ProB

Team Ehingen Urspring besiegt Saarlouis Royals

TheBloob am 29.02.2016 um 11:36

TEAM EHINGEN URSPRING - Saarlouis Royals 73:61

 

Im Basketball bedeutet eine zwischenzeitliche Führung von 15 Punkten oder mehr oft den sicheren Sieg. Gestern war keines dieser Male, denn das TEAM EHINGEN URSPRING Urspring tat sich phasenweise beim 73:61(36:29)-Erfolg über den Tabellenletzten aus dem Saarland richtig schwer.
„Wir schaffen es oft nicht den K.o.-Schlag zu setzen“, erklärte Headcoach Domenik Reinboth nach einem Spiel, das bereits im Vorfeld aus rein tabellarischer Sicht eindeutig zu verlaufen schien. Doch das Duell zwischen „oben“ und „unten“ zeigte schon im ersten Viertel, wie ausgeglichen sich die ungleiche Partie gestaltete.
Die Steeples gerieten bereits im ersten Durchgang gehörig unter Druck: Zwar hielten sich die Gastgeber an ihre spielerische Linie direkt von Beginn an, doch die früh aufgeplusterten Backen von Trainer Reinboth verhießen nichts Gutes: „Im Endspurt der Saison die letzte Energie finden: Das ist uns heute nur phasenweise mit Einbrüchen gelungen.“
Immer wieder schafften es die Gäste das Tempo aus dem Spiel zu nehmen. Im Abschluss sicher, trafen bei den Royals besonders Vilius Sermokas, Ricky Easterling sowie Jimmy Lauter. Seitens der Gastgeber hob sich zu Beginn Routinier Radivoj Tomasevic heraus - nicht nur fünf Punkte steuerte er früh bei, mit einer gelungen Abschlussfinte war ihm ebenso zwischenzeitlicher Szenenapplaus sicher. Mit einem ausgeglichenen Stand von 18:17 ging es in der gut gefüllten Längenfeldhalle ins nächste Viertel.
Dort fand der Tabellenzweite dann besser ins Spiel. Variabel in der Offensive und kompakt in der Abwehr, verleitete das Team Ehingen Urspring den Gegner zu vorschnellen Abschlüssen, um im Gegenzug mit direktem Korbdrang zu punkten. Mit sechs Zählern am Stück sowie insgesamt zwölf Punkten ging ein Löwenanteil der Treffer vor der Pause an den überragenden Tobias Jahn. Kontinuierlich schraubte sich der Abstand der beiden Mannschaften zur Halbzeit auf sieben Punkte hoch. „Das zweite Viertel haben wir zu dumm verloren, obwohl wir es Ehingen Urspring lange schwer gemacht haben“, sagte Saarlouis-Trainer Dennis Mouget ernüchtert.
Wie des Öfteren in der laufenden Runde folgte auf ein starkes Ehinger Viertel, das schwächste im Spiel. Zwar kamen die Steeples mit einem Alley oop-Treffer von Devon Lee Moore krachend ins dritte Viertel zurück, doch insbesondere im Zug nach vorne vergab die Reinboth-Truppe zu viele leichte Korbe. Der Trainer warnte bereits vor der Partie, den Gegner auf Grund der Tabellensituation nicht zu unterschätzen. Mit einer hauchdünnen Führung von fünf Punkten ging es so in den Schlussabschnitt.
Was lange im Spiel über nicht klappte, verwirklichte sich dann im Endspurt: Sichere Offensiv-Rebounds, Ruhe im Aufbauspiel sowie das nötige Glück im Abschluss brachten das Team Ehingen Urspring zurück auf die Siegerstraße. „Wir müssen daraus lernen - vor allem mit Blick auf die Playoffs“, haderte Reinboth. Die Führung in Zukunft besser verteidigen, dann, so der Trainer, sei er „sehr, sehr guten Mutes“ am letzten Spieltag auch gegen Tabellenführer Karlsruhe zu bestehen. Mit dem Sieg gegen die Saarländer steht das Team Ehingen Urspring sicher auf dem zweiten Tabellenplatz und damit in den Playoffs.


Pressemitteilung: Team Ehingen Urspring 



0 Kommentare

 

47 Mitglieder
419 Gäste online

Anmeldung

Benutzeranmeldung

Registrieren

Passwort vergessen?

Schönen-Dunk bei FacebookSchönen-Dunk bei TwitterSchönen-Dunk-Newsfeed BIG - Basketball in Germany

Offiziell

BBL

# T P Diff

ProA

# T P W/L

ProB

Nord

# T P W/L

Süd

# T P W/L

Alternativ

BBL

# T P W/L

ProA

# T P Diff

ProB

Nord

# T P Diff

Süd

# T P Diff
 

Werbung

Werbung