Regionalliga

Salzkotten muss fallen!

TheBloob am 25.02.2016 um 17:47

Die BSV Münsterland Baskets Wulfen empfangen im vorletzten Heimspiel der Saison am kommenden Samstag um 20.00 Uhr die ACCENT Baskets Salzkotten zum Sprungball in der Wulfener Gesamtschulhalle. Die Ostwestfalen sind -wie der BSV Wulfen- eine fest Grösse in der 1. Regionalliga und logieren im gesicherten Tabellenmittelfeld. Darin besteht für die Wölfe am Samstag Abend sicherlich auch die Gefahr: der Gegner kann frei und unbekümmert aufspielen, überzeugte jüngst mit einem deutlichen 108:86-Sieg gegen den TV Ibbenbüren. Auch sonst läuft es derzeit bei den Sälzern. Mit zwei weiteren Siegen in Folge gegen Sechtem und Bonn haben die Gäster aus der westfälischen Bucht so etwas wie einen kleinen Lauf.

Doch genau den gilt es für die Mannschaft von Maik Berger am Samstag zu unterbrechen. Für den Restfahrplan Richtung Klassenerhalt ist Salzkotten von der Tabellenkonstellation her der so genannte leichteste Gegner. Auf den TV folgen in den letzten drei Saisonspielen die drei Schwergewichte der Liga aus Münster, Tabellenführer Schalke und Hagen. Diese rechnen sich alle noch Chancen auf den Aufstieg aus und werden sich gegen das Kellerkind aus Wulfen genauso wenig die Blösse geben wollen wie die Mannschaft von Artur Gacaev. Auch hier besteht neben dem bestehenden Lauf der Gäste eine weitere Gefahr. Gacaev wird die ACCENT Baskets nach sechs Jahren zum Saisonende verlassen. Seine Mannschaft wird sicher versuchen, es ihm so schwe wie möglich zu machen und bis zum Saisonende alles geben.

Aus dem Hinspiel haben die Münsterland Baskets noch etwas gut zu machen, zu schwach präsentierten sie sich in der Ferne und verloren am Ende einigermaßen deutlich mit 81:68. Es gilt, wie beim Auswärtssieg in Düsseldorf vor Wochenfrist, die Wurf- und Reboundqoute des Gegners niedrig zu halten. Mit Darnell Martin spielt ein zuverlässiger Punktelieferant auf der Centerposition. Sein Mitspieler Felix Wenningkamp steht ihm hingegen in nichts nach, auch er liefert zuverlässig und sorgt für das entsprechende Gegengewicht auf dem Flügel. Aber auch Routinier Daniel Lieneke, Center Rolf Gees oder Aufbauspieler Mats Kretschmann, um nur einige zu nennen, sind gefährliche und gestandene Regionalliga-Spieler, die dem BSV am Samstag richtig weh tun können.

Maik Berger: "Wir müssen unser Heimspiel am Samstag unbedingt nutzen, um im Vierkamp gegen den Abstieg zu bestehen. Wir haben in Düsseldorf gesehen, was passiert, wenn wir uns nicht aufgeben und jeder seine Stärken ausspielt. Gegen Salzkotten werden wir erneut die Chance erhalten, besser gegen Distanzschützen zu verteidigen. Ob Lienecke, Wenningkamp oder Boger - wir dürften keinen heiß laufen lassen, müssen aber auch US-Import Martin kontrollieren."

Die Mannschaft um Spielführer Philipp Günther wird am Samstag alles in die Waagschale werfen müssen, um gestärkt in die so wichtige Schlussphase der Saison gehen zu können. Die Kämpfermentalität, die den BSV viele Jahrzehnte lang auszeichnet, ist auch weiterhin gefragt. Zudem gilt es, die treuen Fans des BSV Wulfen wieder hinter sich zu bringen. Nach dem Debakel gegen Ibbenbüren vor zwei Wochen blieb die Mannschaft nicht nur diesbezüglich einiges schuldig. Das Thema Klassenerhalt muss auch nach Samstag weiter ein Thema in Wulfen sein!


Pressemitteilung: BSV Wulfen 



0 Kommentare

 

41 Mitglieder
576 Gäste online

Anmeldung

Benutzeranmeldung

Registrieren

Passwort vergessen?

Schönen-Dunk bei FacebookSchönen-Dunk bei TwitterSchönen-Dunk-Newsfeed BIG - Basketball in Germany

Offiziell

BBL

# T P Diff

ProA

# T P W/L

ProB

Nord

# T P W/L

Süd

# T P W/L

Alternativ

BBL

# T P W/L

ProA

# T P Diff

ProB

Nord

# T P Diff

Süd

# T P Diff
 

Werbung

Werbung