ProB

Auf der Zielgeraden der Hauptrunde

TheBloob am 26.02.2016 um 09:27

Giants können sich in Würzburg eine gute Ausgangsbasis für die Playoffs schaffen
Die Giants TSV 1861 Nördlingen haben sich dank einer über sechs Spieltage andauernden Siegesserie für die Teilnahme an der zwischen der Nord- und Südstaffel ProB auszutragenden Meisterschaftsrunde qualifiziert. Nun geht es für sie darum, sich eine gute Ausgangsbasis zu verschaffen, denn die nach Abschluss der Hauptrunde auf den oberen vier Plätzen liegenden Mannschaften haben in der ersten Playoff-Runde Heimrecht. Dies ist auch insofern wichtig, da sie ein eventuell notwendiges Entscheidungsspiel ebenfalls zuhause austragen dürften. Die Rieser, derzeit auf Platz drei gelistet, brauchen noch einen Sieg aus den ausstehenden beiden Spielen um diesen Rang zu behaupten. Diesen könnten sie am Samstag bei der TG Würzburg, dem sogenannten Farmteam des Erstligaklubs s.Oliver Würzburg einfahren. Die Unterfranken stehen derzeit auf dem zehnten Tabellenplatz und befinden sich damit in der Abstiegsrunde. Zwei Punkte trennen sie vom rettenden Ufer – dem achten Tabellenplatz – an dem sich die Weißenhorn Youngstars festsetzten, nachdem sie vergangenes Wochenende gegen die Mainstädter gewonnen hatten. Die Würzburger sehen aber durchaus noch die Möglichkeit der ungeliebten Abstiegsrunde zu entgehen. Dazu wollen sie laut eigener Pressemitteilung die nächsten beiden Begegnungen (zuhause gegen Nördlingen und Leipzig) gewinnen. Gelänge ihnen das und würde gleichzeitig Weißenhorn die letzten zwei Spiele verlieren – was durchaus im Bereich des Möglichen ist – wären sie am Ulmer ProB-Team vorbei und in Sicherheit.
Die Giants, die das Hinspiel erst im letzten Viertel für sich entscheiden konnten, werden also wieder einmal auf ein hochmotiviertes Team treffen. Dazu kommt, dass s.Oliver, der große Bruder der Turngemeinde, ein spielfreies Wochenende hat und somit alle Doppellizenzspieler zur Verfügung stehen.
Beim Spielaufbau setzt Trainer Peter Günschel auf die Erfahrung von Chris Hoffmann (7 Punkte pro Spiel), der aus der Jugend des FC Bayern München hervorging und für Trier, Quakenbrück sowie Würzburg in der 1.Liga antrat. Unterstützung erfährt er von Konstantin Ebert (10). Ebert erzielt seine Treffer im Nah- und Distanzbereich. Christoph Henneberger (5) und der US-Amerikaner Travis Smith (15) sind weitere Rückraumspieler und auf Dreipunktewürfe spezialisiert. Auf den großen Positionen sorgen Felix Hoffmann (17), Max Ugrai (14) und Sebastian Lenke (7) für ständige Gefahr unter den Körben. Außerdem fällt ihnen die Hauptlast beim Kampf um die abgeprallten Bälle zu.
Mario Matic, der Nördlinger Trainer weiß über das Vorhaben der Würzburger Bescheid und meint dazu: „Die Unterfranken stehen mit dem Rücken zur Wand und werden uns das Gewinnen schwer machen, aber wir wollen unsere weiße Weste noch möglichst lange sauber halten.“
Das Spiel findet in der „Feggrube“ genannten Sporthalle am Heiner-Dikreiter-Weg 1 statt und beginnt um 20.00 Uhr.

Pressemitteilung: Giants Nördlingen, Leo Emmert 



0 Kommentare

 

57 Mitglieder
537 Gäste online

Anmeldung

Benutzeranmeldung

Registrieren

Passwort vergessen?

Schönen-Dunk bei FacebookSchönen-Dunk bei TwitterSchönen-Dunk-Newsfeed BIG - Basketball in Germany

Offiziell

BBL

# T P Diff

ProA

# T P W/L

ProB

Nord

# T P W/L

Süd

# T P W/L

Alternativ

BBL

# T P W/L

ProA

# T P Diff

ProB

Nord

# T P Diff

Süd

# T P Diff
 

Werbung

Werbung