ProA

Bittere 76:98 Niederlage in Hanau. Sonntag gegen Trier

TheBloob am 19.02.2016 um 22:02

Die ETB Wohnbau Baskets Essen erlebten am Freitag bei ihrem Auswärtsspiel in Hanau einen völlig gebrauchten Tag. Neben der eigenen Reboundschwäche waren vor allem die herausragenden Trefferquoten der Gastgeber ausschlaggebend für die Niederlage.

 

Durch den parallelen 93:70 Sieg von Leverkusen gegen Rhöndorf sind die Baskets nun punktgleich mit Leverkusen und nur wegen dem direkten Sieg im Hinspiel noch über dem Abstiegsstrich platziert.

 

Aber der Reihe nach. Im 1.Viertel zeichnete sich ein wahres Offensivspektakel ab. Tre Bowman und Paul Albrecht eröffnete mit 2 Dreiern und einem Korbleger zur 8:2 Führung. Dieser kleine Vorsprung reichte nicht, um sich absetzen zu können da Hanau ebenso gut in das Spiel und ihren Wurfrhythmus fand. Robin Christen mit einem Dreipunkt-Spiel konnte von der Freiwurflinie zum 8:8 ausgleichen. Hanau hielt die Qualität von außen hoch, konnte früh die Hoheit unter dem Brett gewinnen und kam so häufig zu zweiten Versuchen. Als dann auch noch Mitte des Viertels Luka Buntic bereits seit 3.Foul bekam, sah sich Igor Krizanovic zur ersten Auszeit gezwungen. Tre Bowman vollendete den ersten Fast Break danach per Korbleger. Eine frühe Teamfoulbelastung seitens der Baskets sorgte für einfache Punkte Hanaus und letztendlich, nach ordentlichem Start in das Spiel, für einen 23:27 Rückstand.

 

Ähnlich unerklärlich wie in der Vorwoche gegen Paderborn, sollte sich das Spiel im 2.Viertel in eine vorentscheidende Richtung gegen die Wohnbau Baskets drehen. Hanau verwandelte bis zur Halbzeit traumwandlerisch sichere 10/14 ihrer Dreierversuche. Gleichzeitig stellten die White Wings die sichersten Dreierschützen Bowman und Albrecht konsequent zu. Bowman wurde von seinem Gegner in diesem Viertel komplett herausgenommen und erzielte im gesamten Viertel vor der Pause keinen Punkt. Nach einem komplett verkorksten 9:28 Viertel waren die Chancen auf ein Comeback bereits zur Halbzeit (32:55) gering.

 

Positiv war das überraschende Comeback von Brian Wenzel, der nach seinem Pferdekuss der Mannschaft für neun Minuten Einsatzzeit helfen konnte. Eine gute Regeneration vorausgesetzt ist sein Einsatz Sonntag gegen Trier wahrscheinlich.

 

Für einen kurzen Moment schien es dennoch so, als wenn sich die Wohnbau Baskets im 3.Viertel aufbäumen könnten. Man kam etwas wacher und aggressiver aus der Kabine zurück und erspielte sich in den ersten zwei Minuten ein paar schöne Aktionen. Die Hausherren taten aber schnell und konsequent alles dafür die aufkommende Hoffnung zu zerstören. Da im Anschluss keines der beiden Teams einen klaren Spielfluss mehr fand, endete ein recht zerfahrenes und unspektakuläres 3.Viertel mit 82:59 für Hanau.

 

Auch in den letzten zehn Minuten ließen die Baskets an diesem Abend alles vermissen, was es zu einem Sieg auswärts in Hanau gebraucht hätte.

 

So bleibt die positive Erkenntnis für die Rückfahrt, dass keine Zeit zum Nachdenken bleibt. Denn in zwei Tagen kommen die Gladiators Trier nach Essen, wo die Baskets ganz anders auftreten wollen, um nach 6 Niederlagen in Serie wieder ein Erfolgserlebnis zu haben.

 

Stats

 

Hebeisen White Wings Hanau vs. ETB Wohnbau Baskets Essen

98:76 (27:23/55:32/82:59)

 

Baskets

Bowman (20), Johnson (15), Albrecht (11), Buljevic (11), Buntic (9), Gebhardt (6), Brown (2), Loyd (2), Wenzel (0), Tauch (0)

 

White Wings

Christen (18), Jackson-Cartwright (16), Loucks (15)

 

2er 68% - 43%

3er 62% - 46%

Reb. 37-18


Pressemitteilung: ETB Wohnbau Baskets Essen 



0 Kommentare

 

56 Mitglieder
386 Gäste online

Anmeldung

Benutzeranmeldung

Registrieren

Passwort vergessen?

Schönen-Dunk bei FacebookSchönen-Dunk bei TwitterSchönen-Dunk-Newsfeed BIG - Basketball in Germany

Offiziell

BBL

# T P Diff

ProA

# T P W/L

ProB

Nord

# T P W/L

Süd

# T P W/L

Alternativ

BBL

# T P W/L

ProA

# T P Diff

ProB

Nord

# T P Diff

Süd

# T P Diff
 

Werbung

Werbung