Alba Berlin

Drittes Spiel gegen den FCB

TheBloob am 26.02.2016 um 19:40

ALBA am Sonntag mit Bundesliga-Duell in München


Eine Woche nach dem Sieg im Pokalfinale und vier Tage nach dem Unentschieden im Eurocup-Achtelfinale spielen die Basketballer von ALBA BERLIN am Sonntag (28. Februar, 15 Uhr, live auf Telekom Basketball) erneut gegen den FC Bayern München. Im Rahmen des 24. Spieltags der Beko BBL geht es dabei im Münchener Audi Dome um wichtige Punkte im engen Rennen um die vorderen Tabellenplätze.

Stimmen

Sasa Obradovic (Cheftrainer ALBA BERLIN): „Gerade wenn wir jetzt zum wiederholten Mal gegen die Bayern spielen, ist es wichtig, die Vergangenheit zu vergessen und sich voll auf das nächste Spiel zu konzentrieren. Wir kennen uns jetzt schon so gut, dass große taktische Überraschungen kaum noch möglich sind. Wenn überhaupt, dann wird nur noch an kleinen Stellschrauben gedreht. Wir werden uns deshalb auf unser eigenes Spiel konzentrieren und versuchen, einzelne kleinere Dinge, die wir am Mittwoch nicht gut gemacht haben, zu verbessern. Jedem im Team ist ohnehin klar, dass wir in München nur mit einer sehr guten Leistung über die kompletten 40 Minuten gewinnen können.“

Akeem Vargas (Guard ALBA BERLIN): „Wir wissen, dass wir in der Bundesliga durch einige unnötige Niederlagen auf dem sechsten Platz stehen und jeder Sieg in der Tabelle wichtig ist. Aber wir wissen jetzt auch, wie Bayern schlagbar ist – gerade in München. Deswegen war der Pokalsieg so wichtig, für die Psyche gerade der Jungs, die schon länger bei ALBA spielen. Wir haben gesehen, dass wir dort auch gewinnen können, wenn es drauf ankommt. Deswegen können wir mit breiter Brust nach Bayern fahren.“

Elmedin Kikanovic (Center ALBA BERLIN): „Für uns ist das derzeit wie eine Playoff-Serie gegen den FC Bayern. Aber so ist Basketball. Wir haben noch zwei sehr schwere Spiele in München vor uns und konzentrieren uns jetzt voll auf die Bundesliga-Partie am Sonntag.“

Infos zum Gegner

Ein Blick auf die Tabelle genügt, um zu erkennen, wie viel dabei für beide Teams auf dem Spiel steht. Mit zwei Siegen mehr sind die Bayern (17:5 Siege) Tabellenzweiter, während ALBA mit 15:7 Siegen nur Sechster ist. Auch der direkte Vergleich wird angesichts des sich in der Beko BBL auf den Plätzen zwei bis acht abzeichnenden Gedrängels am Sonntag im Audi Dome ein Thema sein.

ALBA gewann das Hinspiel am 15. November in Berlin 90:74, weiß aber nicht erst seit dem Pokal-Wochenende, welch ein Kraftakt nötig ist, um einen Sieg aus dem Audi Dome zu entführen. Die Bayern haben im bisherigen Saisonverlauf in der Beko BBL erst einmal (am dritten Spieltag gegen Bonn) in eigener Halle verloren.

Die größte Münchener Stärke ist dabei ihre Tiefe und Ausgeglichenheit, die seit der Verstärkung durch einen zweiten US-Spielmacher (Justin Cobbs) und der Genesung des in der ersten Saisonhälfte verletzten Maxi Kleber noch größer geworden ist. Auch nach dem Ausfall von Nihad Djedovic bieten die Bayern mit Alex Renfroe, Bryce Taylor, Dusko Savanovic, Deon Thompson und John Bryant immer noch fünf im Schnitt zweistellig punktende Spieler auf.

Damit nicht genug: Hinter diesen Topscorern kann Trainer Svetislav Pesic auf weitere Trümpfe zurückgreifen wie auf Justin Cobbs, der am vergangenen Samstag beim TOP FOUR im Halbfinale gegen Bamberg zum Matchwinner wurde. Der defensivstarke Routinier Anton Gavel (am Mittwoch 13 Punkte gegen ALBA) wurde zuletzt von Spiel zu Spiel stärker und der 22-jährige Paul Zipser (am Mittwoch 14 Punkte in Berlin) sowie der 24-jährige Maxi Kleber gehören zu den größten deutschen Talenten in der Beko BBL.

 

Bayern München: Resultate der letzten vier Wochen
03.2. Bayern – Banvit Bandirma (Eurocup) 77:62 (S) Djedovic 28, Renfroe 13
07.2. Ratiopharm Ulm – Bayern (Beko BBL) 91:72 (N) Cobbs 16, Savanovic 16
10.2. Ratiopharm Ulm – Bayern (Eurocup) 74:65 (N) Gavel 17, Kleber 13
13.2. Bayern – Löwen Braunschweig (Beko BBL) 91:70 (S) Thompson 24, Savanovic 19
16.2. BG Göttingen – Bayern (Beko BBL) 65:94 (S) Taylor 27, Thompson 16
20.2. Bayern – Brose Bamberg (Pokal) 86:79 (S) Thompson 16, Savanovic 16
21.2. Bayern – ALBA BERLIN (Pokal) 65:67 (N) Taylor 14, Savanovic 13
24.2. ALBA BERLIN – Bayern (Eurocup-1/8) 82:82 (U) Savanovic 15, Zipser 14

ALBA-Bilanz gegen den FC Bayern
14 Siege – ein Unentschieden - 11 Niederlagen (in München 3:8)
Beko BBL: 7:2, Playoffs: 3:9, Pokal 3:0, Champions Cup 1:0, Eurocup 0:1:0
Höchster Sieg: 81:55 am 24. Mai 2015 in Berlin
Höchste Niederlage: 67:88 am 4. Mai 2013 in München


Pressemitteilung: Alba Berlin 



0 Kommentare

 

44 Mitglieder
414 Gäste online

Anmeldung

Benutzeranmeldung

Registrieren

Passwort vergessen?

Schönen-Dunk bei FacebookSchönen-Dunk bei TwitterSchönen-Dunk-Newsfeed BIG - Basketball in Germany

Offiziell

BBL

# T P Diff

ProA

# T P W/L

ProB

Nord

# T P W/L

Süd

# T P W/L

Alternativ

BBL

# T P W/L

ProA

# T P Diff

ProB

Nord

# T P Diff

Süd

# T P Diff
 

Werbung

Werbung