ProB

Speyer als Warm-Up für die Playoffs

TheBloob am 25.02.2016 um 18:02

Dresden Titans empfangen am Sonntag 16 Uhr den Tabellenletzten Speyer beim GAMEDAY der TECHNIKER KRANKENKASSE zum letzten Hauptrunden-Heimspiel

Dresden, 25.02.16 - Der 96:71-Auswärtserfolg bei den Licher BasketBären war für die Dresden Titans am letzten Wochenende nicht nur der zweite Auswärtssieg in Folge, sondern auch der Schlüssel zu den Playoffs der 2. Basketball-Bundesliga ProB. Nachdem die „Elberiesen“ nunmehr vorzeitig für die „Meisterschaftsrunde“ qualifiziert sind, gilt es an diesem Sonntag ab 16 Uhr in der Margon Arena beim GAMEDAY der TECHNIKER KRANKENKASSE im letzten Heimspiel der Hauptrunde gegen Speyer noch darum, die möglichst beste Ausgangslage zu sichern.

Am vorletzten Spieltag besteht für die „Titanen“ sogar noch ein Funken Hoffnung auf den 4. Platz, der in der ersten Playoff-Runde Heimrecht bedeuten würde. Dazu müsste man jedoch die beiden verbleibenden Spiele noch gewinnen und am Ende punktgleich mit den Konkurrenten aus Leipzig, Elchingen und Frankfurt einlaufen. „Auch wenn das sehr unwahrscheinlich ist, wollen wir es trotzdem versuchen“, gibt sich Trainer Steven Clauss kämpferisch. In der heißen Phase der Saison zeigt sich sein Team in Bestform. Nach vier Siegen aus fünf Partien liegen die Titans derzeit auf dem sechsten Tabellenplatz mit Trend nach oben.

Sorgen haben die Gäste aus Speyer. Die BIS Baskets sind als Tabellenvorletzter nicht mehr im Playoff-Rennen und müssen definitiv in die Abstiegsrunde. Um mit einer möglichst guten Ausgangsposition in den Playdowns zu starten, ist auch das Team aus Rheinland-Pfalz angehalten, in den letzten beiden Partien der Hauptrunde möglichst alle Punkte einzufahren, werden diese doch in die Abstiegsrunde „mitgenommen“. Gleichwohl geht Speyer nach der 62:77-Hinspiel-Niederlage gegen die „Titanen“ als Außenseiter in die Partie.

Auswärts gab es aber für die Baskets in dieser Saison kaum etwas zu holen. So gelang dem Team um Head Coach Carl Mbassa in acht Partien auf fremden Parkett lediglich ein Sieg. Zuletzt mussten die Pfälzer auch in heimischer Halle gegen Ehingen eine 59:67-Niederlage einstecken. Aufpassen müssen die Titans in jedem Fall auf die beiden US-Boys Daryl Woodmore (16,6 Punkte/3,4 Assists) und Forward Khobi Williamson (14,7/2,3 Rebounds), die beinahe die Hälfte aller Punkte für Speyer erzielen. Aber auch der dritte US-Amerikaner im Bunde, Okenwa Ochie Jr. (8,6/4,8) sowie das Quartett um Kuhn/Kaufhold/Meier und Nicolay zählen zu den Dauerbrennern bei den BIS Baskets.

HINWEIS: Im Vorfeld des TK GAMEDAYs laden die Dresden Titans gemeinsam mit ihrem offiziellen Nachwuchspartner, der Schneider + Partner GmbH, bereits ab 10:00 Uhr alle Kinder zwischen 7 und 15 Jahren zum KIDs DAY mit der kinder+sport Basketball-Academy in die Margon Arena ein. Anmelden kann man sich dafür unter: https://www.kinderplussport.de/basketball-academy/termine/


Pressemitteilung: Dresden Titans 



0 Kommentare

 

31 Mitglieder
456 Gäste online

Anmeldung

Benutzeranmeldung

Registrieren

Passwort vergessen?

Schönen-Dunk bei FacebookSchönen-Dunk bei TwitterSchönen-Dunk-Newsfeed BIG - Basketball in Germany

Offiziell

BBL

# T P Diff

ProA

# T P W/L

ProB

Nord

# T P W/L

Süd

# T P W/L

Alternativ

BBL

# T P W/L

ProA

# T P Diff

ProB

Nord

# T P Diff

Süd

# T P Diff
 

Werbung

Werbung