Regionalliga

Gegen die Düsseldorfer Giants "Kämpfen und Siegen"!

TheBloob am 10.12.2015 um 10:55

Am kommenden Samstag findet für die Münsterland Baskets des BSV Wulfen das letzte offizielle Heimspiel des Jahres statt. Um 20.00 Uhr tritt mit den Giants Düsseldorf ein Tabellennachbar in der Gesamtschulhalle an. Doch auch wenn die Giants, trainiert vom Ex-Nationalspieler Gerrit Terdenge, lediglich auf Platz 11 (5 Siege aus 14 Spielen) und somit punktetechnisch nur einen Platz vor den Wölfen stehen, muss die knapp schlechter platzierte Berger-Fünf auf der Hut sein. Zwar konnte unsere Mannschaft das Hinspiel mit 74:61 in der Landeshauptstadt gewinnen, doch der damalige dritte Tabellenplatz täuschte ein wenig über den späteren Hinrunden-Verlauf hinweg. Nach den für uns unglücklichen Ergebnissen der Konkurrenz am letzten Wochenende (die nun punktgleichen Hasper gewinnen in Salzkotten, die Giants gewinnen gegen Tabellenführer BG Hagen), bei unserer gleichzeitigen Niederlage in Grevenbroich, steht unser Team im Moment punktgleich mit Haspe und Herford (jeweils 4/14 Siegen) auf Grund des schlechteren Dreiervergleichs (jeder 1 Sieg und 1 Niederlage, so wird die Korbdifferenz untereinander gewertet) am Ende der Tabelle und hält die rote Laterne fest.

Inzwischen hat Düsseldorf also nicht nur spielerisch nachgelegt (s. o.). Personell konnten die Rheinländer nachverpflichten und haben mit dem Kroaten Vedran Nakic auf dem Flügel eine Lücke von Saisonbeginn (Benny Luzolo) bzw. unter der Saison (Olegas Legankovas) geschlossen. Ende Oktober hatten die Giants bereits auf der Aufbauposition austauschen müssen: der Kroate Josip Naletilic kam für den Briten Elvisi Dusha. Seinen Dienst zu Saisonbeginn quasi erst gar nicht angetreten hatte der Brite Leon Bennet-Harris, für den Dusha neben seinem Landsmann Stephen Danso gekommen war. Mit Importspielern hat die Mannschaft von Trainer Terdenge also bisher nicht allzu viel Glück gehabt. Nun hofft unser kommender Gegner mit Nakic und Naletilic endlich die notwendige Konstanz gefunden zu haben, was er direkt eindrucksvoll am letzten Wochenende bewies. "Wir werden gegen ein neu formiertes Team antreten, das mit mindestens vier Profis seine Ansprüche untermauert", weiß Maik Berger über die Giants Düsseldorf zu warnen.

Die Mannschaft des BSV Wulfen muss dahingehend sicherlich mit Respekt dem Gegner gegenüber treten. Aber gewiss nicht mit Angst! Der aktuelle Kader hat die Qualität, den Abstiegskampf weiter anzunehmen und zu bestehen. Das wurde auch unter der Woche in vielen Gesprächen mit und im Team mehr als deutlich. Es besteht auch kein Bedarf, Importspieler auszutauschen. Das war und wird für den BSV Wulfen in einer laufenden Saison keine Option sein. Ob die Qualität des Kaders für das neue Kalenderjahr noch erhöht wird, soll sich kurzfristig herausstellen. Der Vorstand hat sich im routinemäßigen Gespräch mit Trainer und sportlicher Leitung nicht dagegen ausgesprochen.

Spielerisch geht es für die Mannschaft um Kapitän Philipp Günther am Samstag darum, wieder in die Erfolgsspur zurück zu kehren. Warum nicht ausgerechnet gegen den Bezwinger des Tabellenführers? Bereits in der letzten Saison waren die Südmünsterländer knapp davor, die Giants zu Hause zu schlagen. Damals konnte Javier Nasarre wegen eines Fußbruchs aus der Spielvorbereitung die Saison nicht mehr zu Ende spielen. Im Hinspiel dieser Saison gelang jedoch der Sieg wie oben erwähnt. Es wird einmal mehr auf die Verteidigung der Baskets ankommen. Über Reboundarbeit und gute Defense muss sich die nötige Ruhe und Konzentration für den Angriff erarbeitet werden. Dann können einfache Fehler, die leider jetzt schon für eine ganze Saison ausreichen würden, minimiert. Auch wenn die Trendwende bereits gegen Grevenbroich eingeläutet werden sollte (Maik Berger vor dem Grevenbroich-Spiel), es könnte keinen besseren Moment als nächsten Samstag Abend geben. Mit Ibbenbüren (Pokal-Achtelfinale am 14.12.) und Dorsten (Derby am 19.12.) stehen bis Jahresende zwei harte Auswärtsspiele an.

Für den BSV Wulfen gilt es also am Samstag, das Abstiegsgespenst weiter zu bekämpfen. Maik Berger ist überzeugt, dass der Sieg am Samstag gelingt, erwartet aber auch einiges von seinen Schützlingen: „Die Mannschaft trainiert gut und intensiv und wir müssen uns endlich belohnen. Es wird richtig schwer am Samstag und wir werden für einen Sieg 'Basketball arbeiten' müssen. Da für uns jedes Spiel ein Endspiel bedeutet, wollen wir am Samstag auch so auftreten“. Alle Beteiligten hoffen auf einen guten Zuschauer-Besuch. Die Mannschaft braucht jede Unterstützung von den Rängen. Bieten wir den Giants die Stirn, unser Dorf muss stehen! Dann geben wir auch die rote Laterne wieder ab. Die will nämlich –gerade über Weihnachten– keiner am Baum haben.


Pressemitteilung: BSV Wulfen 



0 Kommentare

 

39 Mitglieder
599 Gäste online

Anmeldung

Benutzeranmeldung

Registrieren

Passwort vergessen?

Schönen-Dunk bei FacebookSchönen-Dunk bei TwitterSchönen-Dunk-Newsfeed BIG - Basketball in Germany

Offiziell

BBL

# T P Diff

ProA

# T P W/L

ProB

Nord

# T P W/L

Süd

# T P W/L

Alternativ

BBL

# T P W/L

ProA

# T P Diff

ProB

Nord

# T P Diff

Süd

# T P Diff
 

Werbung

Werbung