Brose Bamberg

Spitzenreiter gegen Schlusslicht

TheBloob am 15.02.2016 um 18:04

Am Dienstag (19.30 Uhr/live bei telekombasketball.de) steht für die Brose Baskets die Nachholpartie des 19. Spieltags der Beko BBL an. Der Tabellenführer trifft dabei auf Schlusslicht Mitteldeutscher BC.

Für das Team von Andrea Trinchieri ist es das dritte Auswärtsspiel in sechs Tagen. Zuletzt waren Brad Wanamaker und Co. im baskischen Vitoria und Crailsheim zu Gast. Während es in der Turkish Airlines Euroleague-Begegnung eine deutliche Niederlage setzte (90:64), hatten die Crailsheim Merlins den Brose Baskets im Samstagsspiel der Beko BBL nichts entgegenzusetzen (53:93). Topscorer auf Bamberger Seite in der Arena Hohenlohe war Patrick Heckmann, der mit 21 Punkten, fünf Assists und einer hundertprozentigen Dreierquote eine persönliche Bestleistung auflegte.

Für den MBC spielte zuletzt US-Point Guard Frantz Massenat mit 20 Punkten und vier Assists groß auf. Für einen Heimsieg gegen die Gießen 46ers reichte es dennoch nicht. Nach der letzten knappen 68:70-Heimniederlage und der vorangegangenen klaren Auswärtspleite in Oldenburg (103:81), gehen die Wölfe mit einer Serie von mittlerweile neun Niederlagen in das Spiel.

Die Brose Baskets hingegen kommen mit zwölf Siegen in Folge im Gepäck nach Weißenfels und werden das Tabellenschlusslicht trotz der auf dem Papier klaren Ausgangslage nicht unterschätzen: Ende Januar musste ALBA BERLIN spüren, dass noch einiges an Kampfgeist und Siegeswillen in der Mannschaft von Predrag Krunic steckt. Geschlagen geben musste sich der MBC zwar auch in diesem Spiel, jedoch mit lediglich neun Punkten. Besonders auf James Southerland müssen die Brose Baskets gesondert aufpassen, mit 15,3 Punkten pro Partie ist er über die Saison gesehen der erfolgreichste Punktesammler der Wölfe. Auf Bamberger Seite hat Point Guard Brad Wanamaker mit 13,7 Punkten im Schnitt diese Rolle inne.

Im Hinspiel Zuhause konnten sich die Brose Baskets deutlich mit 91:61 durchsetzen, vier Spieler punkteten zweistellig (Melli, Harris, Miller, Heckmann), alle Spieler kamen zum Einsatz. Der im November noch wegen muskulärer Probleme pausierende Bamberger Aufbauspieler Nikos Zisis ist längst wieder fit und wird seine Teamkollegen auswärts unterstützen können.

Nach dem Spiel gegen den MBC steht für alle Bamberger Basketball-Fans das TOP FOUR-Wochenende auf dem Programm. Für das nächste Heimspiel müssen sich die Anhänger des deutschen Meisters bis zum 25. Februar gedulden, dann empfangen die Brose Baskets in der ARENA NÜRNBERGER VERSICHERUNG Real Madrid. Drei Tage später kommt es in der brose ARENA zum Spitzenspiel gegen die FRAPORT SKYLINERS.

Telekombasketball.de zeigt alle Partien der Brose Baskets live. Radio Bamberg berichtet ebenfalls live vom Spielfeldrand. Ausführliche Berichterstattung rund um die Brose Baskets wie immer auf brosebaskets.tv. Tickets und Informationen zu Ticketpaketen sowie zu den Heimspielen der Brose Baskets gibt es auf brosebaskets.de. Karten auch auf eventim.de, im Kartenkiosk an der brose ARENA (0951 – 2 38 37) sowie an allen bekannten Vorverkaufsstellen und an der Tageskasse. Telefonische Kartenbestellungen unter 01805 – 350 000 (0,14 €/Min. inkl. MwSt., Mobilfunkpreise max. 0,42 €/Min. inkl. MwSt.).


Pressemitteilung: Brose Baskets 



0 Kommentare

 

59 Mitglieder
509 Gäste online

Anmeldung

Benutzeranmeldung

Registrieren

Passwort vergessen?

Schönen-Dunk bei FacebookSchönen-Dunk bei TwitterSchönen-Dunk-Newsfeed BIG - Basketball in Germany

Offiziell

BBL

# T P Diff

ProA

# T P W/L

ProB

Nord

# T P W/L

Süd

# T P W/L

Alternativ

BBL

# T P W/L

ProA

# T P Diff

ProB

Nord

# T P Diff

Süd

# T P Diff
 

Werbung

Werbung