ProB

Eintracht Frankfurt/FRAPORT SKYLINERS gewinnen letztes Hauptrunden Spiel

TheBloob am 28.02.2016 um 20:15

Dank einer starken Defensive und guter Ballbewegung in der Offensive gelingt Eintracht Frankfurt / FRAPORT SKYLINERS ein ungefährdeter Sieg gegen die Junior Baskets Rhein Neckar, um nun mit geglückter Generalprobe in die Play-Offs zu starten.

Sebastian Gleim (Headcoach Eintracht Frankfurt / FRAPORT SKYLINERS): "Der Sieg gegen Heidelberg war ein guter Abschluss der Hauptrunde. Wir haben uns den 2. Platz der Tabelle sowie Heimvorteil in der ersten Runde der Play-Offs gesichert und konnten die Minuten heute sehr gut verteilen. Alle Spieler hatten Anteil am heutigen Sieg."


Starkes Teamplay auf beiden Seiten des Spielfelds

Das Spiel beginnt direkt temporeich mit einigen Ballverlusten auf beiden Seiten. Das NBBL-Team von Eintracht Frankfurt / FRAPORT SKYLINERS schafft es zunächst jedoch besser diese Turnover in Zählbares umzumünzen, sodass sie sich nach der Hälfte des ersten Viertels erstmals mit 10 Zählern absetzen können (14:4). Auch als das junge Team aus Heidelberg auf Zonen-Verteidigung umstellt gelingt es ihnen nicht die Frankfurter Offensive zu stoppen, zumal sie ich weiterhin zu viele Turnover leisten und die gute Defensive der Truppe vom Main die Gäste auf mageren 8 Punkten hältt. Folglich gehen die Gastgeber mit einer 27:8 Führung ins zweite Viertel.

Kein verändertes Bild im zweiten Viertel. Obwohl die Gäste weniger Ballverluste verursachen, schaffen sie es kaum die schnelle Frankfurter Offensive zu stoppen, sodass nach der Hälfte des Viertels eine Führung von 23 Punkten zu Buche steht (39:16). Kurz vor Ende der ersten Halbzeit schafft es das Team von Headcoach Sebastian Gleim sogar, nach zwei schnellen Stopps, die Führung auf 30 Punkte hochzuschrauben. Zur Halbzeit steht es 50:20 für Eintracht Frankfurt / FRAPORT SKYLINERS.

Die erste Halbzeit verlief für die Gäste aus Heidelberg mit 15 Ballverlusten, 17% Trefferquote aus dem Feld und 0 Assists desaströs. Das junge Team aus Frankfurt dagegen war in allen Belangen überlegen und führt dies auch in der zweiten Halbzeit fort. Am Ende des dritten Viertels steht es 75:29 für die Hausherren.

Auch im letzten Spielabschnitt erarbeiten sich die Frankfurter durch starke Defensivleistungen viele einfach Punkte, um die Führung auf 55 Punkten auszubauen (86:31, 35. Minute). Trotz der hohen Führung lassen die Gastgeber nicht locker und beenden das Spiel souverän mit 96 Punkten bei nur 35 zugelassenen Punkten auf Seiten der Gäste. Die Defensive der Frankfurter zwang die Gäste zu 26 Turnover und ließ zugleich nur eine Trefferquote von 18% aus dem Feld zu.


Für Eintracht Frankfurt / FRAPORT SKYLINERS spielten: Kevin Aquilla (2 Punkte), Oliver Babitsch (dnp), Anastasios Bompis (5), Isaac Bonga (14, 10 Rebounds, 5 Assists), Antonios Douloudis (10, 7), Niklas Kiel (18, 6), Liridon Kastrati (6, 5), Konstantin Schubert (20, 8), Beat Weichsler (6, 6), Garai Zeeb (15, 6 Assists, 5 Steals)


Nächste Spiele:
- ProB-Heimspiel – Sa, 05.03.2016 um 19:30 Uhr gegen ScanPlus Baskets Elchingen in Basketball City Mainhattan
- Beko BBL-Heimspiel – So, 06.03.2016 um 17:00 Uhr gegen ratiopharm Ulm in der Fraport Arena

 

Pressemitteilung: FRAPORT SKYLINERS e.V. 



0 Kommentare

 

24 Mitglieder
356 Gäste online

Anmeldung

Benutzeranmeldung

Registrieren

Passwort vergessen?

Schönen-Dunk bei FacebookSchönen-Dunk bei TwitterSchönen-Dunk-Newsfeed BIG - Basketball in Germany

Offiziell

BBL

# T P Diff

ProA

# T P W/L

ProB

Nord

# T P W/L

Süd

# T P W/L

Alternativ

BBL

# T P W/L

ProA

# T P Diff

ProB

Nord

# T P Diff

Süd

# T P Diff
 

Werbung

Werbung