ProA

Sascha Prötzig wird neuer NBBL-Cheftrainer

TheBloob am 27.06.2013 um 21:41

Vor zwei Monaten machte die BV Chemnitz 99 deutschlandweit Schlagzeilen, weil ein anonymer Spender die Finanzierung von drei hauptamtlichen Trainerstellen für die nächsten zehn Jahre zusicherte. Zwei dieser Positionen waren zu jenem Zeitpunkt bereits mit Christian Meichsner sowie Martin Schuster besetzt und nach sehr sorgfältiger Suche hat Sachsens bester Basketballverein jetzt auch die dritte Stelle neu besetzt. Dabei fiel die Wahl auf A-Lizenz-Inhaber Sascha Prötzig, der im abgelaufenen Spieljahr noch hauptamtlicher Verbandstrainer in Sachsen-Anhalt war und die JBBL-Mannschaft des Mitteldeutschen BC betreute. Der 30-Jährige wird künftig das Chemnitzer U19-Team in der Nachwuchsbasketballbundesliga und die zweite BV-Herrenmannschaft in der zweiten Regionalliga trainieren. Damit tritt er unter anderem die Nachfolge von Raoul Scheidhauer an. Wenn es nach den Wünschen der Chemnitzer Vereinsführung geht, soll dieser wiederum den NINERS in irgendeiner Form als Nachwuchs-Coach erhalten bleiben. Allerdings stehen hier noch Gespräche an und das Ergebnis ist völlig offen. Deshalb möchte sich die BV-Familie an dieser Stelle noch einmal herzlich bei Raoul Scheidhauer bedanken, der im abgelaufenen Spieljahr die U19 ehrenamtlich betreute und in ihrem ersten NBBL-Jahr gleich zum Klassenerhalt führte.

Der neue Chemnitzer Nachwuchstrainer Sascha Prötzig fand als Jugendlicher beim SSV Einheit Weißenfels zum Basketball und lief nach einer Zwischenstation in Halle bis 2007 für die erste und zweite Männermannschaft des Mitteldeutschen BC auf. In den letzten Jahren seiner aktiven Zeit sammelte der 1.93m-Hüne dann bereits erste Erfahrungen im Coachingbereich. 2008 wechselte er in den Trainerstab der Jenaer Talentschmiede und nahm zwei Jahre später schließlich eine Stelle als hauptamtlicher Coach des Basketballverbandes Sachsen-Anhalt an. Als Stützpunkttrainer betreute er unter anderem die U14- und U16-Mannschaften des Halleschen SC, die Mitteldeutsche Auswahl des 2000er-Jahrgangs und zuletzt das Weißenfelser JBBL-Team. Parallel bildete sich Prötzig stetig fort und besitzt inzwischen sogar die Trainer-A-Lizenz. „Wir kennen Sascha durch gemeinsame Aktivitäten im mitteldeutschen Basketball bereits seit vielen Jahren und freuen uns, ihn für das ambitionierte Projekt der NINERS-ACADEMY gewonnen zu haben“, sagt BV-Urgestein Jens Künze. Gerade die langfristige Neuausrichtung der Chemnitzer Nachwuchsarbeit war auch für Prötzig ein entscheidendes Kriterium: „Ich freue mich riesig auf diese Herausforderung und bin von dem Konzept absolut überzeugt. Viele Chemnitzer Trainer kenne ich schon länger und denke, dass wir gemeinsam einiges bewegen können. Nicht zuletzt habe ich mich für das Angebot der NINERS entschieden, weil ich für meine Familie und meinen Sohn, der nächstes Jahr eingeschult wird, eine sichere Perspektive wollte. Außerdem haben uns die Chemnitzer Verantwortlichen schon jetzt bei vielen Dingen unterstützt, wofür ich mich noch einmal herzlich bedanken möchte.“

In Chemnitz wird Prötzig übrigens aller Voraussicht nach eine kleine Familienzusammenführung erleben. Schließlich spielt seine Schwester Nadja bereits seit letztem Jahr für die ChemCats und trug dort in der abgelaufenen Saison mit durchschnittlich elf Punkten und fünf Assists maßgeblich zum Bundesligaaufstieg bei. Während ihr Bruder Sascha nun also an gleicher Stelle die zweite Herrenmannschaft und das NBBL-Team der NINERS betreuen wird, nehmen auch die anderen Besetzungen der BV Chemnitz 99 weiter Formen an. So fungiert Christian Meichsner wie bislang als Headcoach der U16-JBBL Mannschaft und trainiert die dritten Herren in der Landesliga. Martin Schuster wird vorrangig im Kinder- und Minibereich sein Wissen weitergeben und ist obendrein für das Marketing des Vereins verantwortlich. Darüber hinaus unterstützen auch weiterhin über ein Dutzend ehrenamtliche Trainer, von Jens Künze über Roland Krockenberger bis hin zu Rico Gottwald die NINERS-ACADEMY und verfolgen alle das gemeinsame Ziel, Chemnitz langfristig als attraktiven und hochwertigen Nachwuchsförderungsstandort zu etablieren.


Originaltrikot, Dauer- und VIP-Karten bei 3. Chemnitzer Entenrennen gewinnen!

Am Sonntag, den 1. September, veranstaltet der Chemnitzer Lions Club bereits zum dritten Mal das beliebte Entenrennen. Dabei schwimmen im Rahmen des Stadtfestes ab 14 Uhr alle Gummi-Renn-Enten im sportlichen Wettkampf von der Bierbrücke bis zur Hartmannbrücke und können ihren Adoptiveltern einen von über 160 attraktiven Preisen bescheren. Diese wurden von vielen Unternehmen, Vereinen oder Privatpersonen der Region gestiftet. Auch die BV Chemnitz 99 sagte sofort ihre Unterstützung zu und stellte das Originalheimspieltrikot von Jorge Schmidt mit allen Unterschriften des letztjährigen Teams, eine Dauerkarte für die kommende Saison sowie zwei VIP-Tickets für eine Hauptrundenpartie 2013/14 als Preise zur Verfügung. Schließlich kommen die Einnahmen, welche bei der letztjährigen Austragung des Entenrennens schon über 7.000 Euro betrugen, vollumfänglich gemeinnützigen Chemnitzer Vereinen oder Organisationen zugute.

Wer dieses wertvolle soziale Engagement unterstützen und gleichzeitig die Chance auf einen der zahlreichen tollen Preise haben möchte, kann ab sofort in der BV-Geschäftsstelle oder über Martin Schuster Adoptionsscheine für eine oder mehrere Gummi-Renn-Enten zum Preis von jeweils fünf Euro erwerben. Also nicht lange warten, gemeinnützige Projekte der Region aktiv unterstützen, am 1. September 2013 mit der oder den eigenen Gummi-Renn-Enten mitfiebern und hoffentlich einen der vielen Preise absahnen – vielleicht sogar das exklusive Originaltrikot von Jorge Schmidt! Alle weiteren Infos finden Sie im Internet unter www.chemnitzer-entenrennen.de.


Pressemitteilung: BV Chemnitz, Matthias Pattloch



0 Kommentare

 

13 Mitglieder
478 Gäste online

Anmeldung

Benutzeranmeldung

Registrieren

Passwort vergessen?

Schönen-Dunk bei FacebookSchönen-Dunk bei TwitterSchönen-Dunk-Newsfeed BIG - Basketball in Germany

Offiziell

BBL

# T P Diff

ProA

# T P W/L

ProB

Nord

# T P W/L

Süd

# T P W/L

Alternativ

BBL

# T P W/L

ProA

# T P Diff

ProB

Nord

# T P Diff

Süd

# T P Diff
 

Werbung

Werbung