Regionalliga

Der Kapitän bleibt – Marcus Dathe beendet Lok-Karriere

TheBloob am 18.07.2014 um 12:07

Mit Mannschaftskapitän Dominique Klein verpflichtet der SSV Lok Bernau den neunten Spieler für die neue Saison in der 1. Regionalliga Nord. Der 33-jährige geht im September in seine vierte Saison im Lok-Trikot. Nach sechs Jahren in Bernau wird Aufbauspieler Marcus Dathe den Verein hingegen verlassen.

„Dominique ist sportlich und menschlich ein wichtiger Baustein für unser Team”, weiß Teammanager Thomas Schönhoff. “Er bringt jede Menge Erfahrung auf dem Basketballfeld mit. Von daher freuen wir uns sehr, dass Dominique mit seinen 33 Jahren noch eine Saison für uns spielen wird.” Der Lok-Kapitän lief erstmals 2011 für die Bernauer Korbjäger auf und gehörte stets zu den wichtigen Stützen im Team. Auch Lok-Headcoach René Schilling, der seinen Schützling bereits aus seiner Zeit in Cottbus kennt, freut sich über die Zusage. „Mit seiner explosiven Schnelligkeit und seiner Athletik wird er uns auch in dieser Saison helfen. Zudem schätze ich neben seiner Erfahrung auch den Ehrgeiz und Siegeswillen. Das sind auch wichtige Dinge, die er unseren jungen Spielern weitergeben kann.“ Die erlebnisreiche Basketballkarriere des Dominique Klein startete 2002 richtig durch. Der damals 20-jährige ging über „den großen Teich“ und lief in der amerikanischen College-Liga NCAA vier Jahre lang für die Campell University auf. Nach seiner Rückkehr nach Deutschland spielte der 1,98m große Forward in der 2. Basketball-Bundesliga für Quakenbrück, Nördlingen, Düsseldorf und Chemnitz. Klein ist ein  sehr athletischer und flexibler Spielertyp, der vor drei Jahren nach Bernau wechselte. In der abgelaufenen Saison sammelte er im Schnitt sieben Punkte und fast fünf Rebounds pro Spiel.

Einen schmerzlichen Abschied muss der SSV auf der anderen Seite hinnehmen. Der bisher dienstälteste Spieler im Bernauer Dress wird den Verein verlassen. Aufbauspieler Marcus Dathe ging seit 2008 sechs Spielzeiten lang für die Lok auf Korbjagd. Legendär und in Erinnerung werden die Fangesänge „Es gibt nur ein Marcus Dathe“ bleiben. Mit seiner emotionalen und ehrgeizigen Art, spielte er sich in die Herzen der Bernauer Fans. Auch abseits des Feldes zeigte er sich stets mit der Hussitenstadt verbunden. Dathe engagierte im Jugendbereich des SSV und hat selbst lange Zeit in Bernau gewohnt. Der 26-jährige Berliner beginnt nach seinem erfolgreichen Studium nach dem Sommer ein Referendariat, arbeitet zudem bereits als Lehrer in der Hauptstadt. Die beruflichen Verpflichtungen lassen sich zukünftig daher nicht mehr mit dem Anspruch des Leistungssports vereinbaren. „Wir verlieren mit Marcus einen gestandenen Spieler, der in den letzten Jahren das Gesicht unserer Mannschaft geprägt hat. Er ist in den sechs Jahren bei uns zum Leistungsträger und zur Indentifikationsfigur gereift“, sagt Teammanager Thomas Schönhoff über Dathe. „Ich glaube, dass er uns auch zukünftig verbunden bleibt und unsere Heimspiele hin und wieder besucht. Er ist auf jeden Fall herzlich willkommen.“ Ganz die Finger vom orangenen Ball wird Dathe aber nicht lassen. Er wird in der neuen Saison für seinen Heimatverein Berlin Baskets in der 2. Regionalliga Ost auf dem Feld stehen. „Es war eine tolle Zeit in Bernau. Besonders die Heimspiele und die großartige Unterstützung der Fans werde ich nicht vergessen. Das waren wirklich schöne Momente in meiner Basketballkarierre.“, so Dathe.

Weiterhin nicht mehr zum Mannschaftskader gehören Philipp Bednarski und Jan Zawadzki. Bednarski kam in zwei Spielzeiten sowohl in der 1. Regionalliga und auch bei Lok II zum Einsatz. Er spielt künftig für den USV Potsdam in der 2. Regionalliga Ost. Zawadzki trug eine Saison lang das Bernauer Trikot und wird wie Marcus Dathe seine beruflichen Verpflichtungen dem Basketballsport vorziehen. Der SSV Lok Bernau bedankt sich ausdrücklich bei allen drei Spielern für das Engagement wie auch den gezeigten Einsatz und wünscht für die Zukunft alles erdenklich Gute.

Der Bernauer Mannschaftskader sieht aktuell wie folgt aus: Pierre Bland, Benito Barreras, Felix Schekauski, Daniel Przydryga, Alexander Rosenthal, Oumar Sylla, Dominique Klein, Friedrich Lotze, Jonas Böhm


Pressemitteilung: SSV Lok Bernau



0 Kommentare

 

6 Mitglieder
386 Gäste online

Anmeldung

Benutzeranmeldung

Registrieren

Passwort vergessen?

Schönen-Dunk bei FacebookSchönen-Dunk bei TwitterSchönen-Dunk-Newsfeed BIG - Basketball in Germany

Offiziell

BBL

# T P Diff

ProA

# T P W/L

ProB

Nord

# T P W/L

Süd

# T P W/L

Alternativ

BBL

# T P W/L

ProA

# T P Diff

ProB

Nord

# T P Diff

Süd

# T P Diff
 

Werbung

Werbung