ProB

Dresden mit mehr Energie in der Schlussphase

TheBloob am 15.02.2016 um 18:14

Die TG Würzburg Baskets Akademie unterliegt den Titans mit 82:98 (42:45)

Im Kampf um die Playoff-Plätze in der ProB Süd hat die TG Würzburg Baskets Akademie einen Rückschlag hinnehmen müssen: Die Würzburger verloren ihr Heimspiel gegen den direkten Konkurrenten Dresden Titans am Samstag mit 82:98 (42:45). 27 Minuten lang konnten die Gastgeber die Partie völlig offen gestalten, dann setzten sich die Sachsen – angeführt vom starken Spielmacher Randal Holt (27 Punkte / 6 Assists) – immer weiter ab und kamen am Ende zum deutlichen Sieg.

Die Dresden Titans erwiesen sich als der erwartet starke Gegner, gegen den die Würzburger von Beginn an fast immer einem leichten Rückstand hinterher laufen mussten. Vor allem dank Felix Hoffmann (22 Punkte) und Travis Smith (20 Punkte), die mehr als die Hälfte der Würzburger Punkte erzielten, blieben die Gastgeber den Sachsen bis Ende des 3. Viertels dicht auf den Fersen. Erst durch einen Dreier von Randal Holt in der 34. Minute konnten sich die Titans zum ersten Mal zweistellig absetzen (66:77). In der Schlussphase konnten sie im Gegensatz zu den Gastgebern weiter zulegen, zogen immer weiter davon und sicherten sich Saisonsieg Nummer neun.

Durch die fünfte Niederlage in Folge sind die Würzburger auf Platz 10 der Tabelle zurückgefallen – punktgleich mit den Licher BasketBären (9) und den Weißenhorn Youngstars (8). Es bleibt also spannend an den letzten drei Spieltagen der Punkterunde. Am kommenden Sonntag tritt die TGW in Weißenhorn an, die seit sechs Partien auf ein Erfolgserlebnis warten. Im Falle einer Niederlage schwinden die Chancen der TGW, sich noch auf Platz acht für die Playoffs zu qualifizieren, weil die Unterfranken dann sowohl gegen Lich als auch gegen Weißenhorn im direkten Vergleich den Kürzeren ziehen.


TG Würzburg Baskets Akademie – Dresden Titans 82:98 (20:21, 22:24, 19:23, 21:30)

Für die TG Würzburg Baskets Akademie spielten:
Felix Hoffmann 22 Punkte/2 Dreier (8 Rebounds/3 Steals), Travis Smith 20/2, Sebastian Lenke 8, Joanic Grüttner Bacoul 7, Constantin Ebert 6, Christian Hoffmann 5/1, Ferdinand Kleber 5/1, Tim Leonhardt 5/1, Max Ugrai 4, Sebastian Rauch (8 Rebounds), Mayika Linecker-Lungongo.

Top-Performer Dresden:
Holt 27/3 (6 Assists), Sturner 19/2, Lieser 12 (6 Assists), Simon 10 (8 Rebounds), Krause 10/1.


Pressemitteilung: s.Oliver Baskets AKADEMIE / ProB 



0 Kommentare

 

23 Mitglieder
379 Gäste online

Anmeldung

Benutzeranmeldung

Registrieren

Passwort vergessen?

Schönen-Dunk bei FacebookSchönen-Dunk bei TwitterSchönen-Dunk-Newsfeed BIG - Basketball in Germany

Offiziell

BBL

# T P Diff

ProA

# T P W/L

ProB

Nord

# T P W/L

Süd

# T P W/L

Alternativ

BBL

# T P W/L

ProA

# T P Diff

ProB

Nord

# T P Diff

Süd

# T P Diff
 

Werbung

Werbung