ProB

Baskets Akademie verliert Heimspiel

TheBloob am 25.01.2016 um 19:22

Die erste Niederlage im neuen Jahr musste die Baskets Akademie Weser-Ems/Oldenburger TB am Samstagabend einstecken. In der Halle am Haarenufer unterlagen die Oldenburger Citybasket Recklinghausen mit 70:75.

 

Viele enge Spiele hatte die Baskets Akademie Weser-Ems in dieser Spielzeit für sich entscheiden können, am Samstagabend musste das junge Oldenburger Team eine gegenteilige Erfahrung machen. 64:60 führten die Gastgeber nach einem Dreier durch Jacob Albrecht knapp drei Minuten vor dem Ende, die entscheidenden Würfe aber sollte Recklinghausen verwandeln. Drei Treffer der Citybaskets aus der Distanz binnen einer Minute drehten die Begegnung und sorgten für die erste Niederlage des ProB-Teams im neuen Jahr. Damit rutscht die Mannschaft von Headcoach Christian Held auf den dritten Tabellenplatz ab, liegt aber weiterhin aussichtsreich im Kampf um die Playoffs.

 

„Wir haben in der Offensive heute nicht unseren Rhythmus gefunden, sind aber auch auf einen sehr gut und aggressiv agierenden Gegner getroffen. Mit unserem sehr, sehr jungen Team müssen wir mit schwankenden Leistungen rechnen. Trotzdem haben wir uns mit unserem Teamspiel und den Rebounds eine Siegchance erarbeitet. Insgesamt können wir mit unserer Entwicklung sehr zufrieden sein“, äußerte sich Headcoach Christian Held nach der Partie.

 

Die ohne Dominic Lockhart und Jan Niklas Wimberg angetretenen Oldenburger erlaubten sich insgesamt 25 Ballverluste und fanden in der Offensive selten zum eigenen Spiel. Zudem musste Kai Hänig im Spielverlauf angeschlagen ausgewechselt werden. So konnten die Gäste insgesamt 36 Punkte in der Zone erzielen. Die Chance bis zum Ende um den Sieg zu kämpfen verdankten die Gastgeber vor allem der eigenen Reboundüberlegenheit (43:31).

 

Nach einem ausgeglichenen ersten Viertel (13:15) hatte sich Recklinghausen den ersten zweistelligen Vorsprung der Begegnung erspielt. Ein 11:0-Lauf sorgte für die 28:18-Führung der Gäste. Erst Chris Gorman, der mit 22 Punkten Oldenburger Topscorer wurde, beendete die Flaute im Spiel der Gastgeber, die nun ihrerseits mehr Druck in der Verteidigung ausübten. Dreier durch Armin Musovic und Lucien Schmikale verkürzten den Rückstand auf 29:32. Vier Punkte in Serie durch Chris Gorman krönten dann den 11:0-Lauf zum Ende der Halbzeit (34:32).

 

Im dritten Viertel schien die Baskets Akademie Weser-Ems/Oldenburger TB dann die Oberhand zu gewinnen und setzte sich bis auf 52:40 ab. Es war nun vor allem Cavel Witter, der sein Team wieder auf Kurs brachte. Elf Punkte erzielte der Guard alleine im dritten Viertel und verkürzte auf 54:51 vor den finalen zehn Minuten. Im letzten Viertel blieb die Begegnung eng, bis die Oldenburger drei Minuten vor dem Ende auf der Siegerstraße schienen.

 

Zwei Akteure aber sorgten dann für den überraschenden Auswärtssieg. Christoph Bruns (19 Punkte) und Cavel Witter, der mit 25 Punkten Topscorer wurde, schockten die Gastgeber aus der Distanz, die in den letzten Minuten nicht mehr antworten konnten.


Pressemitteilung: Baskets Akademie Weser-Ems 



0 Kommentare

 

1 Mitglied
82 Gäste online

Anmeldung

Benutzeranmeldung

Registrieren

Passwort vergessen?

Schönen-Dunk bei FacebookSchönen-Dunk bei TwitterSchönen-Dunk-Newsfeed BIG - Basketball in Germany

Offiziell

BBL

# T P Diff

ProA

# T P W/L

ProB

Nord

# T P W/L

Süd

# T P W/L

Alternativ

BBL

# T P W/L

ProA

# T P Diff

ProB

Nord

# T P Diff

Süd

# T P Diff
 

Werbung

Werbung