Eisbären Bremerhaven

Sebastian Machowski übernimmt die Eisbären

TheBloob am 01.03.2016 um 19:31

Chris Harris wird wieder Co-Trainer - Rathjen: „Unsere allerletzte Chance“

 

Die Eisbären Bremerhaven haben auf die anhaltende sportliche Talfahrt in der Beko Basketball Bundesliga reagiert und mit Sebastian Machowski einen neuen Cheftrainer verpflichtet. Machowski, der bereits am Dienstag-Abend das erst Training leiten wird, erhält in Bremerhaven einen Vertrag bis zum Ende der laufenden Saison. Vorgänger Chris Harris bleibt den Eisbären unterdessen erhalten und wird Machowski künftig gemeinsam mit Jason Price assistieren.

 

„Bedauerlicherweise blieb uns nach den desolaten Auftritten gegen Frankfurt, Berlin und Ulm keine andere Wahl mehr, als erneut den Cheftrainer zu wechseln. Chris Harris hat wirklich alles versucht, aber die Mannschaft befindet sich seit Wochen in einer Abwärtsspirale und personelle Veränderungen im Spielerkader sind nicht mehr möglich. Der Wechsel fällt uns nicht leicht, aber er ist leider das einzig verbleibende Mittel und unsere allerletzte Chance, um in der Mannschaft noch etwas zu bewirken und die nötigen Impulse für den Klassenerhalt zu setzen. Wir glauben, dass Sebastian Machowski dafür der richtige Trainer ist“, erklärt Eisbären-Geschäftsführer Jan Rathjen.

 

„Die Mannschaft hat definitiv das Potenzial, um die Klasse zu halten. Unser einziges Ziel ist es, in der Liga zu bleiben. Dafür müssen wir jetzt die Kräfte bündeln und die nötigen Veränderungen und Entscheidungen vornehmen. Wichtig für mich ist es, die Mannschaft so schnell wie möglich kennenzulernen und mir ein genaues Bild von jedem Spieler zu machen. Die Zeit drängt, denn bereits am Freitag haben wir das nächste schwere Auswärtsspiel in Braunschweig vor der Brust“, so Sebastian Machowski.

 

Der neue Eisbären-Coach hat bis März 2015 die EWE Baskets Oldenburg gecoacht und verfügt über langjährige Erfahrung in der Beko BBL. Der ehemalige Nationalspieler soll die Eisbären in den verbleibenden elf Bundesliga-Spielen vor dem Abstieg retten. Sebastian Machowski begann seine Trainerkarriere 2008 beim polnischen Erstligisten Kotwica Kolobrzeg. Zwischen 2009 und 2012 etablierte Machowski die New Yorker Phantoms Braunschweig unter den Playoff-Teams der Beko Basketball Bundesliga und zog mit seiner damaligen Mannschaft zweimal ins TOP FOUR ein. Die EWE Baskets Oldenburg führte der gebürtige Berliner zurück unter die Top-Mannschaften der Beko BBL. Dafür erhielt Machowski 2013 unter anderem die Auszeichnung „Coach of the Year“.


Pressemitteilung: Eisbären Bremerhaven 



0 Kommentare

 

1 Mitglied
169 Gäste online

Anmeldung

Benutzeranmeldung

Registrieren

Passwort vergessen?

Schönen-Dunk bei FacebookSchönen-Dunk bei TwitterSchönen-Dunk-Newsfeed BIG - Basketball in Germany

Offiziell

BBL

# T P Diff

ProA

# T P W/L

ProB

Nord

# T P W/L

Süd

# T P W/L

Alternativ

BBL

# T P W/L

ProA

# T P Diff

ProB

Nord

# T P Diff

Süd

# T P Diff
 

Werbung

Werbung