ProA

RheinStars Köln gewinnen die Mutter aller Derbys erneut

25shooter am 01.01.2016 um 21:59

Wieder Bayer Giants Leverkusen, wieder ein Sieg für die RheinStars Köln und wieder Lakeem Jackson. Wie schon im Hinspiel avancierte der 25 Jahre alte Forward zu einem der auffälligsten Akteure im Lokalderby. In der „Mutter aller Derbys“ behielt der Aufsteiger wie zum Saisonauftakt erneut die Oberhand und gewann am Neujahrstag vor 1.010 Zuschauern in der ausverkauften ASV-Sporthalle in einem guten Spiel mit 88:76 (42:41).

Nach 16 Spielen in der 2. Basketball-Bundesliga ProA liegen die RheinStars Köln mit nunmehr neun Siegen auf einem Playoff-Platz und verschaffen sich mehr und mehr Luft zu den Abstiegsplätzen, die bei Leverkusen auf Platz 15 (drei Siege) beginnen. „Die Siege gegen Rhöndorf und Leverkusen waren deshalb enorm wichtig für uns, gerade mit Blick auf den Januar und den schweren Heimspielen gegen Jena und Hamburg“, sagte Headcoach Arne Woltmann.

Woltmann weiter: „Leverkusen ist als Mannschaft viel besser geworden – wir hatten aber diesmal durchgehend Konzentration und haben es dann im letzten Viertel auch kontrolliert nach Hause gebracht.“ Bis weit in das letzte Viertel hatten sich die Kontrahenten ein ausgeglichenes Derby geliefert. Fünf mal wechselte die Führung. „Dann kam die entscheidende Phase, da hat Köln uns zu den Turnovers gezwungen und selbst gut gepunktet“, beschied auch Bayer Giants-Coach Achim Kuczmann.
So zog am Ende die Kölner Defense der Leverkusener Offense den Zahn - und als dann Lakeem Jackson mit einem krachenden Dunk in der 38. Minute zum 82:70 abschloss, war es geschehen um die Gäste.

Apropos Jackson. Im Hinspiel glänzte er mit 19 Rebounds, diesmal mit 100 Prozent Wurfquote. Die Statistiker notierten am Ende bei acht Zweier- und zwei Dreierversuchen. 22 Punkte, Effektivität 28 - und eben den Dunk als Sahnehäubchen auf seine Leistung. Dazu die souveräne Regie von Teamkapitän David Downs, der es als Topschütze auf 24 Punkte und fünf Assists brachte, und Aaron Jones mit 16 Punkten und zehn Rebounds sowie Lennart Steffen (11 Punkte), der es in der Plusminus-Statistik ebenso wie David Downs auf den Tagestopwert von 19 brachte. Das Jahr hätte für die RheinStars Köln wahrlich schlechter losgehen können.

Topstatistiken: Lakeem Jackson mit 100% Wurfquote, Effekitivität 28, David Downs (24 Punkte, 5 Assists), Aaron Jones (16 Punkte/10 Rebounds)

RheinStars Köln: David Downs (24), Aaron Jones (16), Lakeem Jackson (22), Lennart Steffen (11), Alex Foster (2), Jonni Malu (5), Marin Petric (3), Leon Back , Bernd Kruel (1), Tim van der Velde (4), Leon Okpara. Ohne Spielminute: Benedict van Laack.

 

Pressemitteilung: RheinStars Köln


0 Kommentare

 

45 Mitglieder
457 Gäste online

Anmeldung

Benutzeranmeldung

Registrieren

Passwort vergessen?

Schönen-Dunk bei FacebookSchönen-Dunk bei TwitterSchönen-Dunk-Newsfeed BIG - Basketball in Germany

Offiziell

BBL

# T P Diff

ProA

# T P W/L

ProB

Nord

# T P W/L

Süd

# T P W/L

Alternativ

BBL

# T P W/L

ProA

# T P Diff

ProB

Nord

# T P Diff

Süd

# T P Diff
 

Werbung

Werbung