Eisbären Bremerhaven

Zum Rückrundenauftakt kommt es knüppeldick

TheBloob am 16.01.2016 um 17:25

Eisbären vor schwerem Auswärtsspiel bei Titelkandidat Bayern München

 

Nach zwölf Tagen Pause steigen die Eisbären Bremerhaven am Sonntag mit einem Auswärtsspiel wieder ins Geschehen der Beko Basketball Bundesliga ein. Zu Beginn der Rückrunde kommt es für die Schützlinge von Trainer Chris Harris gleich knüppeldick. Beim morgigen Duell gegen Titelfavorit FC Bayern München (17 Uhr, Audi Dome und live bei www.telekombasketball.de) sind die Eisbären krasser Außenseiter. Dennoch wollen sich die Gäste an der Isar so teuer wie möglich verkaufen und mit Blick auf die kommenden zwei Heimspiele gegen Tübingen und Bonn so schnell wie möglich ihren Rhythmus finden.

 

Die große Frage wird sein, wie die Eisbären ihre zweite längere Spielpause innerhalb kurzer Zeit weggesteckt haben. Nach der unfreiwilligen Weihnachtsauszeit legten die Eisbären beim Jahresauftakt gegen medi bayreuth eine unterirdische erste Halbzeit hin, konnten das Spiel in der zweite Hälfte aber glücklicherweise noch umbiegen. Gegen das Starensemble vom FC Bayern, das durch den ungefährdeten Eurocup-Sieg am Mittwoch gegen ratiopharm ulm voll im Rhythmus ist, wäre eine solche Schwächephase allerdings fatal.

 

Die offensivstarken Bayern, die sechs Bundesliga-Partien in Folge gewonnen haben, nutzen jede sich bietende Gelegenheit für ihre gefürchteten Schnellangriffe. Auf dem Weg nach vorn geht bei den Gastgebern die Post ab. Durchschnittlich erzielen die Münchener über 90 Punkte pro Spiel – so viele wie keine andere Mannschaft in der Beko BBL. Die Hauptlast in der Offensive tragen dabei sechs international erfahrene Top-Stars: Bester Bayern-Scorer ist der serbische Auswahlspieler Dusko Savanovic, der beim Hinspiel in Bremerhaven verletzungsbedingt gefehlt hat. Neben Alleskönner Savanovic können auch der athletische Bryce Taylor, Centerhüne John Bryant, Wirbelwind Nihad Djedovic, Spielmacher Alex Renfroe und Power Forward Deon Thompson ein Spiel jederzeit im Alleingang entscheiden. Prominente Unterstützung kommt von den deutschen Nationalspielern Paul Zipser und Anton Gavel sowie dem nachverpflichteten US-Guard Justin Cobbs.

 

„Die Bayern haben eine enorme Qualität und Tiefe im Kader, sind zurzeit richtig gut drauf und deutlich gefestigter als noch beim Hinspiel. Wenn wir in München nicht untergehen wollen, müssen wir mehr als einhundert Prozent geben“, weiß Chris Harris um die Schwere der Aufgabe. Grundsätzlich geht der Eisbären-Dompteur jedoch optimistisch in die Rückrunde und die „Mission Klassenerhalt“. Zumal der Kandier seit vergangenen Montag mit seinem langjährigen Weggefährten Jason Price einen neuen Assistenten an seiner Seite hat. „Jason ist eine große Hilfe für mich, vor allem was die Spielvorbereitung und das Individualtraining angeht. Er ist von der Mannschaft sofort akzeptiert worden und ich kann mich zu einhundert Prozent auf ihn verlassen“, freut sich Harris auf die Zusammenarbeit mit seinem neuen „Co“.


Pressemitteilung: Eisbären Bremerhaven 



0 Kommentare

 

3 Mitglieder
229 Gäste online

Anmeldung

Benutzeranmeldung

Registrieren

Passwort vergessen?

Schönen-Dunk bei FacebookSchönen-Dunk bei TwitterSchönen-Dunk-Newsfeed BIG - Basketball in Germany

Offiziell

BBL

# T P Diff

ProA

# T P W/L

ProB

Nord

# T P W/L

Süd

# T P W/L

Alternativ

BBL

# T P W/L

ProA

# T P Diff

ProB

Nord

# T P Diff

Süd

# T P Diff
 

Werbung

Werbung