ProB

Iserlohn Kangaroos feiern einen guten Start in das neue Basketballjahr!

TheBloob am 11.01.2016 um 18:00

Der Spitzenreiter der ProB-Nord blickt auf einen gelungenen Auftakt in das Jahr 2016 zurück. Dabei sah es lange nicht nach einem Erfolg der Sauerländer aus, erst nach dem Seitenwechsel fanden die Kangaroos in die Spur und sicherten sich durch eine gute zweite Halbzeit die beiden Punkte. Bitter für die Iserlohner war allerdings die Schulterverletzung von Kapitän Kristof Schwarz kurz vor dem Ende, als das Spiel längst zu Gunsten der Gäste entschieden war.
RSV Eintracht - Iserlohn Kangaroos 65:74 (20:11/40:31/56:58).
Nach der langen Anreise verschliefen die Kangaroos die Anfangsphase. In der Defensive fehlte der Zugriff auf die Aktivposten im Spiel der Stahnsdorfer Capel, Cooper und Ney. Die Freiheiten nutzten sie aus, gleichzeitig blieb die Iserlohner Offensive zunächst hinter den eigenen Erwartungen zurück. Dies besserte sich zumindest im zweiten Abschnitt, doch in der Defense blieb man zu anfällig. So gestalteten die Kangaroos das zweite Viertel zwar ausgeglichen, liefen aber weiterhin einem Rückstand hinterher.
Im dritten Viertel fanden die Sauerländer dann besser zu ihrem Spiel. Besonders in der Defensive hoben die Kangaroos das Spiel auf ein höheres Niveau, denn nach der Pause ließen sie nur noch 25 Punkte zu. Weil zudem auch der offensive Rhythmus gefunden wurde, verkürzten sie den Rückstand Stück für Stück. Ruben Dahmen gelangen innerhalb kürzester Zeit drei 3er und Ende des Viertels besorgten Opitz mit einem weiteren 3er, sowie Grof mit wichtigen Punkten die erste Iserlohner Führung zum 58:56.
Im Schlussabschnitt ließen die Iserlohner dann nichts mehr anbrennen, im Gegenteil: Die Führung wurde weiter ausgebaut. „Zu diesem Zeitpunkt machte sich das fehlende Selbstvertrauen der Gastgeber bemerkbar, das haben wir gut ausgenutzt“, resümierte Matthias Grothe. „Unsere große Rotation hat in der entscheidenden Phase den Ausschlag gegeben. Wir hatten zum Schluss den längeren Atem“, lieferte Grothe den Hauptgrund für den verdienten Auswärtserfolg.
RSV Eintracht: Harper (5), Schumann (2), Ney (8), Schoeps (2), Hasenkampf (2), Teucher (0), Herwig (0), Cooper (15), Craven (4), Capel (16), Kamke (0), Müller (11).
Iserlohn Kangaroos: R. Dahmen (11), Schwarz (5), J. Dahmen (2), Grof (15), M. Brown (12), Keßen (5), Reuter (9), J. Brown (6), Krume (0), Giddens (6), Opitz (3).


Pressemitteilung: Iserlohn Kangaroos 



0 Kommentare

 

62 Mitglieder
510 Gäste online

Anmeldung

Benutzeranmeldung

Registrieren

Passwort vergessen?

Schönen-Dunk bei FacebookSchönen-Dunk bei TwitterSchönen-Dunk-Newsfeed BIG - Basketball in Germany

Offiziell

BBL

# T P Diff

ProA

# T P W/L

ProB

Nord

# T P W/L

Süd

# T P W/L

Alternativ

BBL

# T P W/L

ProA

# T P Diff

ProB

Nord

# T P Diff

Süd

# T P Diff
 

Werbung

Werbung