, 21.). Nikos Zisis traf die ersten fünf Punkte für die Brose Baskets im dritten Abschnitt, Leon Radosevic legte einen Freiwurf nach, Zisis nochmal einen Dreier. Die Gäste waren Mitte des Viertels wieder auf zwei Punkte dran: 49:47. Brad Wanamakers zweiter Dreier brachte die Gäste zwei Minuten vor Viertelende auf einen Zähler ran, Nicolò Melli konnte per Freiwurf ausgleichen (53:53, 28.). Die letzten Punkte des Abschnitts gehörten Kaunas. Zuerst war Vougioukas per Freiwurf erfolgreich, anschließend traf Randle mit der Sirene. Beim Stand von 59:55 ging es in die letzten zehn Minuten.

Leon Radosevic eröffnete die mit zwei erfolgreichen Freiwürfen für die Brose Baskets, Vene (4) und Randle trafen für Zalgiris (65:57, 33.). Es dauerte dreieinhalb Minuten, ehe die Gäste einen Feldkorb erzielen konnten. Nikos Zisis traf und legte ein AND1 nach: 66:62. Melli war es, der seine Mannschaft Mitte des Viertels durch einen Dreier wieder auf einen Punkt ran brachte (68:67, 35.). Drei Vougioukas-Freiwürfe und Jankunas brachten einen 6:0-Lauf der Gastgeber, Zisis und Heckmann trafen je zweimal von der Linie (73:71, 37.). Der Kapitän war es kurz darauf, der den Korbleger zum Ausgleich verwertete: 73:73, bei noch verbleibenden 105 Sekunden. 29,5 Sekunden vor dem Ende durfte Vougioukas an die Freiwurflinie und traf beide zum 75:73. Der nächste Bamberger Angriff endete ohne Erfolg, aber Kaunas mit dem Schrittfehler, so dass noch 2,3 Sekunden für ein letztes Play für den deutschen Meister blieben. Janis Strelnieks zog zum Korb, hatte aber kein Glück im Abschluss. Kaunas gewann mit 75:73.

Am Sonntag in Hagen

Bereits am Sonntag um 15 Uhr müssen die Brose Baskets in der Beko Basketball Bundesliga bei Phoenix Hagen antreten. Einen ausführlichen Vorbericht zu dieser Partie erhalten Sie morgen im Laufe des Vormittags.

Zalgiris Kaunas:
Randle 12, Vene 7, Lekavicius, Seibutis 11, Motum 2, Jankunas 17, Vougioukas 13, Sajus dnp, Lipkevicius dnp, Vecvagars 5, Hanlan 4, Ulanovas 4

Brose Baskets:
Melli 8, Zisis 25, Nikolic dnp, Staiger, Theis 10, Wanamaker 14, Strelnieks 5, Harris 2, Miller 2, Heckmann 2, Idbihi dnp, Radosevic 5


Pressemitteilung: Brose Baskets 



1 Kommentar

 

28 Mitglieder
469 Gäste online

Anmeldung

Benutzeranmeldung

Registrieren

Passwort vergessen?

Schönen-Dunk bei FacebookSchönen-Dunk bei TwitterSchönen-Dunk-Newsfeed BIG - Basketball in Germany

Offiziell

BBL

# T P Diff

ProA

# T P W/L

ProB

Nord

# T P W/L

Süd

# T P W/L

Alternativ

BBL

# T P W/L

ProA

# T P Diff

ProB

Nord

# T P Diff

Süd

# T P Diff
 

Werbung

Werbung