ProB

Nächster Herzöge-Streich beim RSV Eintracht

TheBloob am 14.02.2016 um 09:42

Rehberger-Team festigt mit 80:70-Sieg zweiten Tabellenplatz
Die MTV Herzöge haben einen Lauf! Selbst der Verzicht auf ihre beiden Topscorer Sid-
Marlon Theis und Robin Amaize, die am Samstagabend beide für Kooperationspartner
Braunschweig im Spiel bei Bayern München aktiv waren, kann das Team von Ralf
Rehberger nicht aufhalten. Ihr Gastspiel beim RSV Eintracht in Kleinmachnow gewann
es mit 80:70, gleichzeitig der fünfte Sieg in Folge.
Die Herzöge begannen in der Formation Welzel, Ward, Emanuely, Didovic und Lagerpusch
und erwischten einen guten Start in die Partie. Doch nachdem das erste Viertel mit 19:14
gewonnen werden konnte, gaben im zweiten Viertel die Gastgeber den Ton an, wie auch
Trainer Ralf Rehberger konstatieren musste: „Da haben wir nicht mehr so stark attackiert
und es zu sehr mit Distanzwürfen versucht.“ Folge: Der RSV entschied den zweiten
Spielabschnitt mit 18:10 für sich und lag zur Halbzeit mit 32:29 vorne.
Nach einigen Umstellungen in der Halbzeitpause verlief das dritte Viertel wieder
ausgeglichen (22:24 zugunsten der Herzöge) und vor dem Schlussabschnitt betrug der
Rückstand lediglich noch einen einzigen Zähler. Auffällig: Im Vergleich zu sonst ragten mit
Demetrius Ward (28 Punkte) und Lars Lagerpusch (21) zwei Spieler beim Scoring heraus.
Während Ward überragende sieben von 12 Dreipunktewürfen verwandelte glänzte der erst
17-jährige Lagerpusch mit 90%-iger Trefferquote aus dem Feld, verwandelte zudem alle drei
Freiwürfe und benötigte für seine 21 Zähler nicht einmal 20 Minuten Spielzeit.
Dass das Schlussviertel und damit auch das Spiel deutlich gewonnen werden konnte, lag
jedoch nicht nur an den beiden an diesem Tag herausragenden Scorern. Vielmehr hob
Trainer Rehberger einmal mehr den „herausragenden Teamgeist“ hervor: „Im letzten Viertel
hat wirklich jeder Spieler auf dem Feld produziert und uns mit tollen Aktionen geholfen.“
Damit nicht genug: „Ich möchte auch unseren Fans ein ganz großes Lob aussprechen.
Obwohl es diesmal keine Mitfahrgelegenheit im Mannschaftsbus gab, haben uns 20-25
Herzöge-Anhänger unterstützt, das war richtig stark – vielen Dank dafür.“
Für die MTV Herzöge spielten: Ward 28 Punkte (3 Steals), Lagerpusch 21, Mahfouz 9,
Wessels 8 (5 Rebounds), Welzel 6 (7 Assists), Emanuely 4, Schwarz, Didovic (beide 2),
Pöschel, Bilski.
Zur StatistikDer Erfolg in Kleinmachnow war der fünfte Herzöge-Sieg in Folge. Dadurch sowie die
gleichzeitigen Niederlagen der Konkurrenz aus Oldenburg (in Rostock) und Quakenbrück (in
Recklinghausen) festigen die MTV Herzöge ihren zweiten Tabellenplatz und haben drei
Spieltage vor Ende der Hauptrunde drei Siege Vorsprung auf die punktgleich auf den
Rängen 3-6 liegenden Teams aus Bochum, Rostock, Oldenburg und Quakenbrück.
Mit einem Sieg gegen Verfolger Rostock könnten sich die Herzöge bereits zwei Wochen vor
Ende der Hauptrunde den zweiten Tabellenplatz sichern. Das Spiel steigt am kommenden
Samstag (20.02.) ab 20:15 Uhr in der Lindenhalle.


Pressemitteilung: MTV Herzöge 



0 Kommentare

 

57 Mitglieder
451 Gäste online

Anmeldung

Benutzeranmeldung

Registrieren

Passwort vergessen?

Schönen-Dunk bei FacebookSchönen-Dunk bei TwitterSchönen-Dunk-Newsfeed BIG - Basketball in Germany

Offiziell

BBL

# T P Diff

ProA

# T P W/L

ProB

Nord

# T P W/L

Süd

# T P W/L

Alternativ

BBL

# T P W/L

ProA

# T P Diff

ProB

Nord

# T P Diff

Süd

# T P Diff
 

Werbung

Werbung