ProA

Dem Spitzenreiter alles abverlangt: Bitteres Ende eines tollen Basketballabends

TheBloob am 31.01.2016 um 21:54

Auf dem Papier war es eindeutige Angelegenheit, das Duell zwischen dem souveränen Tabellenführer Science City Jena und den im Abstiegskampf befindenden Bayer Giants Leverkusen. Doch wie schon in der Hinrunde spielen die Bayer Giants entgegen aller Statistiken und Vorhersagen groß auf, liegen über das gesamte Spiel hinweg - mit wenigen Ausnahmen – immer vorne, können den Sack aber erneut nicht zumachen. Ligaprimus Jena gewinnt nach später Aufholjagd im letzten Viertel mit 79:77 (31:35). Den Giants bleiben abermals viele Lobgesänge von allen Seiten, ob der couragierten und furchtlosen Vorstellung als krasser Außenseiter, stehen nichtsdestotrotz aber wieder mit leeren Händen da.

Jena-Trainer Björn Harmsen hatte nach Spielende eine Menge Komplimente für die tapfer kämpfenden Bayer Giants übrig: „Ganz großen Respekt an Trainer Achim Kuczmann und seine Mannschaft. Das war kein typisches Spiel Erster gegen Vorletzter, sondern vielmehr ein Spiel wie Erster gegen Zweiter. Leverkusen hat toll gespielt und viele schwierige Würfe getroffen. Sowohl von der Stimmung als auch von der Spannung war das ein tolles Basketballspiel.“

Giants-Cheftrainer Achim Kuczmann sagte: „Am Ende hat sich die Qualität und Erfahrung von Jena durchgesetzt. Gegen Jena kann man nur mithalten, wenn man sehr gut zusammenspielt – und das haben wir bis zum Schluss getan. Leider haben uns ein paar Fehler zum Ende den Sieg gekostet. Die Frustration überwiegt natürlich. Aber wenn wir in den nächsten Spielen an die diese Leistungen anknüpfen, bin ich mir sicher, dass wir noch einige Spiele gewinnen werden.“

Vom Sprungball weg agierten die bis in die Haarspitzen motivierten Bayer Basketballer voller Selbstvertrauen. Angeführt vom starken Rod Camphor (mit 26 Punkten Topscorer) und 800 lautstarken Bayer-Fans begann das Spiel mit einer Leverkusener 8:0-Führung. Die anfangs sichtlich überrumpelten Jenenser kamen nur schwer ins Spiel. Stattdessen fanden die Bayer Giants schnell ihren Wurfrhythmus in der Offensive und packten auch in der Verteidigung zu. Den Thüringern fiel wenig ein, während die Giganten mit zunehmender Spielzeit immer mehr an einen Überraschungscoup glaubten. Die Folge war eine 35:31-Halbzeitführung für die Hausherren.

Auch in Halbzeit zwei verfestigte sich der Eindruck aus der ersten Hälfte. Besondere Korberfolge wie der Alley-Oop-Dunk von James Hulbin oder der wilde Dreier aus der Ecke bei ablaufender 24-Sekunden-Uhr von Drew Brandon zogen Mannschaft und Zuschauer endgültig mit. Der Vorsprung der Giants bezifferte sich wenig später auf einen Höchststand von elf Punkten. Als dann auch noch der überragende Rod Camphor einen Dreier trotz Foul des Gegners verwandelte, wurde man in der tobenden Smidt-Arena das Gefühl nicht los, dass an diesem Abend der haushohe Favorit aus Jena vielleicht doch straucheln könnte.

Doch weit gefehlt. Die Mannschaft von Björn Harmsen kam in einer turbulenten Schlussphase eindrucksvoll zurück, erarbeitete sich unter den Körben zweite, dritte und sogar vierte Wurfchancen. Sowohl ein Bruch im Offensivspiel der Giants in den Schlussminuten als auch mehrere Dreipunktewürfe der Gäste zur richtigen Zeit sorgten wenige Augenblicke vor dem Ende für die erste Jenaer Führung seit der fünften Spielminute (77:75). Rod Camphor, Leverkusens bester Akteur an diesem Abend, verkürzte im Anschluss per Korbleger zum 77:77. Danach kam aber Jenas Wayne Bernard an den Ball, der erst im dritten Angriffsversuch nach zwei vorherigen Offensivrebounds per Korbleger zum 79:77 traf. Die Bayer Giants hatten mit dem letzten Spielzug zwar immer noch die Chance auf den Sensationssieg, ein Notwurf von Ricky Kreklow titschte aber nur auf den Ring. Den Sieg hätten die Leverkusener dabei mehr als verdient gehabt.

Giants: Camphor (26/8 Ass.), Brandon (15) Hulbin (14/9 Reb.), Kreklow (7), Heinzmann (6), Legankovas (6), Kuczmann (3), Twiehoff, Merkens, Nick (dnp), Heckel (dnp), Zraychenko (dnp)


Pressemitteilung: Bayer Giants Leverkusen 



0 Kommentare

 

37 Mitglieder
381 Gäste online

Anmeldung

Benutzeranmeldung

Registrieren

Passwort vergessen?

Schönen-Dunk bei FacebookSchönen-Dunk bei TwitterSchönen-Dunk-Newsfeed BIG - Basketball in Germany

Offiziell

BBL

# T P Diff

ProA

# T P W/L

ProB

Nord

# T P W/L

Süd

# T P W/L

Alternativ

BBL

# T P W/L

ProA

# T P Diff

ProB

Nord

# T P Diff

Süd

# T P Diff
 

Werbung

Werbung