ProB

Alt gegen Jung: Uni-Riesen empfangen Fraport Skyliners Juniors zum Montagsspiel

TheBloob am 26.02.2016 um 19:29

Die Hauptrunde in der 2. Basketball-Bundesliga neigt sich dem Ende zu. Für die Uni-Riesen Leipzig steht am ungewohnten Montagabend (19 Uhr) das letzte Heimspiel in der Hauptrunde auf dem Programm. Mit den Fraport Skyliners kommt dabei das jüngste Team der Südstaffel in die Arena Leipzig. Die Juniorvertretung aus der Mainmetropole ist im Schnitt fast sieben Jahre jünger als die Konkurrenz aus der Messestadt. Die Hessen wollen ihren vierten Tabellenplatz festigen, und sich damit das Heimrecht in den Playoffs sicher. Die Leipziger wollen nach zwei Niederlagen wieder siegen und sich langsam für die Aufstiegsrunde warmschießen.

Trotz der Niederlagen gegen Karlsruhe und Nördlingen verkauften sich die Riesen zuletzt, troz reduzierter Kaderstärke und angeschlagenem Personal, prächtig. In der Vorwoche verlor man gegen formstarke Nördlinger erst nach dreifacher Verlängerung, und hatte dabei im Schlussabschnitt nur noch fünf einsatzfähige Spieler zur Verfügung. Der Krankenstand des Riesenkaders bleibt auch in dieser Woche unerfreulich hoch. Neben Flügelspieler Anton Ackermann (Ohrenentzündung) und Shooting Guard (Ruben Wöllert) die definitiv ausfallen, ist die Einsatzfähigkeit von Center Damir Bagaric (Angina) noch fraglich. Zum Glück kehrt „Scharfschütze“ Magnus Heinrich, der wegen eines entzündeten Knöchels eine Schonpause einlegen musste, zurück ins Team. Damit stehen Tuna Isler die wichtigsten Akteure seines Kaders zur Verfügung. Die sind auch notwendig, denn der 26-Jährige erwartet „einen heißen Fight und einen stark besetzten Kader der Frankfurter“. Außerdem ist er gespannt, „wie sich unser jetzt eingespieltes Team im Vergleich zum Hinspiel schlägt“. Dieses verloren die Riesen am 2. Spieltag bei der Premiere ihrer US-Boys deutlich mit 79:66.

Der Gegner: Die Fraport Skyliners verfügen über eine der besten Talentschmieden des Landes. Und müsste die ProB-Vertretung nicht Woche für Woche ihre Topspieler für die Bundesligamannschaft abstellen, stünden sie mit hoher Wahrscheinlichkeit auf einem der ersten beiden Plätze in der Tabelle der Südstaffel. Aktuell sind sie Vierter und haben zwei Punkte Rückstand auf den Dritten aus Nördlingen. Die Skyliners gewannen vier ihrer letzten fünf Spiele. Auch die überraschende 84:94 Niederlage gegen Speyer war ein Produkt des Aderlasses für das BBL-Team. Ohne Stefan Ilzhöfer (8,9 Punkte Pro Spiel), Max Merz (13,5 PpS) und Johannes Richter (18,2 PpS) fehlten ihnen gleich drei wichtige Scorer gegen die Domstädter. Bester Scorer und Leitwolf der Skyliners ist Point Guard Travis Neal Thompson, der im Schnitt 19,3 Punkte erzielt. Zusammen mit seinem Guard Kollegen Max Merz und den starken Flügelspielern Richter, Kiel und Oldenburg könnte er die Riesen vor große Probleme stellen – vorausgesetzt, die jungen Wilden reisen alle mit nach Leipzig.

After Work Ticket-Special: Nach der Arbeit ist vor dem Basketballkrimi, denn der gehört bei den Uni-Riesen in diesem Jahr zum Standardprogramm. Nach dem Motto „bring a friend and get a discount“ erhält jeder zweite Besucher des Spiels, der zu einem Paar oder einer Gruppe gehört, seine Eintrittskarte zum ermäßigten Preis von 7€ statt 10€.

Spieldaten: Uni-Riesen Leipzig vs. Fraport Skyliners Juniors, 29.02.15, 19:00 Uhr, Arena Leipzig, Am Sportforum 1, 04105 Leipzig

Livestream: http://sportdeutschland.tv/zweite-basketball-bundesliga/prob-uni-riesen-leipzig-vs-fraport-skyliners-juniors_2

Liveticker: http://live.zweite-basketball-bundesliga.de/


Pressemitteilung: Uni-Riesen Leipzig 



0 Kommentare

 

2 Mitglieder
260 Gäste online

Anmeldung

Benutzeranmeldung

Registrieren

Passwort vergessen?

Schönen-Dunk bei FacebookSchönen-Dunk bei TwitterSchönen-Dunk-Newsfeed BIG - Basketball in Germany

Offiziell

BBL

# T P Diff

ProA

# T P W/L

ProB

Nord

# T P W/L

Süd

# T P W/L

Alternativ

BBL

# T P W/L

ProA

# T P Diff

ProB

Nord

# T P Diff

Süd

# T P Diff
 

Werbung

Werbung