Alba Berlin

Rückspiel für ALBA am Mittwoch bei heimstarken Griechen

TheBloob am 25.01.2016 um 19:19

Die Basketballer von ALBA BERLIN, die im Eurocup TOP32 in der vergangenen Woche Aris Saloniki in Berlin 82:67 bezwangen, treten am Mittwoch (27. Januar, 18 Uhr, rbb-Livestream) zum Rückspiel in Griechenland an. Mit einem Sieg im 5.000 Zuschauer fassenden Hexenkessel der „Nikos Galis Arena“ können die Berliner in der Gruppe J einen großen Schritt in Richtung Achtelfinale tun. Aber Aris, das auswärts in dieser Saison wettbewerbsübergreifend nur 5:10 Siege verzeichnet, hat in eigener Halle von bisher 15 Spielen erst eines verloren.

Stimmen

Sasa Obradovic (Cheftrainer ALBA BERLIN): „Unsere Gruppe, in der es bislang nur Heimsiege gab, ist immer noch total offen. Deshalb müssen wir in Saloniki den Sieg suchen und uns gleichzeitig darüber im Klaren sein, dass dort sogar unser 15-Punkte-Vorsprung aus dem Hinspiel in Gefahr ist. Uns erwartet ein schwieriges Spiel in einer heißen Atmosphäre, die mich an die Fans von Roter Stern Belgrad erinnert. Neben allen taktischen Überlegungen wird es schwierig sein, zu kommunizieren und als Team auf der gleichen Wellenlänge zu bleiben. Am Wochenende haben wir trotz vieler Fehler einen hohen Pokalsieg gefeiert, weil der Gegner unsere Fehler nicht bestraft hat. Aris wird jeden Fehler bestrafen, den wir machen.“

Mitchell Watt (Center/Power Forward ALBA BERLIN): „Zwei Spiele so kurz nacheinander zu spielen, gibt uns ein kleines Gefühl von Playoffs. Wir müssen uns an die Dinge erinnern, die wir vor einer Woche gut gemacht haben und müssen schnell die Sachen korrigieren, mit denen wir im Hinspiel Probleme hatten. Es wird schwer, den Heimsieg gegen Aris in Saloniki zu wiederholen, weil sie sehr heimstark sind. Schon bei unserem Spiel in Berlin konnte man sehen, dass sie viele Fans haben und am Mittwoch in Griechenland werden sie noch viel mehr Anhänger im Rücken haben. Aber der Sieg im Hinspiel macht es uns einfacher, in diese Arena zu gehen.“

Infos zum Gegner

Nach der Hinrunde führt ALBA zwar mit 2:1 Siegen gleichauf mit Armani Mailand die Tabelle der Gruppe J vor Aris Saloniki und Neptunas Klaipeda (je 1:2 Siege) an. Genau betrachtet sind jedoch alle vier Teams in der Gruppe noch gleichauf, weil es bislang in allen Spielen durchweg Heimsiege gab. Setzt sich dieser Trend fort, werden am Ende alle vier Teams mit 3:3 Siegen punktgleich sein. Umso wertvoller wäre für ALBA ein Auswärtssieg in Saloniki.

Gerade die jüngsten Resultate von Aris Saloniki unterstreichen dabei die Heimstärke der Griechen. Dasselbe Aris, das seine letzten vier Auswärtsspiele (u.a. 54:94 in Mailand und 67:82 in Berlin) verloren hat, gewann seine letzten beiden Heimspiele 84:58 gegen Neptunas Klaipeda und am Samstag in der griechischen Liga 86:52 gegen Arkadikos.

Wie vor einer Woche in Berlin hatte Aris auch am Samstag gegen Arkadikos seine besten Akteure in den beiden US-Guards Dominic Waters und Jerel McNeal. Der 29-jährige Waters glänzt dabei nicht nur als kluger und umsichtiger Regisseur, sondern ist mit starkem Zug zum Korb und einer 58-prozentigen Dreierquote auch sehr korbgefährlich. Der am Ende der vergangenen Saison für die Phoenix Suns aktive trickreiche Combo Guard Jerel McNeal ist über die gesamte Saison gesehen mit 14,5 Punkten/Spiel der Topscorer von Aris.

Im Frontcourt war es sicher der Schlüssel für ALBAs Sieg im Hinspiel, dass es gelang, den sprunggewaltigen US-Power Forward Okaro White und den ebenfalls sehr athletischen US-Center Jamelle Hagins effektiv abzuschirmen (sie kamen zusammen nur auf zehn Punkte). Beide sind normalerweise für zusammen zwanzig Punkte gut und bilden das Rückgrat der sehr aggressiven und aufmerksamen Aris-Verteidigung.

 

Aris Saloniki: Resultate der letzten vier Wochen
02.1. Aris – Rythymno/Kreta (HEBA/GR) 72:60 (S) Zaras 25, White 14
06.1. Aris – Neptunas Klaipeda (Eurocup) 84:58 (S) White 19, McNeal 18
09.1. Kolossos Rhodos – Aris (HEBA/GR) 76:70 (N) McNeal 20, White 13
12.1. Armani Mailand – Aris (Eurocup) 95:54 (N) Waters 12, White 10
17.1. Panathinaikos Athen – Aris (HEBA/GR) 80:59 (N) Waters 13, Mourtos 12
19.1. ALBA BERLIN – Aris (Eurocup) 82:67 (N) Waters 20, McNeal 20
23.1. Aris – Arkadikos (HEBA/GR) 86:52 (S) Waters 17, McNeal 15

ALBA-Bilanz gegen Aris Saloniki: 2 Siege – 5 Niederlagen
1:1 im Korac Cup / 1:4 in ULEB Cup/Eurocup
Höchster Sieg: 104:86 am 13. Dezember 1995 in Berlin (Korac Cup)
Höchste Niederlage: 80:97 am 13. Dezember 2005 in Saloniki (Uleb Cup)


Pressemitteilung: Alba Berlin 



0 Kommentare

 

8 Mitglieder
165 Gäste online

Anmeldung

Benutzeranmeldung

Registrieren

Passwort vergessen?

Schönen-Dunk bei FacebookSchönen-Dunk bei TwitterSchönen-Dunk-Newsfeed BIG - Basketball in Germany

Offiziell

BBL

# T P Diff

ProA

# T P W/L

ProB

Nord

# T P W/L

Süd

# T P W/L

Alternativ

BBL

# T P W/L

ProA

# T P Diff

ProB

Nord

# T P Diff

Süd

# T P Diff
 

Werbung

Werbung