FC Bayern München

In Ulm Platz eins für das Achtelfinale sichern

TheBloob am 09.02.2016 um 18:12

Zum vierten und vorerst letzten Mal – zumindest bis zu den Playoffs – kreuzen sich im Kalenderjahr 2016 die Wege des FC Bayern Basketball und von ratiopharm Ulm. Beim abschließenden Zwischenrundenspiel im Eurocup an diesem Mittwochabend (10. Februar, 19.30 Uhr) reist der FCBB mit einem Ziel zu den Schwaben: Möglichst Platz eins in der Gruppe verteidigen und somit im Achtelfinale (23./24.2. und 1./2.3.) das Rückspiel vor den eigenen Fans im Audi Dome austragen zu können.

 

Wie jedes Bundesliga- und Eurocup-Spiel überträgt „Telekom Basketball“ auch das Bayern-Gastspiel in Ulm am Mittwoch ab 19.25 Uhr live auf telekombasketball.de und Entertain.

 

„Im Vergleich zum Bundesliga-Spiel müssen wir uns auf ein völlig anderes Spiel einstellen“, sagt Bayern-Guard Anton Gavel vor dem prompten Wiedersehen nach dem 72:91 vom vergangenen Sonntag. „Wir wollen die Zwischenrunde natürlich als Gruppenerster beenden. Es wird sicher erneut sehr schwierig für uns, denn für Ulm geht es in diesem Spiel um nichts mehr, sie können befreit aufspielen.“

 

Ulm liegt mit einer 0:5-Bilanz aussichtslos am Tabellenende. Die bereits für die K.o.-Runde qualifizierten Münchner würden bei einem Sieg in jedem Fall Rang eins belegen, ebenso bei einem Sieg von Banvit Bandirma gegen Bilbao (Mittwoch, 18 Uhr), ungeachtet des eigenen Ergebnisses.

 

Trainer Svetislav Pesic berichtete vor der Abreise am Dienstag davon, dass man „das Spiel vom Sonntag sehr gut analysiert“ habe. „Dabei haben wir natürlich auch einige überraschende Dinge gesehen. Aber jetzt findet dieses Duell ja in einem ganz anderen Wettbewerb statt, deshalb werden wir einen anderen Basketball sehen.“ Beim Ligaduell (72:91) hatten die Bayern in der entscheidenden Phase die umstrittene Disqualifikation von Deon Thompson hinnehmen, dazu auf die angeschlagenen Kapitäne Bryce Taylor (Aufbau nach Oberschenkelverletzung) und Nihad Djedovic (Wadenblessur) verzichten müssen; ihr Einsatz ist erneut ungewiss. Maxi Kleber, der wegen des personellen Engpasses trotz Erkrankung nachgereist war und zum Einsatz kam, geht es zumindest etwas besser.

 

Bayern-Coach Pesic hatte allerdings in Ulm auch betont, sein Team hätte trotz aller Rückschläge nicht „aufhören dürfen zu spielen“. Vor allem auf den Ball sollten die Münchner am Mittwoch besser achten: 17 Turnovers waren am Sonntag ein Hauptgrund für die Niederlage.

 

Die kommenden Spiele:

 

- Mittwoch, 10.2.16, 19.30 Uhr: Ulm – FC Bayern

- Samstag, 13.2.16, 18.30 Uhr: FC Bayern – Braunschweig

- Dienstag, 16.2.16, 19.30 Uhr: BG Göttingen – FC Bayern

- Samstag/Sonntag, 20./21.2.16: Beko BBL TOP FOUR im Audi Dome (FC Bayern – Bamberg, 17 Uhr)


Pressemitteilung: FC Bayern München 



1 Kommentar

 

22 Mitglieder
331 Gäste online

Anmeldung

Benutzeranmeldung

Registrieren

Passwort vergessen?

Schönen-Dunk bei FacebookSchönen-Dunk bei TwitterSchönen-Dunk-Newsfeed BIG - Basketball in Germany

Offiziell

BBL

# T P Diff

ProA

# T P W/L

ProB

Nord

# T P W/L

Süd

# T P W/L

Alternativ

BBL

# T P W/L

ProA

# T P Diff

ProB

Nord

# T P Diff

Süd

# T P Diff
 

Werbung

Werbung